MACNOTES

Veröffentlicht am  14.04.09, 17:18 Uhr von  kg

Microsoft bleibt offensiv: Apple-Käufer zahlen dank Apple-Steuer drauf

MicrosoftAm Donnerstag hat Microsoft einen Report mit dem Titel “What Price Cool” veröffentlicht, der ganz genau die “Apple Tax” dokumentiert. Im Report findet sich ein Preisvergleich zwischen Apple- und PC-Produkten und den relativen Preisunterschied: Das zu erwartende Fazit: Vor allem bei der Hardware zahlt man ordentlich drauf, aber auch bei der Software müssen Apple-Nutzer tiefer in die Tasche greifen.

Wie günstig hingegen Windows-Rechner sind, soll der dritte Microsoft-Werbespot zeigen, in dem ein Schüler ein Gaming-Notebook sucht.

Dass Apple-Geräte zumeist teurer sind, kann man nicht abstreiten. Was in der Studie aber vollkommen unter den Tisch fallen gelassen wurde: Die Nutzung des Rechners an sich, bei der es zwischen Windows und Mac OS definitive Unterschiede gibt.

Im aktuellen Microsoft-Werbespot wird unterdessen mit unfairen Waffen gegen Apple gekämpft: Im Spot sieht man Jackson und seine Mutter Lisa, die einen Gaming-Laptop suchen. Am Ende entschließen sich die zwei für ein Sony Vaio, dass sie sich nicht für einen Mac entschieden haben, verwundert nicht, ist doch das Verhältnis zwischen Apple und der Spieleindustrie ein eher kompliziertes.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  MacMacken sagte am 14. April 2009:

    Wo liegen die Unterschiede bei der Nutzung?

    Antworten 
  •  Patrique sagte am 14. April 2009:

    Ist der Artikel hier zu Ende? Irgendwie fehlt da doch was :-)
    Anregungen hier: http://www.maclife.de/index.php?module=Pagesetter&func=viewpub&tid=1&pid=12680

    Antworten 
  •  sEnf sagte am 14. April 2009:

    Hat nicht Apple mit dem Kinderkram angefangen?
    Ich erinnere mich da an “Hallo, ich bin ein Mac, und der andere hässliche, kranke, demente Typ da drüben ist ein PC” :/

    Antworten 
  •  Marco sagte am 14. April 2009:

    Was ist denn das wieder für ein Unfug. Na klar zahlen Apple User für die Software mehr, dafür funktioniert sie aber auch. Ich kann mich noch gut an die Windows-Zeiten erinnern, wo man jede Woche irgend eine Fehlermeldung hatte, die einen zur Verzweiflung brachte. Jetzt sieht da anders aus, alles passt, und ist gut aufeinander abgestimmt. So muss das sein, so macht arbeiten Spass. Und wenn doch mal der Fall der Fälle eintreten sollte, ist man dank Time Capsule auf der sicheren Seite.

    Antworten 
  •  madnil sagte am 14. April 2009:

    Vergleicht man hardware-mäßig einen gleichwertigen Windows-PC mit einem Apple sind die Preisunterschiede eher gering. Wobei “gleichwertig” nicht nur die Ausstattung beinhaltet, sondern alle Punkte wie auch Material, Verarbeitung und Wiederverkaufswert. Das hat was mit dem Begriff “wertig” zu tun. Man bekommt immer das, wofür man bezahlt. Wer einen 5er BMW fahren möchte, der muß eben tiefer in die Tasche greifen.

    Zur Software sage ich nur eines: Ich arbeite im Büro mit XP und von zuhause mit OSX. Es funktioniert beides, produktiver und wohler fühle ich mich aber am Mac.

    Und zum Spielen benutzt man dedizierte Hardware.

    Antworten 
  •  JMM sagte am 14. April 2009:

    Wieso ist die Software billiger? Microsoft Office kostet in der Windows Version 649€. iWork kostet 79€. Und ca 300€ kostet Microsoft Office for Mac.

    Antworten 
  •  MacUser007 sagte am 14. April 2009:

    was 650€ für nen scheiß office prog???

    Antworten 
  •  Ram sagte am 15. April 2009:

    Office 2007 Ultimate 52€ für Studenten….

    Antworten 
  •  CyDad sagte am 15. April 2009:

    Ja!

    Aber mit der Studenten und Home Version darfst Du kein Geld verdienen!

    CD

    Antworten 
  •  suspects sagte am 15. April 2009:

    apple fanboys vs. microsoft fanboys wird sich wohl nie ändern …

    @MacMacken
    Naja, suchen halt nen Gaming Rechner, hat apple schlechtere Karten

    @Patrique
    Hätten im Artikel ruhig Apple Fanboys und Microsoft Fanboys schreiben können! Damit man den Mehrwert dieses Artikes sieht. Jeder sollte für seine bedürfnisse das jeweilige System auswählen.

    @sEnf
    Ja genau. Ich frage mich auch gerade warum ich mir das hier antue -.-

    @Marco
    Der Fehler sitzt vor dem Rechner! Also möchte fast behaupten das du ein sehr altes Windows hattest. Aber mit OS7 oder 9 hättest du auch keinen Spaß damals gehabt ;) SChau dir den an: http://www.youtube.com/watch?v=ks-N4rI_1RU
    Altes aber lustiges Video, nicht für Fanboys naja für Mircosoft Fanboys.

    @madnil
    Da apple nur eine Produkt Reihe hat und der Microsoft Rechner/Laptop so vielseitige Modelle hat würde mich interessieren welchen Mircosoft Rechner du mit Apple verglichen hast. Gibt auch hochwertige Microsoft Rechner aber deinem Gefühl steht nichts im Wege, wenn du Apple lieber magst bitte schön … ich bin an jedem System produktiv

    @MacUser007
    Es gibt auch illegale Wege von daher brauchste nichts ausgeben …

    @Ram
    Schön das du noch Student bist, genieß die Zeit ;)

    @CyDad
    Richtig :)

    Antworten 
  •  Marco sagte am 15. April 2009:

    Das Video ist lustig. Hatte vorher XP, und jetzt Leopard, ein himmelweiter Unterschied. Das fängt schon beim Löschen an. Löscht man unter Windows ganz normal, hat man im Laufe der Zeit tausende Dateileichen, die das System kolossal(Gott, ich hasse die neue Rechtschreibung :-) )ausbremsen. Wenn ich was beim Mac lösche, dann ist das auch gelöscht, und zwar alles, um nur mal ein Beispiel zu nennen.

    Antworten 
  •  masterserver sagte am 31. Januar 2010:

    Mein Computer ist ein Quadcore mit 4 mal 3 GhZ Prozessoren, 4GB RAM, Einer Solidstate Disk mit 214MB/s einem Blueray Player, einem hochwerigen Lian Li Aluminum Gehäuse, einer Silentgrafikkarte mit 1400MhZ und 1GB RAM und einem 24 Zoll Dell Inplane Switching Monitor. Kostenpunkt ohne Monitor: 450Eur. Windows 7 ist seit 1 Jahr gratis bis inkl. Aug 2010, Office 2010 RC1 ist ebenfalls für 1-2 Jahre gratis, Visual Studio Express ist gratis und -guess what- Gears of War sieht bei mir besser aus, also auf “dedizierter Hardware”. Noobs !

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de