News & Rumors: 20. April 2009,

Flash für Fernseher und Mediaplayer von Adobe

FlashNach Flash für den Desktop und Smartphones hat Adobe Flash jetzt auch für internet-fähige Fernseher und Unterhaltungselektronik veröffentlicht. So können Videos, Programme und neue Userinterfaces direkt auf dem Fernseher genutzt werden.

Im Web-Bereich ist Adobe Flash nicht mehr wegzudenken: Rund 80 Prozent der weltweit online verfügbaren Videos laufen laut comScore auf Adobe Flash.

Die Flash-Integration für die digitale Heimelektronik soll so optimiert werden, dass auch HD-Videos dargestellt werden können. Hersteller wie Netflix, Broadcom, Comcast und Intel haben bereits angekündigt, das optimierte Flash zu unterstützen. Die Plattform selbst ist ab sofort für die Hersteller verfügbar. Die ersten Geräte, die das neue Flash unterstützen, werden für die zweite Hälfte dieses Jahres erwartet.

Werbung

Apple scheint bei der neuen Flash-Technologie nicht mit von der Partie zu sein: In der Pressemeldung werden sie nicht erwähnt. Außerdem sind sie in den letzten Monaten gerade im Bezug auf das iPhone nicht gerade als Flash-Liebhaber in Erscheinung getreten, obwohl Adobe selbst bereits an der Plattform arbeitet.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>