MACNOTES

Veröffentlicht am  20.04.09, 17:12 Uhr von  rj

Peapod Mobility: Ökoauto mit iPhone-Integration

iPhone 3GDas iPhone und der Elektroantrieb: zwei Merkmale im Automobilbereich, die nun zum zweiten Mal gemeinsam in Erscheinung treten. Während sich Rinspeed im Sportwagensegment versucht, will Chrysler die Zukunftsfähigkeit der diesbezüglich oft geschmähten US-Autobauer im Kleinwagenbereich unter Beweis stellen. Und wenn der Elektroantrieb noch nicht reicht, muss als letztes Quäntchen demonstrierter Avantgarde noch ein iPhone-Zündschlüssel dazu – könnte man meinen.

Passenderweise zum internationalen Tag der Erde will Chrysler den Peapod Mobility am 22. April der Öffentlichkeit vorstellen. Bis dahin bleibt das Elektrofahrzeug unter der virtuellen Plane verborgen. Das iPhone wird ins Fahrzeugkonzept mit integriert sein, unter anderem soll man das Apple-Smartphone auch als Autoschlüssel-Ersatz dienen. Das kennt man vom Rinspeed iChange: den Konzept-Sportwagen mit Elektroantrieb kann man ebenfalls mit iPhone oder iPod Touch starten und teilweise auch bedienen.

Ansonsten ist das Chrysler-Ökoauto das ziemliche Gegenteil des Rinspeed: das fängt beim Preis an, der mit 12.000 Dollar angegeben wird, und hört mit den 40 Stundenkilometern auf, die der Viersitzer erreichen soll. Was für Kurzstrecken in der Stadt reichen mag, aber einmal mehr die ökologisch zukunftsfähigen Konzepte in die Zweitwagenkategorie verbannt.

Verkauft werden soll der Peapod nur über die Chrysler-Webseite. Und so bleibt festzustellen, dass der US-Autobauer derartige Angst vor der eigenen Courage hat, dass er sich nicht traut, seine ökologische Vision trotz iPhone-Integration und samt aller Zukunftsträchtigkeiten neben seine Spritfresser in die Automärkte zu stellen. Selbstbewusstsein sieht anders aus. Und einmal mehr zeigt sich, dass man es auch nicht mit einem schicken Apple-Gadget einfach dazukaufen kann.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Erwin Lotterbeck sagte am 20. April 2009:

    Pruuust – Peapod = Pipott = Pisspott :-D

    Antworten 
  •  JFK sagte am 20. April 2009:

    dieses auto würde viel besser zum iphone passen

    :-D

    Antworten 
  •  Chilloutman sagte am 20. April 2009:

    40 Kmh? Was soll man den damit? Da wird man ja ständig von der Polizei wegen Verkehrsbehinderung angehalten.

    Antworten 
  •  Martin sagte am 22. April 2009:

    Inzwischen gibt es auch Bildmaterial von dem Gefährt mit dem komischen Namen –> Peapod Mobility

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de