MACNOTES

Veröffentlicht am  5.05.09, 18:16 Uhr von  

Apple vs. Twitter: Was ist dran an den Übernahmegerüchten?

AppleFacebook wollte Twitter bereits kaufen, und auch Google und Microsoft haben offenbar schon mit dem Erwerb des Micro-Blogging-Dienstes geliebäugelt. Laut Techcrunch gibt es jetzt einen weiteren Interessenten für Twitter: Apple. Laut einer “üblicherweise verlässlichen Quelle” soll Apple bereits in den Verhandlungen stecken und hofft, dass der Deal bei der WWDC verkündet wird.” Es geht dabei nicht um Peanuts, sondern um viel Geld: 700 Millionen Dollar stehen als Kaufpreis im Raum.

Auch Techcrunch selbst sieht in den Gerüchten nicht allzu viel Wahrheit. Was aber soll Apple mit einem Startup wie Twitter, die von Anfang an auf Finanzierungsrunden angewiesen waren (und nach wie vor sind) und die bisher kein Geschäftsmodell haben, das aus dem Dienst ein profitables Geschäft macht? Möglich und durchaus nicht undenkbar wäre eine Integration bei MobileMe. Erst am Wochenende hat Apple selbst Twitter bei sich vorgestellt. In Sachen Web war Apple bisher eher zurückhaltend, das Publikum für Apple-Geräte steckt ist aber exakt in dieser Szene zu finden.

Es gibt aber zahlreiche Gründe, die gegen dieses frisch aufkommende Gerücht sprechen. Einer kommt von Twitter selbst: Anfang April gab es eine Ansage, dass sie bis auf weiteres unabhängig bleiben möchten. Google hatte damals Interesse an dem Dienst gezeigt, da aktuelles über den Echtzeit-Feed direkt bei Google eingespeist werden kann. Bisher dauert es lange, bis Google Tweets in den Index bekommt. Auch Microsoft hatte bereits Interesse am Kauf von Twitter bekundet, während Facebook bereits im letzten Jahr vergeblich versuchte, sich einzukaufen.

Twitter wird sich vorerst wohl zu keinem Preis der Welt kaufen lassen, egal von wem das Angebot kommt. Und das wird wohl auch das Beste sein, was sie tun können. Ein Verkauf des Dienstes an eine Firma wie Apple dürfte vor allem eines zur Folge haben: Die Weiterentwicklung fällt dann um einiges schwerer.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 8 Kommentar(e) bisher

  •  JakobD sagte am 5. Mai 2009:

    LoL Apple kauft Twitter … wär jedenfalls ganz lustig. Glaube aber nicht wirklich dran.

    Antworten 
  •  yoyo sagte am 5. Mai 2009:

    “Die Weiterentwicklung fällt dann um einiges schwerer.”
    Habe ich geschlafen oder hat sich bei Twitter in der letzten Montagen IRGENDWAS weiterentwickelt? O.o

    “700 Millionen Dollar stehen als Kaufpreis im Raum.”
    Wenn mir jemand für eine Internetblase, die weder Gewinn bringt noch in greifbarer Zukunft ein rentables Geschäftsmodell vorlegen kann, 700 Millionen Dollar bieten würde, würde ich den Rotz direkt verkloppen.

    Antworten 
  •  yoyo sagte am 5. Mai 2009:

    woot. ich hab den legastheniker gefressen. ich meinte natürlich “in den letzten Monaten” und so. ich leg mich lieber wieder ins bett

    Antworten 
  •  Starcolm sagte am 5. Mai 2009:

    Also ich glaube nicht, dass irgendetwas an diesem gerücht dran ist. Es passt einfach nicht in Apple’s strategie erfolgreiche unternehmen aufzukaufen, die nichts mit ihrem kerngeschäft zutun haben (desktop software entwicklung). Wer sich dieses (http://www.youtube.com/watch?v=_5Z7eal4uXI) Interview einmal komplett anguckt, wird feststellen, dass selbst Steve Jobs sagt, dass Apple lieber mir erfolgreichen unternehmen wie google (oder Twitter in diesem fall) kooperiert anstatt sie als konkurrenz zu betrachten.
    Ich sehe daher keinen grund, wieso Apple auch nur im geringsten an Twitter interessiert seien sollte. Wirtschaftlich interessant ist Twitter bisher, wie so oft gesagt, nämlich nicht!

    Antworten 
  •  markus sagte am 5. Mai 2009:

    Glaube auch nicht dran. Inwiefern soll es in MobileMe integriert werden und ich frag mich noch immer, warum twitter nicht schon längst ihr Potenzial ausgebaut hat.. Wenn ich mir brightkite.com ansehen – klasse Design, super Konzept. Macht Spaß und ist viel ausgeklügelter, als dieser Rohling twitter.

    Die Entwickler von twitter haben sie mMn nicht mehr alle. Wie kann man sich eine halbe Milliarden durch die Lappen gehen lassen? Die sind doch alle krank!

    Antworten 
  •  vormi sagte am 5. Mai 2009:

    ich sehe einen anderen zusammenhang, der bisher aussen vor bleibt:

    was meint ihr wohl, wieviel umsatz hat apple an twitter-clients im app-store?
    und will apple nicht normalerweise die programme, die da auf den geräten läuft, in irgendeiner weise an der leine haben?
    erstens zur qualitätssicherung, andererseits, damit der gewinn im eigenen haus bleibt.

    was sagt ihr dazu?

    Antworten 
  •  Starcolm sagte am 6. Mai 2009:

    1) Twitter hat keine umsätze und die twitter-clients gehören nicht der firma Twitter. Daher keine umsätze…
    2) Apple will nicht die (Internet-)firmen um die firma herum kaufen. Genau das sagt Steve Jobs in dem interview und genau das ist auch die richtige strategie! Apple hilft es nicht, einen von Apple unabhängingen internet service anzubieten, der die firma von ihren kernaktivitäten ablenkt.
    Solange also nicht eine kronkrete möglichkeit besteht, dass Apple in diesem geschäft profite machen kann, halte ich es für wahrscheinlicher, dass google demnächst zuschlägt, denn wo gibt es mehr, aktuellere und interessantere daten als bei twitter im moment?

    Antworten 
  •  Leo Allmann sagte am 6. Mai 2009:

    Wenn die Twitter-Betreiber clevere Geschäftsleute sind, werden sie “Follower” dieser meiner Prognose: http://twitter.com/Tripolino/status/1244388228

    Darf ich in diesem Fall auf 1 Promille Erfolgshonorar hoffen?

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. oshelpdesk.org » Was will Apple mit Twitter? am 6. Mai 2009
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de