News & Rumors: 7. Mai 2009,

TransGaming bringt Independent-Titel The Path auf den Mac

The PathIndependent-Produktionen kommen in Mode und erreichen damit immer auch eine breitere Öffentlichkeit. Nun findet ab sofort auch das Horrorgame The Path von Tale of Tales seinen Weg auf den Macintosh.

Verantwortlich dafür zeichnen sich TransGaming aus Kanada, die mit ihrer Cider-Lösung den Titel auf Macintosh-Systemen lauffähig machen. Gleichzeitig sind TransGaming und das belgische Entwicklerstudio Tale of Tales, ein bevorzugtes Vertriebsabkommen für die Macversion miteinander eingegangen.

TransGaming darf das Spiel exklusiv digital auf ihrer Plattform GameTree und allen anhängigen Seiten vertreiben.

Werbung

[singlepic id=3428 w=thumb float=left] Zu haben ist The Path für Mac ab sofort und zwar für 9,99 Dollar. Das Spiel bietet einerseits eine Funktionenvielfalt, erlaubt aber andererseits die völlige Wahlfreiheit. Getreu dem Motto alles kann, nichts muss. Es soll die Neugier und den Abenteuerdurst der Spieler stillen. Der Spieler begleitet die Spielfigur auf ihrem „Weg“, den sie eigentlich nicht verlassen soll, aber natürlich nicht daran gehindert wird. Es gibt keinen Zeitdruck, aber auch kein wirkliches Happy End. Am Ende des Spiels steht nämlich immer der Tod des Charakters.

Auriea Harvey und Michaël Samyn von Tale of Tales haben aber selbst dafür eine positive Wendung parat:

While most videogame designs encourage you to achieve your goals quickly and efficiently, The Path allows you to focus entirely on what happens between start and finish. Much like life, our game ends with death. But despite the gloomy and sometimes unsettling atmosphere, The Path contains a positive message: enjoy life to the fullest, no matter how short it may be!
Sony

Zuletzt kommentiert



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>