MACNOTES

Veröffentlicht am  8.05.09, 3:14 Uhr von  Alexander Trust

FM 10 – Bright Future im Interview: Die neue Version wird ein würdiger Nachfolger

Adrian Wahl beim Entwicklerpreis Adrian Wahl beim Entwicklerpreis

Adrian Wahl von Bright Future stand uns Rede und Antwort in Sachen EA Sports’ Fussball Manager. Die Simulation jährt sich ähnlich lange wie Fifa Soccer und hatte früher noch mehr Schnittmengen mit dem Titel. Ob EA traurig über ausbleibende Konkurrenz ist, und ob es Veränderungen am Mehrspielermodus geben wird, lest ihr in unserem Interview.

Redaktion: Wie man besonders im Entwickler-Blog auf fm09.de erkennen kann, laufen die Arbeiten am nun mehr neunten Teil der FM-Serie auf Hochtouren. Dürfen wir uns auf interessante Funktionen freuen oder wird eher bewährtes verbessert?

Adrian Wahl: Der Entwickler-Blog auf www.fm09.de ist eine tolle Möglichkeit, unsere treue Community über den Entwicklungsstand des Fussball Manager 10 zu informieren. Gerald Köhler, der Chef-Designer des Fussball Manager, versucht nahezu täglich Informationen über den FM10 zu liefern.

Der Titel wird natürlich auf Bewährtem aufbauen, aber auch viele neue Elemente in das Spiel integrieren. Wir haben in diesem Jahr wieder gezielt die Foren rund um den FM durchforstet und die am häufigsten gewünschten Features in unser Spiel aufgenommen.

Können Sie uns schon ein paar genauere Details nennen oder gar einen größeren Ausblick auf den FM10 geben?

Der FM10 wird auf jeden Fall ein würdiger Nachfolger für den sehr erfolgreichen FM09 werden. Wir gehen den FM10 auf mehreren Ebenen an. Zunächst besteht ein wesentlicher Teil unserer Arbeit aus Detailverbesserungen. KI, Logik, langfristige Entwicklungen, ältere Probleme aller Art werden beseitigt. Im Hintergrund laufen dagegen die Großprojekte. Die sind aktuell aber noch geheim, dazu ist es noch zu früh. Die ersten Screenshots werden aber sicher schon das eine oder andere aufdecken. Das dauert aber noch ein klein wenig.

Der FM07 war bisher der einzige Fussball Manager, für den es ein Add-on gab. Ist sowas auch für den FM10 denkbar oder wird es neue Funktionen wie bisher über die Updates geben?

Das Add-On “Verlängerung” für den Fussball Manager 07 war bisher eine einmalige Sache. Die Entwicklung hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, aber für die weitere Zukunft setzen wir auf unsere bewährten kostenlosen Updates, um den Kunden bestmöglichen Service zu liefern. Ein weiteres Add-on ist Moment jedenfalls nicht geplant.

Früher konnte man, wenn man im Besitz von FIFA Soccer war, die beiden Spiele kombinieren und selbst spielen, wird das wieder möglich sein?

In den Jahren, in denen “FIFA FUSION” möglich war, wurden sowohl FIFA als auch Teile des FM in Kanada entwickelt, somit war ein reibungsloser Austausch der Technologien möglich. Seit wir in Deutschland entwickeln, nutzen wir zwar weiterhin die FIFA Engine, jedoch haben wir diese Engine in den letzten Jahren durch Eingriffe in Logik und Technik an unser Spiel angepasst und perfektioniert. Somit ist ein reibungsloser Austausch mit FIFA nicht mehr so leicht möglich. Wir wissen, dass einige unserer Spieler das Feature geliebt haben, aber momentan ist es nicht vorgesehen. Dafür gibt es immerhin jetzt einen Spielmodus mit einem Spieler.

Es gab immer mal wieder kritische Stimmen zur Mehrspielerfunktion des Spiels. Kann man hierbei vielleicht beim kommenden Fussball Manager auf Abhilfe hoffen und einen besseren Mehrspielermodus erwarten?

Der FM ist ein Spiel, das sowohl alleine, als auch mit mehreren Leuten Spaß macht. Momentan kann man den FM nur nacheinander an einem PC spielen, dies ist nicht wirklich optimal, es sei denn man beschränkt die Zeit pro Spielzug. Wir wissen, dass der Mehrspielermodus ein sehr wichtiger Faktor in unserem Spiel ist, aber Eingriffe in diesem Bereich bedürfen sorgfältiger Vorbereitung und viel Zeit. Aber es wird schon im FM10 einiges passieren, versprochen.

Ascaron hat kürzlich Insolvenz angemeldet. Somit wird es wohl nichts neues aus der ANSTOSS-Reihe geben, der FM wird weiterhin Platzhirsch sein – sind Sie zufrieden damit oder würden Sie sich mehr Wettbewerb wünschen?

Die ehemals sehr erfolgreiche ANSTOSS-Serie war auch in den letzten Jahren ihrer Existenz ohnehin nur ein relativ kleiner Mitwettbewerber. Da waren und sind ganz andere Spiele relevant, z. B. die englischen Manager, die verschiedenen Online-Manager und die verschiedenen Real-Life-Online Manager. Wir können uns über Wettbewerb also nicht beklagen, er läuft nur auf einer anderen Ebene. Das mit der Insolvenz ist natürlich sehr bedauerlich, da wir Ascaron nicht als Konkurrenten ansehen, sondern als einen wichtigen Teil der deutschen Entwicklerszene. Fakt ist aber auch: Es gibt einen beschränkten Markt für PC-Manager in Deutschland – und zwei Manager trägt er nicht, dazu kaufen zu wenige Menschen jährlich ein solches Spiel.

Viele aktuelle Spiele kommen in mehrfachen Portierungen für PC und Konsole, aber auch für mobile Endgeräte. Darf man da auch etwas von Bright Future beim Fussball Manager erwarten?

Die Adaption der Fussball Manager-Serie auf andere Plattformen als auf den PC ist natürlich eine sehr spannende Angelegenheit. Erfahrung in diesem Bereich liefern die Konsolenversionen vom FM04 und FM05. Auch in der heutigen Zeit wäre eine Umsetzung des Fussball Manager auf eine Konsole oder ein mobiles Endgerät denkbar und auch eine schöne Sache, jedoch müsste das Spielprinzip in einigen Bereichen deutlich vereinfacht werden. Kurzfristig ist nichts geplant, aber für die Zukunft schließen wir auch nichts aus.

Kürzlich erschien das vierte Update für die aktuelle Version des Spiels. War dies jetzt das letzte Update oder wird noch weiter am FM09 entwickelt und dürfen sich die Fans vielleicht noch auf eine Neuerung freuen?

Wie bereits im Entwicklerblog geschrieben, sind die Arbeiten am FM09 definitiv beendet.

Wir haben unsere User mit vier kostenlosen großen Updates, mehreren Datenbankupdates und vielen weiteren kleineren Updates versorgt. Jetzt widmen wir all unsere Energie dem FM10 und hoffen, dass er euch begeistern wird. Mittlerweile sieht er schon richtig super aus!

Wir danken Adrian Wahl für dieses Interview.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.