News & Rumors: 13. Mai 2009,

Appstore-Piraterie: iCombat-Entwickler über gecrackte iPhone-Apps

CrackulousDas App Store-Entwicklerlager bleibt gelassen, was die Verbreitung unlizenzierter Kopien von iPhone-Apps angeht. Sebstverständlich ist das nicht, angesichts der Hysterie, die aktuell wieder mit Studien und Gesetzen wie dem jüngst beschlossenen Internetverbot für Kopierer in Frankreich befeuert wird. Für iCombat sei die unerlaubte Nutzung des Programms kein größeres Problem, Entwickler seien besser beraten, den Nutzwert für zahlende Anwender zu erhöhen, so das Fazit.

Diese gelassenen Empfehlungen sind nicht vollkommen selbstverständlich – Kopierquoten um die 80% hätten andere zum Aufschrei veranlasst, wie der Markt für iPhone-Applikationen im Besonderen und der für Software im Allgemeinen zerstört wird. Entwickler Miguel konstatiert, dass angesichts des niedrigen Preises der App nicht davon ausgegangen werden kann, dass kopierte Games gleichzusetzen sind mit entgangenen Verkäufen. Man investiere seine Zeit besser in Verbesserungen im Gameplay als in Antipirateriemaßnahmen.

Miguel rät zum Entwickeln eines Lite-App-Spielmodus, in den das Spiel umschaltet, wenn es als unlizenzierte Kopie erkannt wurde. Viele Sales solle man davon aber nicht erwarten – seine Kaufrate auf der eingerichteten Webseite, auf die Kopierer geschickt wurden, lag bei 0%. Auch daraus schließt er jedoch allenfalls, dass der Wille zum Geldausgeben bei den Kopierern quasi nicht vorhanden ist.

Als Haupthindernis auf dem Weg zum gutverdienenden App-Entwickler macht er jedoch die knappe Aufmerksamkeitsspanne aus, die der einzelnen Applikation zur Verfügung stehen. Selbst die Pirateriediskussion um sein Game sei immerhin Publicity, ein rares und wichtiges Gut, will man seine App zwischen zehntausenden anderen Programmen herausstechen lassen. So hofft er, dass „…glückliche User, ob Kunden oder Kopierer, über das Programm reden und es über das App Store-Grundrauschen heben.“

Was ihm einmal mehr gelungen ist – trotz Crackulous und anderen Fährnissen. Um genau zu sein, vielleicht genau deswegen.



Appstore-Piraterie: iCombat-Entwickler über gecrackte iPhone-Apps
3,67 (73,33%) 18 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Apple CarPlay in über 200 Automodellen verfügbar Apples CarPlay entwickelt sich immer mehr zum Erfolgsprodukt. Innerhalb von nur zwölf Monaten hat sich die Liste der verfügbaren Automodelle verdoppel...
iTunes: Apple möchte aktuelle Spielfilme verleihen... Kinofilme schon kurz nach dem Start legal zu Hause streamen? Wenn es nach Apple geht, wird dieses Feature schon im kommenden Jahr Realität werden. Ein...
Akku-Probleme: Wohl auch andere iPhone 6 Modelle b... Die Probleme mit Akkus in iPhones ziehen immer weitere Kreise. Obwohl Apple nach wie vor behauptet, dass nur eine begrenzte Anzahl iPhone 6s von den S...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>