MACNOTES

Veröffentlicht am  13.05.09, 10:23 Uhr von  

Mac OS X 10.5.7 – Update und erste Eindrücke

Mac OS X LeopardBei Produktivsystemen wird noch geraten, einige Tage zu warten, bis man die nun erschienene Version 10.5.7 auf den Mac installiert. Der erste Testlauf des Updates auf die neue Version von Mac OS X sorgte zwar für gelegentliche Nervosität, lief aber rund durch.

Vor dem Update steht die Frage, welche Variante man wählt: bei installiertem Mac OS X 10.5.6 bietet die Softwareaktualisierung das Standard-Update an, welches nach einem Download von 286 MB (oder mehr, je nach vorhandener Hardwareausstattung) startet. Alternativ gibt es die Combo-Installation, bei der 729 MB fällig werden und die auch frühere Varianten von Mac OS X (10.5.x) auf den neuesten Stand bringt. Wer auf mehreren Macs mit 10.5.6 die aktuelle Version einspielen will, kann sich die Standard-Updates auch in einer Standalone-Version mit 442 MB herunterladen.

[singlepic id=3450 w=200 float=left] Nachdem in der Nacht des Releases von teilweise langsamen Ladezeiten berichtet wurde, kann heute morgen konstatiert werden, dass zwar der Suchvorgang bei der Softwareaktualisierung schnellere Zeiten gesehen hat, die Update-Files indessen flott auf der Platte landeten. Anschließend wird der Mac neu gestartet und die frischen Files geschrieben. Von langsamen Fortschrittsbalken muss man sich nicht irritieren lassen. Anschließend folgten zwei Schrecksekunden: das System bootete nicht etwa neu, sondern schaltete sich nach Installation schlicht ab.

[singlepic id=3451 w=200 float=right] Der anschließende Neustart erfolgte hier im Test im Doppelpack: einmal bootete das System nur bis zum grauen Screen mit Apple-Logo, um dann im zweiten, selbständig gestarteten Anlauf langsam, aber erfolgreich zur Anmeldung zu booten.

Einige Stolpersteine sind von Apple bereits aufgelistet worden. Empfohlen ist selbstredend ein Systembackup, bevor das aktualisierte Betriebssystem eingespielt wird, von drastischeren Störungen beim Updaten wurde bisher nicht berichtet. Wobei manche speziellen Anwender vorerst auf das Update verzichten: beispielsweise von der NASA wird berichtet, dass vor der Rückkehr der Raumfähre “Atlantis” kein Mac auf die 10.5.7 umgestellt werden wird.

10.5.7. behebt eine lange Liste von Sicherheitslücken und bringt auch Safari auf eine aktualisierte Versionsnummer. Neben erweiterer Unterstützung für Digitalkameras kann Mac OS X auch Notizen von einem angeschlossenen iPhone mit dem kommenden OS 3.0 synchronisieren.

Für weitere Updateberichte, -probleme und -erfahrungen in den Kommentaren wird herzlich gedankt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 25 Kommentar(e) bisher

  •  Stefan sagte am 13. Mai 2009:

    Snow Leopard? 10.5.7?? Bringst Du da nicht was durcheinander?

    Antworten 
  •  rj sagte am 13. Mai 2009:

    Omfg :) Ich brauch mehr Kaffee.

    Antworten 
  •  rodknocker sagte am 13. Mai 2009:

    Ich habe mich für den Combo-Updater entschieden, da dieser sich gestern Abend einfach schneller downloaden ließ.

    Nach der Installation startete mein MBP neu. Danach hatte ich einen hellblauen Schirm mit drehendem Rad in der Mitte. Dieser Schirm war auch noch nach 5 Minuten zu sehen. Darauf hin hatte ich das MBP hart resettet.

    Siehe da: Der Rechner bootet. Es gab mehrere Neustarts (2-3).

    Anschließend gab es noch eine Spotlight Neuindizierung.

    Antworten 
  •  rj sagte am 13. Mai 2009:

    Hoppla, und ich dachte schon, bei mir hats geholpert…. Das MBP hier ist an sich recht standardmaessig, was ein wenig gehackt ist, ist der Time Machine-Backup auf den Fileserver, aber sonst faellt mir nichts ein. Dass der erste Neustart ein wenig traege vonstatten geht, halt ich fuer normal, aber nen harten reset bei nem Sysupdate wuerd mich zugegebenermassen nervoes machen…
    Ach, iLeopard rennt hier, btw. unbeeindruckt vom Update.

    Antworten 
  •  MatzeLoCal sagte am 13. Mai 2009:

    Bei meinem MacPro liefs nicht sonderlich rund.

    Per Softwareaktualisierung gings nicht, es wurde behauptet, dass das Paket nicht gespeichert werden kann. Aber da muss ich wohl selbst mal im System gucken.
    Habe dann das Delta-Update “von Hand” geladen und der installierte sich auch ganz gut, aber dann….
    Das LoginWindow konnte nicht geladen werden, aber es wurde immer wieder versucht (endlosschleife).
    Habe den Rechner dann mal im SingleUser gestartet, fsck laufen lassen. Neugestartet und dann lief alles normal.
    Evtl lade ich mir noch mal das Combo-Update und spiele das ein..

    Antworten 
  •  MagicBenny sagte am 13. Mai 2009:

    MacBook, iMac, und Mac-Mini je 2 reboots. Absolut ohne Zicken und Zacken, alles prima :)

    Antworten 
  •  Aquila sagte am 13. Mai 2009:

    Bei mir gig alles ohne Probleme. MacBook, 2 reboots.

    Das erste was mir aufgefallen ist, ist das der DFU-Mode mit dem iPhone wieder ohne Probleme funktioniert.

    Antworten 
  •  nix sagte am 13. Mai 2009:

    was? notizen im iphone werden gesynct??? wo??? oder hast immer noch nicht genug kaffee intus?

    Antworten 
  •  bernd sagte am 13. Mai 2009:

    wie gewohnt ohne probleme. alles läuft rund.

    Antworten 
  •  rj sagte am 13. Mai 2009:

    Das war in der Tat etwas sehr ungenau unten angehaengt. .fixed/linked.

    Antworten 
  •  @frixxx sagte am 13. Mai 2009:

    hoffentlich hilft das den kleinen wehwechen meines iMacs den Gar aus zu machen http://tinyurl.com/qfr3kl #imac

    Antworten 
  •  Ralf sagte am 13. Mai 2009:

    Wo sind die synchronisierten Notizen auf dem Mac zu finden?

    Antworten 
  •  rj sagte am 13. Mai 2009:

    Wie im Text konkretisiert: kommt auf iPhone-Seite mit dem OS 3.0, Mac OS X 10.5.7 bringt jetzt die notwendige Unterstuetzung mit. Also im Consumerbereich bisher nur quasi “zur Haelfte” verfuegbar.

    Antworten 
  •  nick sagte am 13. Mai 2009:

    Am MacBookPro: Update über Softwareaktualisierung. 2 automatische Reboots und fertig.
    Absolut keine Probleme

    Antworten 
  •  ml sagte am 13. Mai 2009:

    Der langsame Neustart nach einem System-Update ist nichts beunruhigendes sondern völlig normal. Um den Systemstart zu beschleunigen, legt Mac OS X zahlreiche Cache-Dateien an in denen z.B. steht in welcher Reihenfolge System-Erweiterungen von der Platte geladen werden. Dieser Cache wird nach einem System-Update neu angelegt, da sich die Abhängigkeiten zwischen den Modulen potentiell verändert haben können. Mehr dazu auch hier

    Antworten 
  •  heinz sagte am 13. Mai 2009:

    10.5.7 via Softwareaktualisierung runtergeladen, 2 reboots, fertig. Und welch Wunder: mein Nokia E61 (ohne i) kann seit dem wieder per Bluetooth syncen. Supi – danke Apple!

    Antworten 
  •  Michael sagte am 13. Mai 2009:

    Nach der Installation des Updates erkennt mein Macbook (weiss) eine externe USB Festplatte nicht mehr :( Vor der aktualisierung war alles noch ok. Die Festplatte ist eine Trekstor Datastation g.u 1000GB

    Die Festplatte wird unter Ubuntu weiterhin erkannt und kann dort auch verwendet werden. Kann jemand ähnliches Berichten?

    Antworten 
  •  Tom sagte am 13. Mai 2009:

    Mein Mac mini (Sommer 2007) hat nach dem Combo-Update (verlief angeblich fehlerfrei) und den 2 Reboots, Probleme mit dem Sony HD-Ready Flat-TV, den ich seit Tiger als Display verwende. In keinem der Modi (mit/ohne Overscan) wird mehr das gabze Display pixelgenau angesteuert. Entweder ist das Bild zu gross oder es hat Ränder… hoffentlich gibt’s da bald Abhilfe… sonst will ich nicht klagen.

    Antworten 
  •  Ben. sagte am 13. Mai 2009:

    Hab das Update nach einem Backup eingespielt. Nach dem schnellen Download und zwei Neustarts schreibe ich jetzt diesen Kommentar nach ca. 10 Minuten (inkl. Download) von meinem MacBook.

    Fazit: Bisher ohne Probleme.

    Antworten 
  •  EMS sagte am 14. Mai 2009:

    Ich hatte während des Updates ein Apple Display an mein schwarzes MacBook angeschlossen, der Rechner ist dann nach der Installation nicht hoch gefahren, der blaue Screen auf dem MacBook Display zeigte komische Lichtsprünge, nach ca. 10min. hatte ich das Apple Display vom MacBook getrennt, daraufhin ist der Rechner sofort problemlos von alleine wieder hoch gefahren, seid dem, seit ca. einer Stunde, alles normal!

    Antworten 
  •  AS sagte am 14. Mai 2009:

    … auf meinem 2007er Macbook Pro gabs keine Probleme. War einfach wie ein gewöhnlicher Neustart!

    Antworten 
  •  Wb sagte am 14. Mai 2009:

    Habe soeben unser Poduktivsystem aktualisiert. Nach dem Update der obligate Neustart. Nach 3 Minuten war mein “Darling” wieder einsatzbereit. Keine ungewöhnlichen Vorkommnisse.
    MacPro 2 x 2.8 GHz QuadCore, 4GB (2008)

    Antworten 
  •  rubosh sagte am 15. Mai 2009:

    mbp 15″ late 2008: Update problemlos, 1 reboot

    Antworten 
  •  sq sagte am 17. Mai 2009:

    Ich meine das mein Processor lauter geworden ist und die Unterseite meines Macs wird ziemlich heiß. Der Kühler ist auch ständig am Brummen…

    Antworten 
  •  MiKa sagte am 10. Juni 2009:

    meine MightyMouse und das Bluetooth keyboard gehen nicht mehr seit dem update…! was is da los….!? ich kann die beiden bluetoothgeräte nicht mal mehr aktivieren…!? Bitte um HILFE, danke!!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de