News & Rumors: 13. Mai 2009,

Vodafone: Eigener App Store Ende des Jahres

VodafoneNach Apple, Nokia, und Microsoft will jetzt Vodafone einen App Store eröffnen. Vom Konzept her wird dieser Store ähnlich wie Apples App Store funktionieren: Entwickler können die Verkäufe direkt über Vodafone abwickeln, 70% aller Erlöse können die Entwickler behalten. Der Store wird Geräte-unabhängig funktionieren. Enwickler und Partner sollen die Möglichkeit bekommen, Funktionen wie GPS in ihren Apps zum Einsatz kommen zu lassen.

Dafür stellt Vodafone eine Sammlung Netzwerk-APIs zur Verfügung, die es den Entwicklern ermöglichen, ortsbezogene Informationen zu nutzen, außerdem lassen sich die App-Käufe direkt über die Handyrechnung abwickeln.

Ende des Jahres soll der Store in Westeuropa (also auch in Deutschland) starten. Einem Erfolg im Wege stehen dürften vor allem die Anbieter-unabhängigen Stores wie die von Nokia, da diese von Haus aus in den meisten Geräten implementiert sein werden.



Vodafone: Eigener App Store Ende des Jahres
4,14 (82,86%) 7 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Lesetipp: Im Internet of Things braucht auch der K... Das Internet der Dinge bringt nicht nur die vermeintliche schöne vernetzte Welt, sondern auch einen Haufen unbekannter Risiken und Nebenwirkungen. Wie...
Neuer Status kommt nicht an: WhatsApp bringt die T... Der neue WhatsApp-Status kommt nicht so gut an wie erhofft. Der Messengerdienst könnte daher bald die alte, textbasierte Version zurückbringen. Wha...
Märkte am Mittag: Huawei und Oppo setzen Apple in ... Apple sieht sich in China einem zunehmenden Druck durch lokale Wettbewerber wie Huawei und Oppo gegenüber. Esrutschte im letzten Jahr auf Platz fünf d...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>