MACNOTES

Veröffentlicht am  19.05.09, 18:29 Uhr von  

PhoneGap: Apple macht App Store-Entwicklern das Entwickeln schwer

App StoreEine nicht geringe Anzahl an Apps, die sich die Open-Source-Plattform PhoneGap zu Nutze machen, wurde innerhalb der letzten Wochen nicht für den App Store zugelassen. Mit Hilfe der Plattform PhoneGap können Entwickler Programme für iPhone, BlackBerry und Android-Handys schreiben, basierend auf HTML und JavaScript.

Verschiedene Entwickler bekamen bezüglich ihrer eingereichten Apps Post von Apple mit dem Hinweis, dass ihre Apps gegen die gültigen Regeln des iPhone-SDK verstoßen. Grund genug für Mike Nachbaur, Mitentwickler von PhoneGap, in seinem Entwicklerblog seinem Unmut kundzutun.

PhoneGap ist ein Projekt, das ein vorgefertigtes Set von Objective-C-Klassen mitliefert, mit Hilfe derer dann iPhone-Apps in JavaScript und HTML erstellt werden können. Vorteil von PhoneGap: iPhone-APIs können genutzt werden, und so lassen sich in den JavaScript-Apps auch Funktionen wie Accelerometer oder Ortungsfunktion nutzen. Ausgeführt wird dieser JavaScript-Code mit der iPhone-eigenen Browser-Kontrolle, UIWebView. Zusätzlich kommt ein nicht unerheblicher Faktor hinzu: Mit PhoneGap wird die Entwicklung insgesamt einfacher, da keine Kenntnisse in Objective-C und Cocoa benötigt werden.

Das Hauptproblem, das Apple mit PhoneGap hat: Sie betrachten das vorgefertigte Framework der iPhone-eigenen Funktionen als Fremdcode, und das, obwohl auch Apple selbst Codebeispiele für Entwickler anbietet, um den Einstieg in die Entwicklung zu erleichtern. Andere Fremdanbieter, zum Beispiel AdMob, bieten ebenfalls ihren eigenen Code in Form von vorkompilierten Bibliotheken an, ein Problem hatte Apple damit bisher nicht.

Derweil wird fleißig gemutmaßt, warum Apple Apps zurückweist, die von PhoneGap Gebrauch machen. Eine wurde auch bei Nachbaur bereits erwähnt:PhoneGap verfügt über einen Online-Modus, der es ermöglicht, Apps mit Updates zu versorgen, die bereits für den Store freigegeben sind. Nachbaur hat diese Funktion derzeit aus dem Code herausgenommen, es bleibt abzuwarten, ob es hilft. Eine weitere Theorie, warum Apple etwas gegen die PhoneGap-Apps hat: Die Apps sind für Apples App Store ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Da sich mit den verschiedenen Versionen von PhoneGap allerdings auch andere Plattformen bedienen lassen, würde dies die Exklusivität einiger Apps zunichte machen.

[Mike Nachbaur via DanielHartmann]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Mäddin sagte am 19. Mai 2009:

    Nächste News! Apple verbietet Anwendungen .Net auf dem iPhone nutzen! Der hätte sich die Bedinungen vielleicht vorher durchlesen sollen! Aber Hauptsache die Bild-Abteilung bei Macnotes hat wieder was zu schreiben. Wann les ich hier endlich mal was über Lady Di um d Paris Hilton?

    Antworten 
  •  at sagte am 19. Mai 2009:

    Vielleicht, wenn Elton John’s Single Candle in the Wind bei iTunes verrammscht wird? ;)

    Antworten 
  •  Mäddin sagte am 19. Mai 2009:

    @at das ist glaub ich so oft verkauft worden das will niemand mehr haben.

    Antworten 
  •  at sagte am 20. Mai 2009:

    Dann wird’s schwer Diana zu thematisieren. Wie wäre es mit Fitnessvideos von Paris? Gibt’s sowas?

    Antworten 
  •  Mäddin sagte am 20. Mai 2009:

    Also bitte! Stellt sich bei Paris Hilton noch die Frage nach dem “Gibt es xy von ihr?” ? :-)

    Mal zurück zum Thema: Warum schreibt ihr über so etwas? Das steht in den Bedingungen und wenn er sich nun Beschwert warum wird dann wieder Apple als der Böse hingestellt? Gleiches Thema wie bei Skype.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de