Review: 30. Mai 2009,

Flanders' Buch des Glaubens – Simpsons Bibliothek der Weisheiten #7 im Test

Simpsons-Bibliothek #7 – Flanders' Buch des Glaubens
Simpsons-Bibliothek #7 - Flanders' Buch des Glaubens

Das mittlerweile siebte Buch der Simpsons Bibliothek der Weisheiten liefert uns Details von, über und mit Ned Flanders, dem gläubigsten aller Springfielder. Bereits der Einband lässt vermuten, dass sein Lieblingsnachbar Homer gar nicht erbaut darüber ist. Ein ganzes Buch widmet sich auf insgesamt 100 Seiten Neddy, wie ihn seine verstorbene Frau zärtlich nannte und beleuchtet sein gesamtes irdisches Dasein von oben bis unten.

Flanders Familienstammbaum lässt keine Frage mehr bezüglich Neds Herkunft offen. Man erfährt sogar, wie er zu seinem Namen gekommen ist und wer neben den ehrbaren Flanders-Familienmitgliedern zu denen gehört, die auf ihrem Weg vom Flandersschen Stammbaum unehrenhaft abgewichen sind.

Nützlich und nerdig

Auszüge aus Neds geheimem Tagebuch, sowie seine Top und Flop 40 geben Einblick in den alltäglichen Sinn und Wahnsinn von Springfields wohl bekanntestem Linkshänder. Manchmal erfährt der Leser sogar Dinge, die er Gottes Lieblings-Schäfchen niemals zugetraut hätte. Oder wusste vorher schon jemand, wie Ned zu “großen Hupen” oder “vierlagigem Toilettenpapier” steht? In der Rubrik “Schnurbärte für wahre Männer” wagt Ned sogar die Verwandlung und erlaubt exklusive Einblicke in sein Aussehen ohne seine “Standard-Popelbremse”. Neben nützlichen Erziehungstipps und noch nützlicheren Neuheiten für Linkshänder, hilft Ned auch bei alltäglichen Problemen und warnt zum Beispiel vor Dingen, die uns dem Abgrund Stück für Stück näher bringen und die man deshalb seiner Meinung nach unbedingt meiden sollte. Praktische “Lebensweisheitelchen” und “Kniffelchen”, die den Alltag erleichtern können, machen dieses Buch in allen Lebenslagen unentbehrlich und geben Antworten auf die wirklich brennenden Fragen des Lebens.

Nicht nur Ned

Aber nicht nur Ned, sondern auch sämtliche Fakten seiner Familie und engsten Vertrauten werden bis ins Detail behandelt, so detailliert, dass man die ein oder andere Figur nach dem Lesen sicher mit anderen Augen sehen wird. So kommt der Leser beispielsweise hinter das große Geheimnis des immer gläubigen und immer gut gelaunten Ned und erfährt, wie man anhand der Stärke der Brillengläser seine Sicht auf die Dinge verändern kann. Eine Weihwasserrutsche, Schleudersitze für schnelle Fluchten, die Gospelband U2, sowie ein einziehbares Dach… – Wenn diese Dinge in der Kirche eingeführt werden, dann will selbst der abtrünnige Homer zum gläubigen Christen werden. Das lässt zumindest ein Bild von Homers persönlicher Traumkirche vermuten. Vielleicht schafft es Ned ja, seinen Seelenverwandten, Reverend Lovejoy, dazu zu überreden, diese Anmerkungen in Springfields Kirche aufzunehmen?

Rache an Homer?

Doch was hat es mit Homer am Strick auf sich? Ein Standbild aus Gottes Webcam auf Neds Schreibtisch soll Klarheit bringen. Plant Ned etwa, seinen Nachbarn um die Ecke zu bringen? Hat er es satt, an Homer geliehene oder von Homer geklaute Dinge nie mehr wiederzusehen? Will er sich etwa rächen?

Panini versieht die siebte Ausgabe der Simpsons Bibliothek der Weisheiten mit vielen klugen Sprüchen und Anekdoten, die beim aufmerksamen Lesen die ein oder andere Verbindung zu Film, Fernsehen und selbst zur Bibel erkennen lassen. Dass auch der Hip Hop einen Platz in Neds Leben hat, zeigt uns die wahre, durchtrainierte Seite von Ned „Hippity Hoppity“ Flanders, die man sicher so im TV noch nie zu Gesicht bekommen hat. Für 12,95 Euro kann man den aktuellen Band erwerben. Seit dem 22. Mai steht er quasi noch druckfrisch in den Regalen.



Flanders' Buch des Glaubens – Simpsons Bibliothek der Weisheiten #7 im Test
3,86 (77,14%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








App(s) und Produkte zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>