MACNOTES

Veröffentlicht am  10.06.09, 7:14 Uhr von  nd

Notizen vom 10. Juni 2009

NotizenApple bietet das “Du” an
Kleinigkeiten bemerkt man nicht immer gleich: Apple hat sich anscheinend dazu entschlossen, uns zu duzen. Ab sofort ist die Anrede auf der Apple Website im freundschaftlichen “Du”. Autor Hans Dorsch hat nachgehakt: “Und – ich habe den Pressesprecher gefragt – du darfst jetzt die Mitarbeiter der Hotline duzen.” [via Gebrüder Dorsch]

Apple Design Awards
Die Apple Design Awards 2009 gehen an: iPhone Developer Showcase: Tweetie vo atebits, Topple von ng:moco, MLB.com At Bat von MLB.com und Postage von Rogue Sheep. Mac OS Leopard Developer Showcase: Billings von Marketcircle, Versions von Dirk Stoop, Things von Cultured Code und BoinxTV von Boinx. Best Mac OS X Student Product: Fontcase von Pieter Omvlee. Best iPhone Student App: Wooden Labyrinth 3D von Elias Pietil. Best iPhone OS 3.0 Beta App: Accuterra von Intermap Technologies.

DVD-Jon wirbt am Apple Store
DVD-Jon hat einen neuen “Coup” gelandet und Werbung für seine Software doubleTwist direkt am San Francisco Apple Retail Store plakatiert. Dort war zu lesen: “The Cure for iPhone Envy. Your iTunes Library on any device. In seconds.” (= Das Heilmittel für iPhone Neid. Ihre iTunes-Bibliothek auf jedem Gerät. In Sekunden.”). Die Werbung wurde wieder entfernt, angeblich, weil sie zu dunkel sei und damit die Sicherheit im Eingangsbereich stören könnte. [via Wall Street Journal | Blogs]

Live from the App Store
20 30 Zöller mit 20 Mac Pros bilden die Apple Hyperwall auf der WWDC. Die Hyperwall ist eine direkte Verbindung zum App Store und zeigt an, welche Apps gerade runtergeladen werden. 20.000 der beliebtesten iPhone Apps haben es in diese Demonstration geschafft, sie wurden nach Farben sortiert und werden beim Laden animiert:

Installation in WWDC 2009, Live from App Store from Imagebakery on Vimeo.

[via AppleInsider]

Software-Updates
Wichtiges Sicherheitsupdate für Microsoft Office 2008. Fehlerbehebungen auch für die Beta von Task Coach 0.72.10 (To-Do-List, Plattformübergreifend) und für das PDF-Tool Skim 1.2.3.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  tinbert sagte am 10. Juni 2009:

    Ich habe das “Du” schon gelegentlich auf Apples Seiten bemerkt – und bin nicht begeistert. Klar, wir sind alle jung-dynamische iPodder und lassen uns gerne duzen, aber ich finde, dass das etwas die Seriösität von Apple untergräbt. Geschäftskunden möchten nicht geduzt werden, und die sollen doch auch als Kunden gewonnen werden, oder?

    Antworten 
  •  Byxe sagte am 10. Juni 2009:

    Was für ein komischer Zufall:
    Letzte Woche hatte ich ein Chat-Gespräch mit einem Mitarbeiter von Apple. Es ging um Probleme mit meinem MobileMe. Ich hatte dem Mitarbeiter das Du angeboten, er nahm das Angebot zwar an, aber die ganzen Chat-Makros enthielten noch das Sie… Teilweise dachte ich, mein Angebot wäre unpassend gewesen… Und heute kommt dann diese Meldung :)

    Antworten 
  •  ha sagte am 10. Juni 2009:

    War mir auch schon aufgefallen – ich dachte, das wäre auf die neuen iPhone-Seiten begrenzt – aber es ist tatsächlich mittlerweile überall zu finden.

    Antworten 
  •  JotWee sagte am 10. Juni 2009:

    In der IT-Branche hat sich das “Du” doch schon seit vielen Jahren durchgesetzt, und ich begrüße diesen Schritt. Dass hiermit Seriösität untergraben wird kann ich nicht nachvollziehen. Die Behauptung, Geschäftskunden möchten nicht geduzt werden ist in dieser Verallgemeinerung falsch.

    Antworten 
  •  It's me sagte am 10. Juni 2009:

    Gibts noch unwichtigere Themen als dieses ?

    Antworten 
  •  jon sagte am 10. Juni 2009:

    Ich als Franzose darf bemerken, dass der Verzicht auf das “Sie” ein Beschluss der deutschen Apple-Filiale ist. In Frankreich siezt Apple seine Kunden weiterhin, was ich im übrigen auch für angebrachter halte.

    Antworten 
  •  Pepe sagte am 10. Juni 2009:

    Ach, Hauptsache ist doch, dass ein Apple-Mitarbeiter freundlich, zuvorkommend und kompetent ist. Wenn das passt, dann darf er mich als Geschäftskunden eigentlich anreden wie er will.

    Aber viel wichtiger: Herzlichen Glückwunsch an Marketcircle für den Design Award. Billings ist ein schönes Programm und ersetzt bei mir seit Jahren den Konkurrenten iBiz. (Weils so schön ist.)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de