MACNOTES

Veröffentlicht am  12.06.09, 14:39 Uhr von  

Stone Loops! of Jurassica macht Peggle auf dem iPhone Konkurrenz

StoneLoops of JurassicaDas Spielprinzip von Stone Loops! of Jurassica ist eine Variation der Spielidee drei Steine einer Farbe zu sammeln, in diesem Genre-Kontext auf einer beweglichen Kette von bunten Steinen. Seit einigen Jahren schon gibt es diverse Ableger dieses Genres, und die Fangemeinde wächst stetig. Trotz vieler Klonversuche wird man der Spielidee nicht überdrüssig. Der Casual-Games-Gigant PopCap beispielsweise hat mit ZUMA ein ähnliches Spiel produziert, das viele Leute kennen. PlayCreek mit ihrer Adaption StoneLoops! of Jurassica haben Mitte Mai einen Konkurrenten für iPhone und iPod touch veröffentlicht. Ob es sich lohnt, diesem Klon eine Chance zu geben, verrät unser Testbericht.
 

Viele, viele, bunte Powerups

Wenn es eines in StoneLoops! of Jurassica* zuhauf gibt, dann sind es Powerups. Diese Extras ersch(l)ießt mansich über Komboaktionen oder das Prinzip Zufall. Es gibt z. B. den Boost (10% Fortschritt im Level), Storm (Blitz fährt durch die Steine), Meteor (ein Meteorschauer zerstört willkürlich unverbundene Steine), Spear (Speere auf Steine schießen, um sie zu zerstören), Stop (hält Steine für eine kurze Zeit an), Reverse (kehrt die Bewegungsrichtung der Steine für eine kurze Zeit um).
[singlepic id=3717 w=thumb float=left] Weitere Extras sind die Color Cloud. Sie wandelt alle umliegenden Steine in ihre eigene Farbe um. Multicolor verändert die Farbe eines Steins, damit dieser zu den umliegenden passt. Pteranodon ist ein zerstörerisches Extra. Mit ihm werden die ersten 10 Steine der Kette faktisch in Luft aufgelöst. Das Fireball-Powerup pulverisiert die umliegenden Steine an der Einschussstelle. Die Powerups fliegen einem übrigens nicht zu. Sobald eines der Symbole bei irgendeiner Combo-Aktion auf dem Bildschirm erscheint und darüber segelt, müssen wir mit dem Finger darauf tippen, um es einzusammeln. Erst dann können wir davon Gebrauch machen.
 

Klassisch und anders

Es gibt zwei Spielmodi bei dem Casual-Titel. Der Classic-Modus funktioniert genauso, wie man es in diesem Genre gewohnt ist. Eine Kette von Steinen wird durch den Level befördert. Als Spieler schießen wir von unserer beweglichen Plattform aus bunte Steine dazwischen, um möglichst drei von einer Farbe zu bilden und sie zu zerstören. Wir haben die Möglichkeit, die aktuelle Ladung auszuwechseln, um so eine passende Farbe zu finden.
 

 
Daneben gibt es den Grab ‘n Shoot-Modus. Unsere Abschuss-Plattform ist im Gegensatz zum Klassik-Modus leer und wir müssen aus der sich bewegenden Kette Steine herausgreifen, um sie andernorts wieder abzusetzen. Für ordnungliebende Sortierer ist das mit Sicherheit eine willkommene Abwechslung. Ergänzend finden sich hier “Bomb Balls”, die man zwar nicht aufsammeln kann. Wenn man jedoch die anderen Steine dazwischen zum Verschwinden bringt, und somit zwei Bomb Balls zusammenführt, erhält man das Meteor-Powerup, das einem im Classic-Mode sonst über das Abschießen verfügbar wäre.
 

Highscore und Trophäen

[singlepic id=3718 w=thumb float=left] Sinnvoll ist mit Sicherheit die Verwendung von Trophäen. Sie wirken, wenn sie wie in diesem Fall gut umgesetzt sind, motivationsfördernd auf die Spieler. Schade ist, dass die Highscore bisher nur lokal verfügbar ist und man sich so nicht mit anderen Spielern auf der Welt vergleichen kann. Für beide Spielmodi gibt es bislang keine globale Highscore. Außerdem erhält der Spieler bei einzelnen Etappen, die er im Spiel erreicht ein Update für seinen eigenen Unterschlupf. Dies hat keinen Einfluss auf das Spielgeschehen, gibt aber ebenfalls einen Anreiz, möglichst alle 15 Level im Classic-Modus abzuschließen.
 

Fazit

Das Spielprinzip ist nicht neu. Dennoch bietet diese Umsetzung genügend Anreize, um nicht langweilig zu wirken. Wegen der soliden Umsetzung und der interessanten Aufmachung erhält StoneLoops! of Jurassica von mir 4 von 5 Macs, und weil man bei diesem Preis absolut nicht meckern kann. Genreliebhaber werden auf jeden Fall ihre Freude an dem Titel haben. Dieser ist derzeit für 79 Cent zu haben. Daneben gibt es von dem Spiel auch eine Lite-Variante* zum Anspielen. Für diejenigen, die auf Nummer Sicher gehen wollen.
 
4/5Testurteil: 4/5 Macs
Bezeichnung: StoneLoops! of Jurassica*
Hersteller: PlayCreek
Preis: 0,79 Euro

* = Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  Marking red sagte am 12. Juni 2009:

    Also Peggle ist ja nun wirklich grundverschieden zu dem hier vorgestellten Spiel. Ich verstehe den Artikel nicht. Hat der Autor sich Peggle überhaupt mal angeschaut? Es ist doch wohl ein VÖLLIG anderes Spielprinzip. Peggle wo bitte muß man, nur zum Beispiel, bei Peggle 3 Steine einer gleichen Farbe zusammenführen????

    Antworten 
  •  at sagte am 12. Juni 2009:

    Ich glaub, ich hab Peggle mit ZUMA verwechselt. :)

    Antworten 
  •  Marking red sagte am 12. Juni 2009:

    Kann passieren, Iren sind menschlich.

    Antworten 
  •  at sagte am 12. Juni 2009:

    Hab den Beitrag verschlimmbessert. ;) Danke für den Hinweis.

    Antworten 
  •  Melvin sagte am 12. Juni 2009:

    So, hab es mal gekauft!
    ZUMA finde ich super! Kann man gut zwischendurch spielen.
    Peggle habe ich auch fast durch. ^^

    Antworten 
  •  Homee sagte am 14. Juni 2009:

    Habs mir für 79 Cent auch mal gekauft. Mal was neues auf meinem iPhone. Grafisch und spielerisch echt top umgesetzt!

    Antworten 
  •  at sagte am 14. Juni 2009:

    Dann sind wir ja schon zu dritt. ;)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de