MACNOTES

Veröffentlicht am  13.06.09, 11:45 Uhr von  ac

Kolumne: Schöne neue Welt

iMac & Mac mini
Der Sommer kann kommen! Die WWDC 2009 ist abgehakt. Die diesjährige Keynote war richtig unterhaltsam und konnte in meinen Augen endlich wieder an die gute alte Apple-Keynote-Tradition anknüpfen. Unterhaltsam, schnell und mit vielen Produkten gepackt. Was will man mehr?

Das erstaunliche war, dass dieses Mal der ganze Keynote-Zauber nicht durch Steves berühmtes „Distorsion Field“, sondern durch die vereinten Kräfte der neuen Dreifaltigkeit aus Phil „ich möchte abnehmen“ Schiller, Bertrand „ich bin Franzose und das hört man“ Serlet und Scott „ich könnte der jüngere Bruder von Steve Jobs sein“ Forstall erzeugt wurde.

abb082

Die drei haben einen tollen Job gemacht und sogar die anderen Sprecher, wie zum Beispiel der holländische TomTom-Onkel konnten einen Hauch vom echten Enthusiasmus über den Äther bringen. Ich bin begeistert! Vom Rausch der Keynote wurde ich aber schnell auf den harten Boden der Tatsachen gebracht. Bei uns in Deutschland gibt es keine coolen Unternehmen, nur komische Konzerne, die – selbst wenn sie sich selbst gegen die Wand fahren – noch erdreisten, den Staat und somit den Steuerzahler zur Kasse zu bitten. Gut, der rosa Riese wird jetzt auch nicht unbedingt einen Insolvenzantrag stellen, aber wenn ich mir so die Preisgestaltung und auch die Tarife anschaue… Nun ja, dieses Unternehmen vermiest einem das iPhone schon arg bei dieser Preisgestaltung. Somit wird nicht jeder an der schönen neuen Welt teilnehmen, wenn die Manager des T-Konzerns die Preisschraube immer höher drehen und die Flatrates stetig immer mehr drosseln… Zum Glück gibt es Alternativen, wie man an ein iPhone ohne T-Knebelvertrag kommt.

abb050

Zum weiteren Glück gibt es ja doch noch Dinge, auf die man sich freuen kann. Snow Leopard zum Beispiel: Die lang ersehnte Schneekatze wird im September kommen und die 29 Dollar respektive 29 Euro sind ein richtig willkommenes Angebot. So günstig hat man noch nie ein modernes und innovatives Betriebssystem fürs Geld bekommen.

abb081

Apropos Betriebssystem: Windows Vista hat Microsoft richtig viel Wind aus den Segeln und Geld aus den Kassen genommen. Der Herbst naht und Windows 7 rückt näher. Dies wurde auf der Keynote mit einigen Seitenhieben abgehandelt. Jetzt hat es dieser Artikel von CNN Money ganz gut auf den Punkt gebracht: Windows 7 wird wahrscheinlich den Trend, sich gegen Windows und dafür für ein anderes OS zu entscheiden, nicht brechen. Wenn Apple seine Palette von Notebooks mit kleineren Netbooks ausbaut, die Lücke im Portfolio würde sich für ein „MacBook mini“ gut eignen, dann steht dem stetig hohem Wachstum der Plattform und der Anzahl der vielen neuen Mac OS X-Anwender nichts mehr im Weg.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 21 Kommentar(e) bisher

  •  sven sagte am 13. Juni 2009:

    Großes Lob. Der Hinweis auf die Möglichkeit, ungesperrte iPhones kaufen zu können, wurde sehr subtil eingebaut.

    Antworten 
  •  dennis sagte am 13. Juni 2009:

    mir fällt da ein kleiner programmierfehler auf. eure avatare in der box unter dem haupttext sind auf 65×65 pixel skaliert, obwohl die bilddateien nur 60×60 gross sind. deshalb ist die ausgabe so arg unscharf.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 13. Juni 2009:

    Ich freue mich jedes mal auf die nächste Kolumne!

    Antworten 
  •  Bjrn82 sagte am 13. Juni 2009:

    Ich finde es nicht verkehrt wenn man öfters mal auf die Möglichkeit der freien iPhones hinweist. Viele wissen das gar nicht. Zu den Tarifen der Telekom mit dem 3G S sage ich jetzt mal nichts und denke mir nur meinen teil. Ich persönlich nutze übrigens ein Italien 3G mit Congstar. Selbes gutes T-Mobile Netz und die Preise sind okay. Eine zubuchbare Daten-Flat wäre noch super, aber da ich nur selten das Internet nutze auf dem iPhone sondern fast nur E-Mail (und die sind ja bekanntlich nicht groß) komme ich noch zurecht.

    Antworten 
  •  Martin sagte am 13. Juni 2009:

    Äh “Bertrand „ich bin Franzose und das hört man“ sowie Serlet” ? ;-)

    Antworten 
  •  Ray sagte am 13. Juni 2009:

    Man Man Man …. Wenn ich die Fresse von dem 3 Käsehoch, wie heisst er noch…, Antoni auf meinem Cinema Display sehe … könnt ich direkt kotzen! Du hast ein Gesicht wie ein Romikaschuh… reintreten und sich wohlfühlen. Sorry… aber das musst heut mal sein… cu … hofftlich nicht mehr!

    Antworten 
  •  Simón sagte am 13. Juni 2009:

    Was soll der Kommentar denn, Ray?!
    Ich weiß garnich was ich dazu sagen soll.
    Und ich sage wohl auch besser nichts, weil ich sonst wohl nur auf dein Niveau herunterrutschen würde…

    Aber eigentlich wollte ich ja Antoni für diese (mal wieder) sehr gelunge Kolumne danken. Ich freue mich jeden Samstag darauf :)

    Antworten 
  •  Chilloutman sagte am 13. Juni 2009:

    Kann man manche Kommentare nicht einfach zensieren? In manchen Fällen ist Zensur gar nicht so schlimm…

    Antworten 
  •  Maddin sagte am 13. Juni 2009:

    Schöne Kolumne. Man tut sich schon arg schwer Mr. France zu verstehen, es macht ihn aber eher sympatisch. Ich hoffe Phil magert nicht ab. Hat mich an den tollen neuen “unsere Rockstars” Spot von Intel erinnert.
    @Ray: lieber mal ins eigene Spiegelbild treten.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 13. Juni 2009:

    @Ray:

    wirklich erbärmlich!

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 13. Juni 2009:

    @Ray
    Unterstes Niveau und somit absolut fehl am Platz hier!!!

    Antworten 
  •  @rrrene sagte am 13. Juni 2009:

    Bei Macnotes macht sich der geschätzt 12-jährige Kolumnen-Schreiber mal wieder über Phil Schillers Gewicht lustig: http://tinyurl.com/mz3tcu

    Antworten 
  •  Goecke sagte am 14. Juni 2009:

    @ray
    Schaem dich! Mehr als primitiv!

    Antworten 
  •  Tekl sagte am 14. Juni 2009:

    Vermutlich sieht @Ray eine Ähnlichkeit zu sich selbst und quillt gerade so über von mangelnder Selbstliebe.

    Ich finde das Foto zwar auch daneben, aber das beziehe ich dann nicht auf die Person, sondern eher auf den Fotografen. Die Perspektive ist ziemlich unglücklich und lässt die Person auf dem Bild sehr unsympathisch, fast schon arrogant, rüberkommen.

    Zum Thema: Windows 7 ist schon so was wie eine Rettung für MS. Ich bin sicher kein MS-Liebhaber und Windows habe ich wirklich gefressen, aber als ich mir neulich die RC von Windows 7 anschaute war ich echt überrascht. Auch Windows-Nutzer, die von Vista auf XP zurückgestiegen sind, waren zum teil schon begeistert von Windows 7. Ich denke MS hat da gut aus Fehlern gelernt. Dennoch müsste mir MS deutlich mehr zu bieten, um auch nur wage Träume vom OS-X-Ausstieg in mir zu wecken.

    Antworten 
  •  Razon sagte am 14. Juni 2009:

    Also ich finde zumindest die Einschätzung von Scott Forstall sehr gelungen. Er hat damals den eher peinlichen Moment bei der Vorstellung des OS 3.0, als er mms als Neuerung verkaufen musste, so gut durchgezogen, dass er mich für einen Moment echt hatte und ich dachte: “cool” anstatt “endlich ihr Nasen” :-D

    @Ray
    Vielleicht sollltest du dein 30* Apple Cinema Dingsda mal einschicken. Es scheint ja ziemlichen Mist anzuzeigen. Bzw scheint die Tastatur deines Macs ebenfalls defekt. Anstatt Sinnvolles zu formulieren, spuckt sie nur Beleidigungen aus.

    Antworten 
  •  Krutius sagte am 14. Juni 2009:

    Naja, man könnte da auch Windows 1 Lesen. XD

    macht aber wohl keinen Unterschied.

    Antworten 
  •  Allison sagte am 14. Juni 2009:

    Sorry Jungs, aber ich finde den Schreibstil von diesem Antoni auch furcht erregend. Langeweile, Ausdruckslosigkeit, als Germanistik Student muss ich sagen das es wirklich schlecht ist.

    Klar hat Ray es sehr hart und sagen wir niveaulos formuliert, aber letzten Endes muss ich ihm Recht geben. So traurig das ist.

    Antworten 
  •  Ryan sagte am 14. Juni 2009:

    Haha, und als Germanistik-Student (mit Bindestrich, ohne Deppen-Leerzeichen) kannst du nicht zwischen dass und das unterscheiden und schreibst Furcht klein? Das ist traurig!

    Antworten 
  •  Tekl sagte am 14. Juni 2009:

    War ja wohl klar, dass der Gast-Kommentar von @Ray stammt. ;-)

    Antworten 
  •  Allison sagte am 14. Juni 2009:

    Ryan du bist wirklich süß, du gehörst bestimmt zu denen, die sich über mangelndes Niveau beschweren um dann selbst nicht besser zu sein. IQ-Banane.

    Antworten 
  •  Pepe sagte am 15. Juni 2009:

    @Allison,

    mit Verlaub, ein Kommentar zur Grammatik und dann drei Fehler in einem Satz? Furcht erregend, oder furchterregend, beides wäre tauglich. Und im Deutschen werden zusammengesetzte Substantive auch zusammen geschrieben. Also: Germanistikstudent. Freilich, zur besseren Lesbarkeit kann ein Trennstrich zum Einsatz kommen. Dann wäre es der Germanistik-Student. Vom Unterschied zwischen dass und das garnicht gesprochen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de