News & Rumors: 18. Juni 2009,

In eigener Sache: Macnotes-Short-URLs laufen jetzt über macnot.es

MacnotesNicht nur aus praktischen, sondern auch aus optischen Gründen haben wir eine kleine Änderung auf den Weg gebracht: Unsere Kurz-URLs für Tweetbacks, die ihr sowohl über unseren Twitteraccount als auch direkt unter den Beiträgen findet, laufen jetzt alle über macnot.es anstatt wie bisher über TinyURL.

Wenn ihr zukünftig also Links von uns weitertwittert und dann auch gerne in der Tweetback-Anzeige unter dem Beitrag auftauchen möchtet, müsst ihr nur die zum Beitrag gehörige macnot.es-URL nutzen und schon seid ihr dabei! Wir hoffen, euch gefallen die neuen Short-URLs genauso gut wie uns. :-)

Damit ist Macnotes.de das erste (uns bekannte) deutschsprachige Medium, das das neue Link Element rev=“canonical“ (in einem alternativen Vorschlag auch rel=“shorturl“ genannt) unterstützt.

Im Header jedes Artikels wird die neue Kurz-URL nach dem folgenden maschinenlesbaren Syntax referenziert:

<head>...
<link rev="canonical" rel="shorturl" href="http://macnot.es/10563" />
... </head>

Andere Seiten, die diesen Standard bereits offiziell unterstützen, sind u. a. flic.kr, php.net und Arstechnica. Das Ziel dieser Initiative ist es den Seitenbetreibern eine Alternative zu den zahlreichen Kurz-URL Anbietern wie bit.ly, tinyurl.com & Co zu bieten um von diesen Anbietern und ihrer Zuverlässigkeit oder Backupstrategie unabhängig zu sein.


Zuletzt kommentiert



 17 Kommentar(e) bisher

  •  Pottblogger (18. Juni 2009)

    Gute Idee!

    Leider ist .og nicht möglich und .tt zu teuer. Sonst hätte ich sowas auch schon für mich gemacht.

  •  michael (18. Juni 2009)

    Dem Styler-Klischée der Macintoshianer mit Bravour gerecht geworden ;)

  •  -tk- (18. Juni 2009)

    Warum auch externe Dienst in Anspruch nehmen, über die man keine Kontrolle hat? Bravo Macnotes!

  •  yiiit (18. Juni 2009)

    Darf ich mich erkundigen, wie das technisch gemacht wird? Ich würde sowas bei uns im Unternehmen als fleißige Twitterer gern auch einführen

  •  Sillix (18. Juni 2009)

    Eine gute Idee.

    Gruss,
    Sillix

  •  oseveneleven (18. Juni 2009)

    Ich würde das auch gerne wissen wie das geht.
    Klasse Idee und top Umsetzung.

  •  Jokez (18. Juni 2009)

    Ich denke es ist einfach eine spanische Url.
    ES = Espania

  •  SupNub (19. Juni 2009)

    Na ja, wenn Ihr meint, dass das wirklich sein muss …
    Aber cool finde ich das nicht. Und wenn Macnotes irgendwann über die shortURLs bei twitter nicht mehr verlinkt wird….na ja, woran mag’s liegen?

    Ihr wisst schon was Ihr tut….hoffe ich…=?

  •  Randolf (19. Juni 2009)

  •  kg (19. Juni 2009)

    @SupNub bei der Vielzahl im Umlauf befindlicher Short-URLs fällt es uns aktuell immer schwerer, überhaupt noch nachzuvollziehen, wo wir so verlinkt werden.

  •  Hansi (19. Juni 2009)

    Es fällt euch schwer Eurer Referer nachzuvollziehen? Mal ganz ehrlich: Verantwortlichen Mitarbeiter oder verwendete Statistik-Software austauschen.

    Und nur durch den Hauseigenen Short-URL-Dienst (den ja nur ihr verwenden könnt) wird sich das auch nicht ändern. Twitter-Nutzer werden auch weiterhin den Dienst ihrer Wahl benutzen…

  •  -tk- (19. Juni 2009)

    Ich finde die neue Kurz-URL gut. Denn so weiß ich, daß auf Macnotes verlinkt wird. Bei allen anderen Anbieter kann ich nicht sicher sein, wo mich der Link hinführt.

  •  Bernhard Häussner (20. Juni 2009)

    Gratulation zu diesem Schritt!

    Um die kurzen URLs schnell auf twitter zu posten, habe ich ein ShortURL Auto-Discovery Twitter Bookmarklet erstellt.
    Einfach in die Lesezeichenleiste ziehen und dann genügt ein Knopfdruck und die twiter /home-page wird angezeigt mit dem kurzen Link und dem Titel der Seite im Eingabefeld.

    PS: Ihr seid nicht ganz das erste deutschsprachige Medium, ich habe die Shortlinks schon vor knapp einem Monat bei meinem Blog implementiert.

  •  Pottblogger (21. Juni 2009)

    Zum (nachträglich eingefügten?) Abschnitt in Sachen link rev=canonical:
    Ich dachte immer, das wäre dafür eingerichtet worden, damit duplicate content in den Suchmaschinen nicht auftaucht.

    Deswegen nutze ich das in dieser Form auch schon seit ungefähr Februar/März bei mir im Pottblog.

  •  Randolf (21. Juni 2009)

    @Pottblogger: Richtig erkannt – das habe ich nachträglich hier eingefügt und Bernhard sagt es richtig – die Verwechslungsgefahr ist real und du beweist es im Endeffekt – rev=“canonical“ und rel=“canonical“ haben genau den gegensätzlichen Anwendungszweck und deshalb fand ich sie so charmant, auch wenn sich am Ende rel=“shorturl“ durchsetzen mag… Shorturl und NICHT shortlink, da „# trademark status claimed by http://shorturl.com/ “ nunmal ziemlicher Quatsch ist…

  •  Maccymesser (23. Juni 2009)

    Seit wann ist jetzt eigentlich die Facebook Integration fertig?

  •  Randolf (21. Juli 2009)

    Sie war schon VOR den macnot.es URLs eingebaut, aber nicht nahe der Kommentarbox integriert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>