MACNOTES

Veröffentlicht am  18.06.09, 17:57 Uhr von  kg

Versteckte Features des iPhone OS 3.0

iPhone OS 3.0Insgesamt knapp 100 versteckte Einzelfeatures im iPhone OS 3.0 finden sich derzeit im MacRumors-Forum. Manche sind eher unspektakulär, andere wiederum zeigen, dass das iPhone OS 3.0 um einiges umfangreicher ist als bisher angenommen.

So gibt es jetzt keine Begrenzungen mehr, wie viele Apps auf dem iPhone hinterlegt werden können. Hat man einmal die maximale Anzahl an Apps auf den jetzt 11 anstatt 9 Homescreens erreicht, werden weitere Apps im Hintergrund gespeichert und sind dann über die Spotlight-Suche einfach aufrufbar. Einzige Grenze: Wenn der Speicherplatz auf dem iPhone erreicht ist, können zwangsläufig auch keine Apps mehr synchronisiert werden.

Ebenso gelangt man nach einem Anruf wieder an die exakt gleiche Stelle, an der man vorher war. Die komplette Liste der Features findet sich im Macrumors-Forum.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Sebi sagte am 18. Juni 2009:

    Kann es sein, dass die Apps jetzt schneller installiert werden beim direkten Download aufs iPhone? Kann das jemand bestätigen?

    Antworten 
  •  Timsch sagte am 18. Juni 2009:

    Wenn man auf Internetseiten unten oder oben doppelt auf den bildschirm tippt wird nicht zurück gezoomt, sondern ein wenig nach unten bzw. Oben gescrollt. Erst wenn man mittig doppelt tippt wird wieder gezoomt. Allerdings kann ich nicht genau sagen ob dies bei 2.2.1 nicht auch schon ging.

    Antworten 
  •  Hendrik sagte am 18. Juni 2009:

    Man kann nun SMS unversendet für jeden Kontakt geöffnet lassen, die App verlassen oder einem anderen Kontakt schreiben. Bisher musste das Schreiben abgebrochen oder versendet werden.

    Antworten 
  •  bjoern sagte am 19. Juni 2009:

    kann es sein, dass die lautstärke beim iPod hören auf Lautsprecher extrem niedriger ist als vorher? höre beim duschen garnichts mehr!;)

    Antworten 
  •  Alexander sagte am 19. Juni 2009:

    Ich habe gemerket das nun meine Emails direkt nach dem einschalten des iPhones direkt abgerufen werden – so als würden sie gepusht. Und das für ALLE email accounts (google mail und firmen account) und nicht nur MobileMe. Das ganze geht sehr schnell nach dem einschalten. Ich habe dann getestet ob es immer so ist das nun die emails gepusht werden aber dies passiert nur beim Einschalten des iPhones. Wäre wirklich klasse wenn das iPhone IMAP Idle unterstützen würde wie ein Nokia. Meine Freundin mit einem Nokia bekommt die Emails immer direkt aus Handy – und hat keinen Sondervertrag für push email. Das Nokia hält die ganze Zeit eine Verbindung zum Server. Es fallen keine Kosten dabei an – wir haben das seit 4 Monaten im betrieb. Oder bin ich nur zu “dösig” das beim iPhone einzustellen?

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de