Tipps & Tutorials: 23. Juni 2009,

Navigon Mobile schrumpfen: iPhone-.ipa-Files mit Winrar bearbeiten

App StoreDatenintensive Applikationen machen den an sich reichlich bemessenen Platz auf dem iPhone knapp. Unter Windows kann hier Abhilfe geschaffen werden: Leser Bono01 konnte unbenötigtes Kartenmaterial via Winrar einfach entfernen.

Unter Windows XP lassen sich .IPA-Files mit Winrar nicht nur entpacken: das Programm ermöglicht bekanntermaßen auch direkte Modifikationen im Archivfile selber. Am Beispiel Navigon Mobile Navigator kann das dafür verwendet werden, um nicht gebrauchte Datenberge einer App zu entfernen und so mehr Platz auf dem iPhone zu schaffen.

Werbung

Dazu kann man die zu schrumpfende App entweder per Linksklick aus iTunes auf den Desktop ziehen oder direkt aus iTunes heraus per Rechtsklick mit “Im Explorer anzeigen” ins Appverzeichnis wechseln. Mit dem „Öffnen mit..“-Dialog kann man die .IPA nun mit Winrar öffnen – nicht extrahieren, sondern nur den Paketinhalt anzeigen lassen.

Im Ordner “Payload” findet sich der Ordner “Navigon.app”, in diesem wiederum liegen die Karten, benannt nach dem Schema (ländername).map. Hier können alle nicht benötigten Karten gelöscht werden. Die Bearbeitungszeit sollte einen bei diesem Schritt nicht nervös machen, da Winrar nicht einfach löscht, sondern die .ipa komplett neu schreiben muss.

Schließt man anschließend Winrar, wird das File automatisch im so bearbeiteten Zustand gespeichert. Hat man das App-File zur Bearbeitung verschoben, muss man es nun wieder (nach Löschung bzw. besser Archivierung der originalen Datei) an den App-Speicherort zurückkopieren. Nach der nächsten Synchronisation mit dem iPhone ist das Kartenmaterial entsprechend reduziert.

Um .ipa-Archive auf dem Mac direkt zu bearbeiten, braucht es Stuffit Expander in der Deluxe-Version – die Gratisversion entpackt die .IPA-Files zwar, das aber direkt in einen Ordner. Auch Betterzip sollte diese Übung beherrschen. Für Neugierige ist auch ohne direkte Archivbearbeitung die .ipa-Analyse eine amüsante Stöberkiste: wie auch bei Mac-Programmen kann per „Paketinhalt zeigen“ der App-Teil eines .IPA-Files betrachtet und nach Daten, Voreinstellungen, Bildern und anderen Medien durchstöbert werden. Backup natürlich empfohlen.

(thx, Bono01!)

Zuletzt kommentiert



 10 Kommentar(e) bisher

  •  bono01 (23. Juni 2009)

    Immer gern. ;)

  •  NochmehrWurst (23. Juni 2009)

    „…wie auch bei Mac-Programmen kann per “Paketinhalt zeigen” der App-Teil eines .IPA-Files betrachtet…werden.“

    Bei mir wird mit einem Rechtsklick auf eine .ipa-Datei kein „Paketinhalt zeigen“ angeboten.

    Leopard 10.5.7

  •  1 (23. Juni 2009)

    müsste doch theoretisch auch über SSH/Finder auf jailbroken Geräten gehen?

  •  rj (23. Juni 2009)

    Nochmehrwurst: ja, da sinds quasi zwei Schichten uebereinander: du machst die IPA mit dem Entpacker deiner Wahl auf, dann findest du neben einigen schmueckenden Beiwerk die App-Datei im Payload-Ordner, und diese .app kannst du wiederum mit Paketinhalt… anzeigen lassen.

  •  Hansi (23. Juni 2009)

    Hinter der Erweiterung .ipa versteckt sich nichts anderes als ein ZIP-Archiv. Datei umbenennen, Daten extrahieren -> Karten löschen, erneut komprimieren und umbenennen sollte auch ohne weiteres funktionieren. Unter OS X versteht sich.

  •  Schoschie (23. Juni 2009)

    Die .ipa sind ganz einfach ZIP-Archive. Die macht nicht nur WinRAR auf, sondern jedes Programm, das ZIPs entpacken kann. Einfach von .ipa und .zip umbenennen.

    Achso, Hansi schrieb schon dasselbe, seh ich gerade. Anyway.

  •  Schoschie (23. Juni 2009)

    Von .ipa IN .zip umbenennen sollte das heißen, hmf.

  •  Sven (26. Juni 2009)

    Was mache ich aber, wenn ich eine Karte, die ich gelöscht habe, wieder drauf haben möchte?

  •  ,,, (30. Juni 2009)

    Kannst die Karte ja aus dem Archiv rauskopieren und auf der PC/Mac-Festplatte abspeichern!
    Danach löschst du sie aus dem Archiv. Dann hast du Speicherplatz gespart und ein Backup auf der Platte.

  •  Alex (6. November 2009)

    Gibt es denn einen funktionierenden Workflow für den Mac? Habe gestern die ipa Datei in zip umbenannt, dann entszippt, dann die entsprechenden maps unter Paketinhalt anzeigen gelöscht, dann wieder gepackt ins zip Format, dann in ipa geändert und zurück in die iTunes Datenbank. Leider ziegt iTunes die Navigon Software nun als fehlerhaft an…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>