MACNOTES

Veröffentlicht am  25.06.09, 12:17 Uhr von  

iPhone 3GS in Belgien und Italien vertragsfrei im Handel

iPhone 3GSEin iPhone ohne SIM-lock und Vertrag kaufen geht in Ländern wie Italien und Belgien besonders einfach und unproblematisch. Nachdem Italien das iPhone 3GS schon zum offiziellen Start am letzten Freitag hatte, zieht auch Belgien jetzt nach.

Ab 26. Juni ist das iPhone 3GS auch in Belgien ohne Vertrag erhältlich. Beim lokalen Anbieter Mobistar können Vorbesteller das 16GB-Modell für 575€ oder das 32GB-Modell für 675€ erhalten.

Wer es dort direkt am Starttag haben will, muss allerdings vorbestellen.

Etwas teurer als in Belgien, aber mit einem kleinen Trick, ließ sich das iPhone 3GS in Italien bestellen: Gibt man eine leicht abgeänderte Adresse an, die absichtlich falsch geschrieben ist, korrigiert Apples Logistikpartner UPS die Adresse so, dass das Paket nach Deutschland zugestellt wird. Einige Besteller berichten davon, dass ihre so bestellten iPhone 3GS bereits angekommen sind, fraglich ist aber, wie lange UPS diesen Spaß mitmacht. Apple selbst scheint mittlerweile auch dahinter gekommen zu sein und kontrolliert die Adressen selbst.

Schon Vorgängermodell des iPhone 3GS war vielen eine kurze Auslandsreise wert: Sowohl das iPhone aus Italien als auch das iPhone aus Belgien waren bisher gern genommene Alternativen zum T-Mobile-Angebot in Deutschland. Zu bedenken gibt es aber vor allem eines: Wer sein iPhone im Ausland kauft, der kann eventuelle Garantieansprüche auch nur dort gültig machen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 28 Kommentar(e) bisher

  •  Floehle sagte am 25. Juni 2009:

    Gibt nicht Apple auf all seine Produkte eine einjährige und vor allem INTERNATIONALE Garantie?

    Antworten 
  •  kg sagte am 25. Juni 2009:

    Auf all seine Produkte *außer* dem iPhone, wie man bei Apple selbst auch nachlesen kann:

    Der Service für infrage kommende Reparaturen ist nur in dem Land verfügbar, in dem Ihr iPhone ursprünglich erworben wurde.

    Antworten 
  •  satyasingh sagte am 25. Juni 2009:

    mein trick für italien war die ortsangabe:

    germania – meinort

    ups musste nichts ändern, keiner hat in diesen vollautomatisierten logistik-ablauf eingegriffen. letzten freitag bestellt, montag wars hier.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 25. Juni 2009:

    Das is natürlich Ka**e aber ich setze, im Zweifelsfall, auf die Kulanz der Mitarbeiter im münchner Store. Aber danke für die Infos!

    Antworten 
  •  ml sagte am 25. Juni 2009:

    @Floehle: Auf die Kulanz im Münchner Store brauchst du nicht zählen. Bei einem Kollegen, der sein iPhone aus Italien hat, ist das WLAN-Modul defekt und im Apple Store sieht man keine Möglichkeit das Ding zu reparieren. Es wurde ihm zwar angeboten das iPhone nach Italien zur Reparatur zu schicken, allerdings schickt Apple Italien das reparierte iPhone dann auch nur an eine italienische Adresse. Insofern ist ein Garantiefall beim Auslands-iPhone immer eine kritische Sache.

    Antworten 
  •  Andreas sagte am 25. Juni 2009:

    Und solche Garantie-Einschränkungen innerhalb eines gemeinschaftlichen europäischen Wirtschaftsraumes… naja. Nun gut, Garantie ist ja auch ein Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer und unterliegt somit der Vertragsfreiheit. Etwas anders dürfte es eigentlich bei der gesetzlich festgelegten Gewährleistung sein. Zumindest sollte es…

    Antworten 
  •  daniel sagte am 25. Juni 2009:

    auf der bestellseite von mobistar in belgien ist das gerät schon in allen shops ausverkauft…

    Antworten 
  •  @OneLoneKnight sagte am 25. Juni 2009:

    iPhone 3GS in Belgien und Italien vertragsfrei im Handel http://macnot.es/11066 <=== nur wo mal wieder nicht!! germany!! :/

    Antworten 
  •  @donum sagte am 25. Juni 2009:

    RT @Macnotes iPhone 3GS in Belgien+Italien vertragsfrei im Handel http://macnot.es/11066 #### Bald auch in Deutschland! http://bit.ly/2K7irf

    Antworten 
  •  dreyfus sagte am 25. Juni 2009:

    @Andreas: Das stimmt so nicht. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, nicht des Händlers, und kann fast beliebige Einschränkungen enthalten (bspw. nicht übertragbar, nur in einem Land gültig, Ausschluss von sog. Verschleissteilen, etc.). Die EU regelt keine Garantien. Gewährleistung ist eine Pflichtleistung des Händlers und muss in der EU für Neuwaren beim Verkauf an Privatkunden für 24 Monate gewährt werden. Wenn ein iPhone aus Italien hier keine Garantie hat, dann ist das rechtens. Das kein Händler hier, Apple nicht und auch kein anderer, für den italienischen Händler die Gewährleistung übernimmt, ist eigentlich auch klar. Er hätte absolut keine Möglichkeit, für seine Leistung jemals bezahlt zu werden.

    Antworten 
  •  diego sagte am 26. Juni 2009:

    @dreyfus: Nun haben wir aber die neue Situation, dass erstmals Apple selbst die iPhones über den (‘italienischen’) Online-Store verkauft und damit selbst der Händler ist. Verkäufer auf der Rechnung ist ‘Apple Sales International’ in Irland. Lediglich die italienische Mehrwertsteuer wird von einer Service-Agentur in Mailand abgeführt. ‘Apple Sales International’ ist auch in Deutschland tätig, und sehr wohl für die Gewährleistung zuständig!

    Im Zweifel kann man die Frage über ein Online-Beschwerdeformular bei der Europäischen Verbraucherzentrale klären lassen, die genau für solche Fälle zuständig sind.

    In den 90ern haben diverse Autohersteller versucht Reparaturen und Ersatzteillieferungen für EU-Reimporte zu behindern, die Folge waren Strafzahlungen in dreistelliger Millionenhöhe.

    Antworten 
  •  dreyfus sagte am 26. Juni 2009:

    @diego: Das ist eine spannende Frage. Da Apple Sales International in Deutschland keine iPhones verkauft, sind sie hier dafür kein Händler. Bei den PKW-Herstellern ging es darum, dass sie ihre verschiedenen Preise in verschiedenen EU-Staaten schützen wollten. Da aber bspw. VW in den Niederlanden die selben Autos mit den selben Teilen billiger verkauft hat als in Deutschland und dann trotzdem Service und Teile ablehnen wollte gabe es Strafen. Erst wenn Apple in Deutschland das iPhone selbst verkaufen würde, wäre die Situation vergleichbar. Ich gebe dir allerdings recht: Die Situation könnte durchaus das Missfallen der EU erregen, nur einen 100% vergleichbaren Fall kenne ich nicht.

    Antworten 
  •  diego sagte am 26. Juni 2009:

    VW ist auch nicht Händler im EU-Ausland gewesen, und auch Apples iPhones werden in Deutschland verkauft – eben zu anderen Konditionen und mit wahrscheinlich höherem Gewinn für Apple. Also sind die Fälle durchaus miteinander vergleichbar.

    Auf jeden Fall sieht sich ‘Apple Sales International’ unbestritten in der Gewährleistungspflicht in Italien, und es widerspricht dem Gedanken des Europäschen Binnenmarktes, durch juristische Winkelzüge (MWSt-Agentur in Italien, Service nur durch beauftragte Abholung und nicht durch einschicken, ‘italienischer’ Store, der sich nur durch die Sprache und minimal unterschiedliche Produktpalette unterscheidet, ansonsten aber auf demselben Server wie alle anderen Stores läuft) diesen Service zu verweigern, nur weil das Produkt das EU-Land gewechselt hat, wenn derselbe Händler mit seiner ganzen Service-Infrastruktur auch in diesem Vertreten ist.

    Der Händler sitzt ja sogar ganz woanders, nämlich in Irland, und Verkauf und Reparaturen laufen alle von/nach Holland. Für deutsche und italienische iPhones sind die beteiligten Firmen und der Ablauf identisch!

    Antworten 
  •  Hendrik sagte am 26. Juni 2009:

    Wie kann man auf der oben verlinkten Seite was vorbestellen? Ich habe ja keine mobistar-Handynummer und somit klappt die Vorbestellung bei mir nicht. Kennt jemand einen Trick?

    Antworten 
  •  Tomiha sagte am 3. Juli 2009:

    Hey Leute,

    weiß jemand ob man auch in Luxemburg das 3gs in einem mobistar laden kaufen kann? Auf der mobistar homepage stehen auch filialen in Luxemburg aufgelistet. Wäre für mich wesentlich einfacher…..
    Hat jemand schon Erfahrungen?

    gruß

    Antworten 
  •  haais sagte am 5. August 2009:

    kann man mit seinem iphone wenn man es in belgien gekauft hat die garantie nutzen auch wenn man nicht dort lebt

    Antworten 
  •  kg sagte am 5. August 2009:

    @haais Nutzen kannst du sie, aber du musst dafür nach Belgien fahren, um von der Garantie Gebrauch machen zu können. Will heißen: In Deutschland kannst du deine Garantie nicht geltend machen, dafür musst du in das Land fahren, in dem du das Gerät gekauft hast- es sei denn, du kaufst es über einen deutschen Zwischenhändler wie den 3Gstore o.Ä., die die Garantieabwicklung in Deutschland abwickeln.

    Antworten 
  •  haais sagte am 5. August 2009:

    danke für die antwort. ich wohne sehr nah an der belgischen grenze. das ist super.Hat jemand erfahrungen mit den geräten aus belgien? gab es bei einem probleme mit den iphones z.b. irgendwelche defekte?

    bitte um antwort

    Antworten 
  •  kalinka sagte am 28. August 2009:

    kennt jemanden einen link zu einem italienischen oder belgischen online shop, wo ich das iphone bestellen kann??

    Antworten 
  •  diePrinzin sagte am 29. August 2009:

    in Belgien gibt’s die iPhones bei Mobistar,allerdings kannst du sie mit einer dt. Kreditkarte und Adresse meines Wissens nach nicht kaufen, musst also schon hinfahren. Google mal, in diversen Blogs gibt’s hierzu Hinweise.

    Antworten 
  •  JF(K) sagte am 11. Oktober 2009:

    Ich habe vor mir in Italien ein iPhone zu besorgen. Sind die durch die deutsche Telekom so hochgezogenen Preise überhaupt rechtens und selbst wenn, kann Apple seine Herstellergarantie pro Land anbieten?

    Wir leben in Europa. Wo bleibt da der europäische Binnenmarkt, wenn Hersteller immer noch die nationalen Differenzen nutzen, der Kunde dann aber der Geprellte ist!

    Antworten 
  •  Face sagte am 18. Oktober 2009:

    Also ich habe vor mit in Miland das iphone 3GS zu holen und ich habe einen Vertrag bei Vodafone!
    Kann ich das Komplikation frei machen?
    Und hat das 3GS aus Miland einen Simlock?
    Wenn ja könnte ich den in Deutschland bei Vodafone freischalten lassen?
    Hoffe ihr könnt mir auf meine vielen Fragen antworten

    Antworten 
  •  jupp sagte am 2. November 2009:

    Das 3gs aus italien hat keinen Simlock sondern einen Netlock, daher kannst du alle vodafonekarten verwenden.

    gruß jupp

    Antworten 
  •  Stefan Petritsch sagte am 4. November 2009:

    Hi, ich möchte mir ein iPhone in Belgien bei Mobistar kaufen gehen. Wenn ich nach Belgien rein fahr, fahre ich über Aachen. Kann mir da vielleicht einer eine Adresse von einem Mobistar Shop geben?

    Antworten 
  •  Sayitshort sagte am 6. November 2009:

    Also ich war heute in Belgien und es hat alles wunderbar geklappt. Direkt im ersten Laden 2 Stück bekommen. Super nette Verkäufer. Wenn es jetzt keine Probleme mit dem iPhone gibt bin ich wunschlos glücklich

    Antworten 
  •  Jupiter sagte am 23. November 2009:

    wird es im belgischen Apple Premium Reseller auch einen “Black Friday”-Rabatt geben, weiß das jemand?

    Antworten 
  •  Scrat sagte am 7. Dezember 2009:

    Hey SaItShort,

    verräts Du mir in welchem Laden du warst? Würde dann versuchen dort welche zu reservieren. Dann muss man nicht zweimal hinfahren. Hab bisher nur die Option gesehen, hinzufahren und eine Anzahlung zu machen. Dann nach ein paar Wochen das Teil abzuholen.

    Antworten 
  •  @besonderswerben sagte am 13. Januar 2010:

    iPhone 3GS in Belgien und Italien vertragsfrei im Handel: http://macnot.es/11066

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de