MACNOTES

Veröffentlicht am  29.06.09, 17:25 Uhr von  

Handyanbieter einigen sich auf EU-weiten Standard für Ladegeräte

iPhone 3GZahlreiche Handyanbieter, darunter auch Apple, werden dem Wunsch der EU nach einheitlichen Handyladegeräten nachkommen. Ab dem nächsten Jahr sollen die ersten Geräte herauskommen, die dann über den micro-USB-Anschluss aufgeladen werden. Diese Ladegeräte sollen allerdings vor allem bei allen Geräten zu finden sein, bei denen auch Daten übertragen werden müssen, also nicht für normale Handys mit Telefon- und SMS-Funktion.

Die EU-Kommission hofft, dass innerhalb der nächsten drei bis vier Jahre alle datenfähigen Handys mit dem neuen Anschluss ausgestattet sind. Neugeräte sollen vorerst mit dem neuen Ladegerät verkauft werden, später wäre aber auch ein getrennter Verkauf denkbar.

Insgesamt 10 Handyhersteller wollen laut Reuters auf den neuen Standard umstellen, darunter Apple, LG, Motorola, Nokia, RIM und Sony Ericsson. Ziel der Umstellung: Eine einheitliche Lösung für die Käufer und ein positiver Effekt auf die Umwelt. Geplant wurde der Standard für Handy-Ladegeräte im Februar.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  stadtkind sagte am 29. Juni 2009:

    Finde ich sehr gut.. Wie oft war man im Urlaub oder bei Freunden und hatte den dringenden Bedarf, sein Handy aufladen zu müssen? Bis man dieses Problem nicht mehr hat, werden sicher Jahre vergehen…

    Antworten 
  •  Simón sagte am 29. Juni 2009:

    Ein iPhone mit micro USB Anschluss?? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen^^ (Oder läuft das dann über nen Adapter, das wär ja doch dann wieder ein Teil mehr?)

    Antworten 
  •  kg sagte am 29. Juni 2009:

    Soll wohl über einen zusätzlichen Adapter laufen, von daher ist es wohl nur so eine halbherzige Lösung seitens Apple ;-)

    Antworten 
  •  Krutius sagte am 29. Juni 2009:

    anderseits, man könnt das teil schon einbauen.
    gross ist er ja nicht.
    aber anderseits ist der micro USB anschluss auch nicht gerade ein schöner anschluss.

    Antworten 
  •  Randolf sagte am 29. Juni 2009:

    Grundsätzlich halte ich das für eine super Sache, aber die Teilnahme von Apple verwundert mich doch ziemlich. Mit x-millionen iPods und iPhones hat Apple doch immerhin eine beachtliche Marktmacht aufgebaut, die alle zum Laden den flachen iPod-Stecker nutzen.

    “Soll wohl über einen zusätzlichen Adapter laufen” ist das eine Vermutung oder eine echte Meldung? Das wiederum würde die ganze Idee ad absurdum führen. iPhone Nutzer müssten also ein leicht zu verlierenden Extra-Adapter nutzen, wenn sie ‘fremdladen’ wollen? Also ein Extra-Plastikteil in der Verpackung…

    Antworten 
  •  Alexander sagte am 30. Juni 2009:

    Ich könnte mir vorstellen, dass Apple nur das Netzteil an die Parameter anpasst nicht aber den Anschluss selber. Somit wird es wohl so bleiben wie gehabt. Das Netzteil wird wohl blos eine andere Spannung liefern.

    Antworten 
  •  Kona sagte am 3. Juli 2009:

    Das iPhone mit dem nach “billiger China-Produktion” aussehenden Micro-USB-Anschluß? OMG, bitte nicht. Das würde in meinen Augen die Ästhetik des iPhones mehr als zerstören.
    Die momentanen Netzteile von Apple haben meines Wissens nach die gleiche Spannung (5V) wie der Micro USB. Also würde ein “Zwischenstück” plausibel klingen…

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. iPad 2 mit Micro-USB-Port, erste Umsetzung des neuen EU-Standards? am 29. Dezember 2010
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de