Review: 29. Juni 2009,

World of Warcraft Comic #8 im Test: Bedrohliche Schatten im Review

World of WarCraft #8 – Bedrohliche Schatten
World of WarCraft #8 - Bedrohliche Schatten

Den Drachen hat man gerade erst besiegt. Sein eigentliches Schicksal, König zu sein hat unser Held nun angetreten. In Deutschland erscheint das WoW-Comic nur alle zwei Monate. Man hatte es vorher einige Zeit mit einem Namenlosen zu tun, der nicht wusste, wer er sei und woher er kam. Und die Leser, die seit dem ersten Heft dabei sind, kennen auch die Vertreter anderer als der Menschen-Stämme.

Zwar trennen sich zu Beginn die Wege einiger Gefährten auf unbestimmte Zeit, doch dafür werden andere Figuren miteinander in Berührung kommen.

Der Leser kann sich auf die Einführung einiger neuer Charaktere freuen, und wir wird erleben, wie diese mit den übrigen in Verbindung stehen. König Varian hat Sturmwind zurück erobert. Dies nimmt Jaina Prachtmeer, eine Menschenzauberin an seiner Seite, zum Anlass, die Friedensgespräche mit dem Orc-Anführer Thrall wieder aufleben zu lassen. Sie kennt Thrall, beide sind miteinander befreundet. Ihr liegt sehr daran, dass beide Fronten sich versöhnen. Allerdings gibt es einen längst tot geglaubten Oger, der etwas dagegen hat.

Als wäre das noch nicht genug werden auch weitere unschuldige in das Szenario reingezogen. Das Comic baut von der ersten Seite an einen Spannungsbogen auf, den es leider nicht zum Abschluss bringt. Es macht den Leser neugierig und der Schluss verweist auf die nächste Ausgabe. Ohne Zweifel ein gutes Heft der WoW-Comicreihe. Da die Nummer #8 jedoch erst am 24. Juni bei Panini herausgekommen ist, müssen sich Käufer gute 2 Monate bis zum 26. August gedulden. Dann nämlich erscheint erst die neunte Ausgabe. Die Zeit bis dahin mag man sich mit einem Gewinnspiel im Heft vertreiben. Oder vielleicht mit dem WoW Sonderband #2 – Aschenbringer, den wir ebenfalls bereits zur Ansicht hatten.



World of Warcraft Comic #8 im Test: Bedrohliche Schatten im Review
3,92 (78,46%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>