MACNOTES

Veröffentlicht am  1.07.09, 12:03 Uhr von  

Geänderte EU-Roamingpreise für iPhone-Vertragskunden bei T-Mobile

iPhoneEU-weit ist heute eine neue Roaming-Verordnung in Kraft getreten, die die Preise für Roaming-Verbindungen innerhalb der EU festlegt. Auch für T-Mobile-Kunden mit iPhone mit Complete-Vertrag gilt das. Innerhalb Europas kosten Gespräche nun pro Minute maximal 51 Cent (anstatt bisher 54 Cent). Wer ein Gespräch Im Ausland (EU) annimmt, zahlt jetzt nur noch 22 statt 26 Cent. Auch an der Taktung hat sich etwas geändert: Auslandsgespräche in der EU werden in 30/1-Taktung abgerechnet, ankommende Gespräche im Sekundentakt, anstatt wie bisher jeweils in 60/60-Taktung.

Noch interessanter wird es aber in Sachen SMS: Der Versand von Kurznachrichten aus dem EU-Ausland kostet ab sofort nur 13 Cent pro Nachricht (vorher 39 Cent) und ist im Complete-Vertrag damit sogar günstiger als der Versand innerhalb Deutschlands. Die innerdeutsche SMS ist damit weiter Cash-Cow der Mobilfunker, bei der Preis und Kosten sehr wenig miteinander zu tun haben.

Wer hofft, dass sich auch im Bereich der Datenverbindungen etwas verbessert hat, den müssen wir leider enttäuschen: Die neuen Regeln gelten dort nicht für den Endverbraucher, sondern nur für die Telefonanbieter selbst. So kostet ein MB Daten im Ausland nach wie vor 1,90€, plus der Tagesnutzungspreis von 49 Cent.

Eine komplette Übersicht aller neuen Roaming-Gebühren gibt es bei T-Mobile (PDF-Link, Roaming-Informationen finden sich auf Seite 32 und 33).

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  @thomaspetzold sagte am 1. Juli 2009:

    RT @Macnotes – Geänderte EU-Roamingpreise für iPhone-Vertragskunden bei T-Mobile http://macnot.es/11518

    Antworten 
  •  @istefan sagte am 1. Juli 2009:

    http://macnot.es/11518 (via @Macnotes) Wahnsinn! SMS im Ausland verschicken ist bei T-Mobile billiger als im Inland :-/

    Antworten 
  •  Sebi sagte am 1. Juli 2009:

    Das ist ja völlig absurd. Ich freue mich natürlich, dass SMS aus dem Ausland jetzt so “günstig” sind – mit welcher Begründung aber können jetzt noch die 19 Cent für Inlands SMS abkassiert werden? Das EU Recht müsste doch auch fürs Inland gelten.
    Es ist ja auch keine Sache von T-Mobile alleine – alle großen Provider verlangen ja 19 Cent pro SMS. Eigentlich ist es ein Skandal, dass ein dermaßener Wucher betrieben wird.
    Bei meinem ersten Handyvertrag (D1) 1999 kostete eine SMS 12 Pfennig und da war das eigentliche Telefonieren noch bedeutend teurer als heute.

    Antworten 
  •  alterego sagte am 1. Juli 2009:

    Das sehe ich genauso! Da frag ich mich welche Stelle da wieder bemüht wird bis dann nach gefühlten 12-18 Monaten ein SMS-Preissenkungs-Zwang durchgesetzt ist, und sich alle freuen weil die Teuerungsrate von -0,1 auf -0,2% sinkt. Hier wird eine Preispolitik verfolgt die für mich als Kunde nicht mit einer “Rosa Brille” anzusehen ist. Hallo Liebe Telekom, schaut mal zu unseren Nachbarn nach Österreich, ist da wirklich das bessere Deutschland?! … und Europa lacht…

    Antworten 
  •  @piccy sagte am 1. Juli 2009:

    RT @istefan: http://macnot.es/11518 (via @Macnotes) Wahnsinn! SMS im Ausland verschicken ist bei T-Mobile billiger als im Inland :-/

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de