MACNOTES

Veröffentlicht am  4.07.09, 14:51 Uhr von  

Kolumne: Verschwörungstheorie

iMac & Mac mini
An manchen Tagen kann einem schon die schwüle Hitze in den Kopf steigen, besonders, wenn man abends sich noch ein lauwarmes Alkoholgetränk zuführt. Dann kann es passieren, dass einem vollkommen irrwitzige Ideen einfallen. So ist es auch wahrscheinlich Herrn Burda höchstpersönlich gegangen, als er diese Woche nach einer “angemessenen” Beteiligung von den Umsätzen der Suchmaschinen verlangt hat. Jetzt springen die Axel Springer-PR-Topmanager auf den gleichen Zug mit noch interessanteren Forderungen

Aber in so klammen Zeiten muss man sich an jedes auch so schmale Brett stellen, weil offensichtlich manchen Unternehmen das Wasser schon bis zum Halse steht. Wie wäre es mit einer Werbeabgabe für das iPhone, da kann man ja auch mit Google nach Inhalten suchen?! Noch verrückter sind die Verschwörungstheorien, die im Netz um den verstorbenen “King of Pop” Michael Jackson die Runde machen. MJ lebt und es war nur ein inszenierter Tod, damit die Verkäufe seiner Alben angekurbelt werden. Wenn man sich die Top-Verkaufslisten des iTunes Stores so anschaut, könnte man das für einen ganz kurzen Augenblick sogar selbst glauben. Die Radiosender spielen in einer Dauerschleife “Beat It” und sogar die CD-Verkäufe (ja, diese silbernen Scheiben gibt es auch noch in den Zeiten des iPods), könnten ein sehr guter Hinweis sein, dass “sie” es eingefädelt haben und MJ eigentlich ein Freimauerer oder Illuminat gewesen ist!

Michael Jackson in iTunes

Jedenfalls bin ich der Meinung, man sollte dem armen Mann seine letzte Ruhe gönnen und ihn als das sehen, was er war: ein großartiger Künstler und ein trauriges Beispiel dafür, was Ruhm aus einem Menschen machen kann.

Nun zu erfreulicheren Nachrichten: “Steve is back”, hieß es in den letzten Wochen. Es ist sogar offiziell, Apple bestätigte, dass “unser Steve” wieder bei der Arbeit ist. Logischerweise gingen damit wieder neue Gerüchte um einen “Special Event” um, bei dem Steve auf der Bühne mit neuen Produkten und einem Tablett unter einer schwarzen Stoffabdeckung eine tolle Keynote gibt. Was es nun wird, ist im Prinzip egal, viel wichtiger ist, dass Jobs wieder gesund aussieht und eventuell die Worte “One more thing” über seine Lippen kommen.

Steve

Das Sommerloch ist bei Apple kaum zu spüren. Die Entwickler basteln fleißig an drei Mac OS X-Fronten. Zum einen an Snow Leopard, dann an der wahrscheinlich letzten Leopard-Aktualisierung, die für alle PowerPC-Anwender gedacht ist. Die Mac OS X 10.5.8-Builds werden im wöchentlichen Rhythmus an die Entwickler verteilt. Last but not least steht das iPhone OS 3.1, welches Sicherheitslücken schließt und somit auch die Jailbreaker wieder auf den Plan ruft, in den Startlöchern. Somit wird das zweite Halbjahr in Sachen Apple bestimmt nicht langweilig. Der Sommer kann kommen mit viel Wärme und Sonne, Hauptsache die Akkus in den iPhones überhitzen nicht!

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  JMM sagte am 4. Juli 2009:

    Schöne Kolumne. Wo warst du Letzte Woche?

    Antworten 
  •  jp sagte am 4. Juli 2009:

    Diese Woche aber richtig gut, muss ich sagen.
    Was mich ein wenig niederschlägt ist, dass ich noch nicht mal beim OS 3 mitreden kann weil meine AirPort-Karte meines “unzerstörbaren” iMac abgeraucht ist.

    Antworten 
  •  ac sagte am 5. Juli 2009:

    Hi JMM,

    danke schön! Leider habe ich beruflich viel zu tun, daher muss meine freie Mitarbeit und somit auch die Kolumne bei Macnotes.de etwas kürzer treten. Ich hoffe, dass ich demnächst wieder jedes Wochenende eine neue Kolumne schreiben kann.

    Grüße
    Antoni

    Antworten 
  •  Antoni_kann_es_nicht sagte am 6. Juli 2009:

    “Ich hoffe, dass ich demnächst wieder jedes Wochenende eine neue Kolumne schreiben kann.”

    Um Gottes willen! Verschone uns mit deiner Kolumne. Bitte! Ich zahl auch Geld, damit du aufhörst zu schreiben!

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de