MACNOTES

Veröffentlicht am  7.07.09, 15:54 Uhr von  

iPhone OS 3.0: Verminderte Akkulaufzeit, Probleme mit Wi-Fi-Hotspots

iPhone OS 3.0Seit drei Wochen ist das iPhone OS 3.0 verfügbar, neben neuen Funktionen hat es vielen aber auch Magenschmerzen bereitet. Aktuelle Probleme: Verkürzte Akkulaufzeiten, unabhängig vom iPhone- Modell, und eine gravierende Verschlechterung oder komplette Unmöglichkeit, sich mit einem Wlan-Hotspot zu verbinden.

Laut RapidRepair ist das Problem mit der Akkulaufzeit kein Einzelfall: Geräte mit iPhone OS 3.0 verlieren recht schnell an Akkuladung, so dass es oft unmöglich ist, das Gerät länger als einen Tag zu benutzen, ohne zwischenzeitlich aufzuladen. Nicht nur RapidRepair konnte dies feststellen: Auch unsere Redaktionsgeräte schaffen es je nach Nutzungsgewohnheiten oft nicht länger als einen Tag. Lediglich beim reinen Stand-By-Betrieb ist die Laufzeit des iPhone 3G mit 5 Tagen annehmbar, nutzt man allerdings auch das Internet oder hört Musik, verkürzt sich die Laufzeit.

Auch in Sachen Wi-Fi konnten wir Probleme beobachten: War vorher ein HotSpot oder privates Wlan-Netz direkt verfügbar, ist es nach der Installation des iPhone OS 3.0 gelegentlich etwas schwierig, eine Verbindung zu bekommen. In solchen Fällen hilft auch ein Neustart oft nicht.

Hoffnung gibt allerdings das bereits an die Entwickler weitergereichte iPhone OS 3.1, wenigstens im Fall der WiFi-Probleme: Das neue System scheint das Problem zu beheben.

Eine Lösung, die auch für die Probleme mit AV-Kabeln unter iPhone OS 3.0 gilt: Der Rückschritt auf das iPhone OS 2.2.1 hat für einige Nutzer gute Dienste geleistet.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 16 Kommentar(e) bisher

  •  Dirk sagte am 7. Juli 2009:

    Hallo,

    tja, und mein iPhone “ruckel”. Also beim Scrollen im Adressbuch, beim Wechseln der einzelnen Screens oder auch bei Spielen stoppt das iPhone alle 0,5 Sekunden kurz.

    Bin ich da ein Einzelfall???

    Gruß
    Dirk

    Antworten 
  •  jkb770 sagte am 7. Juli 2009:

    Das mit dem Wifi liegt an der neuen Einbuchpegel Schwelle…
    Selbst bei akzeptablem Pegel meint das neue OS das empfangene WLAN wäre zu schwach um sich damit zu verbinden….

    Das OS 3.0 hat schon verdammt viele Büggskes!!! :-((

    Vom GPS fang ich erst garnicht an zu reden ^^

    Antworten 
  •  Gani sagte am 7. Juli 2009:

    Dirk
    bei mir ist das auch so
    bei den spielen stottert das heftig
    das man die spiele garnicht mehr spielen kann
    und die app stürtzen öfters ab
    oder beim aufladen wird mein akku richtig heiß

    Antworten 
  •  Dirk sagte am 7. Juli 2009:

    @Gani

    Hallo,
    tja, und was dagegen tun? Ich hätte ja auf 3.1 gehofft, wenn in Foren das Problem nicht schon im April 2008 diskutiert wird – demnach also nicht unbedingt ein 3.0er-Problem?!

    Gruß
    Dirk

    Antworten 
  •  Jonas sagte am 7. Juli 2009:

    Sagt, wo ist denn bloß die redaktionelle, journalistische und stilistische Qualität eurer Artikel verloren gegangen?
    “…können mitunter recht schnell…”, “…dass es mitunter unmöglich ist…”, “…konnten wir mitunter (…) beobachten…”.
    Unzählige Wiederholungen von Inhalten und Formulierungen, mutmaßendes Geblubber, könnte vielleicht eventuell auf jeden Fall halt eben, eigentlich aber eher wohl mitunter nicht so recht. Und das zieht sich nahezu ausnahmslos durch sämtliche Artikel des Kürzels “kg”, dass einem die Lust am Weiterlesen vergeht.
    Lest ihr euch denn die Artikel nicht noch einmal durch, bevor sie veröffentlicht werden?
    Ich weiß, niemand zwingt mich hier zum Lesen – aber schade ist’s dennoch!
    Gruß
    Jonas

    Antworten 
  •  kg sagte am 7. Juli 2009:

    Mir selbst fällt das mitunter auch auf, dass ich mitunter einige Worte sehr gerne benutze…

    Antworten 
  •  Simón sagte am 7. Juli 2009:

    Ich hab iwie das Gefühl, dass mein 3GS im Srandby-Betrieb so wesentlich schneller schlapp macht, als mein altes 2G mit 2.2.1. So konnte ich das einfach mal ne Zeitlang hinlegen und dann ohne großartigen Akkuverlust weitermachen. Jetzt geht es meistens garnicht mehr an.

    Antworten 
  •  @maximator70 sagte am 7. Juli 2009:

    RT @Macnotes iPhone OS 3.0: Verminderte Akkulaufzeit, Probleme mit Wi-Fi-Hotspots http://macnot.es/12044

    Antworten 
  •  Gani sagte am 7. Juli 2009:

    Dirk
    ich habe mein iphone auf werkseinstellungen zurückgesetzt und dann
    das iphone nicht mit backup widerhergestellt
    sondern als neues iphone.

    und jetzt geht das

    Antworten 
  •  @Jeanot_Bruchman sagte am 7. Juli 2009:

    Und ich dachte ich irre mich nur: RT @Macnotes iPhone OS 3.0: Verminderte Akkulaufzeit, Probleme mit Wi-Fi-Hotspots http://macnot.es/12044

    Antworten 
  •  hallo sagte am 7. Juli 2009:

    Ich bin voll zufrieden, jetzt kommt aber der Hammer ich musste ein iPhone bei mormaler Nutzung 5TAGE nich aufladen!!!! ein Rekord

    Antworten 
  •  Julian sagte am 7. Juli 2009:

    Mein iPhone 3G stottert auch total. Egal ob Spiel oder normale Anwendung, es ist einfach langsamer und unbedienbar geworden. Auch die Akkulaufzeit muss leider unter der neuen Software sehr leiden.

    Meine Probleme habe ich an Apple gemeldet. Von Apple selbst habe ich dann auch einige Diagnose Tools zugeschickt bekommen, die nun alles mit protokolieren und mögliche Fehler aufdecken sollen. Enormes Beispiel, ohne etwas zu tun, hat der Akku von 100% auf 0% innerhalb von 2h Stunden gewechselt.

    Ich hoffe bald kommt. 3.0.1 :)

    Antworten 
  •  Blizzart sagte am 7. Juli 2009:

    Ich habe heute auch deswegen bei Apple angerufen. Man sagte mir, dass das iPhone kein normales Handy sei und der Akku deshalb maximal 3 Tage halte. Bei mir ging der Akku in 22h Standby von 100 auf 66% runter. Ich habe keine Diagnosetools bekommen, nur den Tipp: Push abschalten, 3G abschalten, Mails auf manuell abfragen, Ortungsdienste aus und Displayhelligkeit runter (wie das im Standby helfen soll?). Ich muss sagen, dass es bei ausgeschaltetem Push tatsächlich länger hält (nach 1h Musik nur 1% Akku verbraucht), aber das 3G schafft es bei eingeschalteter Pushfunktion ja auch länger durchzuhalten (z.T hielt das 3G selbst bei Benutzung besser als das 3G S im Standby). Und dass der Kompass den Norden mal rechts und mal links von mir anzeigt und noch dazu ziemlich oft eine Störung meldet (auch im Freien, fernab jeder Störquelle) sei auch normal… Warum habe ich dann eigentlich den Protection Plan abgeschlossen? Offensichtlich kann das Gerät in den Augen vom Apple-Support ja gar nicht kaputtgehen.
    Können die Diagnosetools eigentlich nur von demjenigen verwendet werden, der sie von Apple bekommen hat? Ansonsten könntest du ja evtl. mit mir teilen :-)

    Antworten 
  •  kri sagte am 7. Juli 2009:

    Beim meinen ipod war es grausam, seit ich die os 3.0 instaliert habe – geht nicht ins heimlichen wlan, auch in uni war nicht besser.

    Workaround:
    Einfach komplet neuen install für ipod. Zwar hat was gedauert bis ich alles eingegeben habe (wlan schlpssen usw) aber es funktieniert alles wieder gut

    Antworten 
  •  Dirk sagte am 8. Juli 2009:

    @Gani

    ich weiß nicht, ob du das hier noch liest, aber kannst du das nochmal genauer erläutern.
    Gerne auch per Mail-Kontakt: d i r k @ b i s i d i . d e

    Danke!

    Gruß
    Dirk

    Antworten 
  •  tr sagte am 8. Juli 2009:

    hhh

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. MacTopics.de Podcast » MacTopics.de Podcast #11 am 12. Juli 2009
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de