MACNOTES

Veröffentlicht am  8.07.09, 9:59 Uhr von  

TomTom: iPhone-Navi im August?

TomTomKonkreter als “im Spätsommer” wurde das Erscheinen der Navigationslösung von TomTom bislang noch nicht terminiert. Die Berner Zeitung lässt nun den August als Releasemonat fallen. Beeilen sollte sich der Platzhirsch: Navigon ist bereits seit Juni im Appstore vertreten, seit Anfang Juli gibt es mit Roadee darüber hinaus eine kostengünstige OpenStreetmap-basierte Navi-Lösung für das iPhone.

Tom Tom soll nun “im August … nachlegen”, so die Berner Zeitung. Die Navigationslösung soll mit einigen Extras glänzen: auch der iPod Touch kommt als Gerät in Frage, wenn Tom Tom als Car-Kit-Bundle gekauft wird: in der Autohalterung ist ein separates GPS-Modul enthalten. Gute Features werden auch notwendig sein: die Konkurrenz von Roadee und Navigon ist im Unterschied zu Tom Tom für das anstehende Urlaubs- und Sommerferiengeschäft bereits aufgestellt.

(thx, cypress1i)

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 9 Kommentar(e) bisher

  •  @stitevs sagte am 8. Juli 2009:

    TomTom: Iphone-Navi im August? http://macnot.es/12111

    Antworten 
  •  @myblogiphone sagte am 8. Juli 2009:

    TomTom  im August: http://macnot.es/12111

    Antworten 
  •  wrzlbrnft sagte am 8. Juli 2009:

    August scheint auch nach anderen Quellen möglich zu sein. Leider immer noch (zu) spät!

    Antworten 
  •  tobiasre sagte am 8. Juli 2009:

    Das mit dem iPod touch finde ich interessant. Falls der unterstützt wird kauf ichs mir!

    Antworten 
  •  Telltom sagte am 8. Juli 2009:

    Es ist eine Frechheit von Navigon, unausgereifte SW auszuliefern und dann überteuert in den Markt zu drücken. die 99 € sind das Geld nicht wert.
    Dagegen hoffe ich, das ROADEE bald eine verbesserte Oberfläche bringt, hier bin ich auch bereit, mehr zu bezahlen (zb 15,-€). Aber keine 99€!!!

    Antworten 
  •  TJ sagte am 9. Juli 2009:

    TomTom sollte zunächst einmal die eigenen Probleme in den Griff bekommen. Die Foren sind seit Jahren voll von (zahlenden) Kunden, die ihre gekauften Karten wegen Serverfehlern nicht downloaden können – ich “durfte” das bei der letzten Geschäftsreise ebenfalls erleben und über 3 Stunden hin und her probiert, um dann entnervt mit altem Kartenmaterial loszufahren. Der Support von TomTom ist die Bezeichnung nicht wert, eine sinnvolle Download-Lösung gibt es nicht und Schuld ist ohnehin wahlweise der Computer oder die Internetverbindung des Kunden. Hauptsache es wurde per Vorkasse kassiert.

    Antworten 
  •  angryguy sagte am 2. August 2009:

    what da hell?
    in august now????????
    COME OUT VERY QUICK ALREADY
    I CANT ANY LONGER

    Antworten 
  •  molkedrink sagte am 4. August 2009:

    Denktdran: Das iPhone ist als Navi im Auto nur eingeschränkt zu nutzen, weil das Display zu stark spiegelt. Hab selst die Erfahrung gemacht. Kann natürlich von Fahrzeug zu Fahrzeug anders sein.

    Antworten 
  •  Michael sagte am 4. August 2009:

    Navigon war schneller mit einer Navi-Software für das iPhone: http://navigogo.de/2009/08/04/iphone-als-navigationssystem-mit-dem-navigon-mobilenavigator/

    Mit Europa-Kartenmaterial ist die Navi-Software zurzeit für unter 80 Euro im iTunes-Store zu haben….Neben der Lösung für das iPhone gibt’s den “MobileNavigator” auch für Symbian-Smartphone und für Windows Mobile. Respekt….

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         2  Trackbacks/Pingbacks
        1. TomTom iPhone Navigationssystem | Studentenwelt.eu am 16. August 2009
        2. Apps News » Blog Archive » TomTom Navigation am 25. August 2009
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de