MACNOTES

Veröffentlicht am  9.07.09, 11:12 Uhr von  

MacBook Pro: Probleme mit 7200 U/min-Festplatten bedingt durch Bewegungssensor?

MacBook Pro UnibodyErneute Festplattenprobleme bei aktuellen MacBook Pro: Nutzer von MacBook Pros mit 7200 U/min -Festplatten berichten von ungewöhnlichen Klick- und Piepsgeräuschen und teils schlechterer Performance.

Das Problem beschränkt sich offenbar auf die optional erhältlichen 7200 U/min-Laufwerke und betrifft vor allem Nutzer, die Videos bearbeiten oder deren Nutzung einen regelmäßigen Lese- und Schreibzugriff erfordert.

Mögliche Fehlerquelle: Der Schwerkraftsensor in den verwendeten Seagate-Festplatten ist inkompatibel mit der Apple-Hardware. Das vor zwei Wochen veröffentlichte Firmware-Update hat den Fehler nicht behoben, und auch das Zurücksetzen des System Management Controller, der unter anderem für die Festplattensteuerung verantwortlich ist, zeigt keine Wirkung.

Schon vor rund zwei Wochen zeigten die aktuellsten MacBook Pro im Zuge des aktuellsten Firmware-Updates ein Problem mit Festplatten: Es sollte die SATA-Verbindungsgeschwindigkeit erhöhen, sorgte aber für Nutzer von nachgerüsteten Festplatten für Zugriffsprobleme.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  Mäddin sagte am 9. Juli 2009:

    Oder vielleicht hat Fr. G. wieder einfach nichts zu tun außer sich Fehler aus den Foren zu saugen. Es langweilt.

    Antworten 
  •  yoyo sagte am 9. Juli 2009:

    Määääääääääääääp. fullack.

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 9. Juli 2009:

    @mäddin @yoyo ich weiß ja nicht, womit ihr euer leben so zubringt, aber mich langweilt der hinweis nicht, ich habe nämlich das erwähnte problem habe und kurz davor war, zum techniker zu gehen.

    Antworten 
  •  rbq sagte am 9. Juli 2009:

    Ich hab vorgestern ein MBP 13″ gekauft und meine vorhandene ST9250421ASG (250 GB, 7200 rpm) eingesetzt. Das ist nun wohl die Erklärung für die gelegentlichen unerklärlichen “Hänger”. (Klicken und Piepsen bemerke ich allerdings nicht.) Sind denn schnelle, große Platten bekannt, die man im Moment sicher einsetzen kann, ohne dem einen oder dem anderen Problem zum Opfer zu fallen?

    Antworten 
  •  at sagte am 9. Juli 2009:

    Mäddin ist das Macnotes-Murmel-Maskottchen, das muss man ihm nachsehen. ;)

    Antworten 
  •  Moss sagte am 9. Juli 2009:

    Naja, Seagate nimmt man ja auch nicht, wenn die Platte länger halten soll. Wie sind denn die Erfahrungen mit 7200er Platten von Samsung, Toshiba, WD. …?

    @at: Ist «Murmel» demnach also die korrekte Bezeichnung für einen Troll-Frischling? ;-)

    Antworten 
  •  rbq sagte am 9. Juli 2009:

    Ein seltsames Phänomen. Es ist ist völlig egal, mit welcher Plattenmarke man ankommt – immer gibt es einen Besserwisser, der genau diese für den letzten Scheiß hält. *sigh* Im Übrigen sind mir im Leben insgesamt fünf Platten abgeraucht, Seagates waren aber keine dabei.

    Antworten 
  •  kg sagte am 9. Juli 2009:

    Hatte bisher auch keine Probleme mit irgendwelchen Festplatten Seagate ist an sich immer erste Wahl, Toshiba war für meinen iPod damals allerdings ein echtes Elend.

    Antworten 
  •  rbq sagte am 9. Juli 2009:

    Langsam nerven mich die ca. fünfsekündigen Wartepausen doch etwas, daher habe ich den Sudden Motion Sensor einfach mal ausgeschaltet:

    $ sudo pmset -a sms 0

    Antworten 
  •  denno sagte am 3. August 2009:

    hallo,
    meine festplatte quitscht auch ab und zu. gibt es mitlerweile schon eine lösung für dieses problem?

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de