News & Rumors: 13. Juli 2009,

Dateline: Der Kalender auf dem Desktop

iCalWer schon immer mal seinen Kalender ohne das Öffnen oder Wechseln zu iCal direkt auf dem Desktop angezeigt bekommen wollte, bekommt nun passende Abhilfe: das kostenlose Tool „Dateline“.

Die Darstellung auf dem Desktop erfolgt in Form einer linearen Zeitleiste mit Anzeige des Datums und der Wochentage, die Form der Visualisierung kann der Nutzer selbst einstellen. Neben der Breite und der Farbe der „Heute“-Markierung lässt sich auch der „Window Level“ individuell festlegen. So kann man sich entscheiden, ob die Zeitleiste als normales Programm im Fenstermodus erscheint oder aber als festes bzw. verschiebbares Element auf dem Desktop untergebracht wird.

Ein Doppelklick auf den gewünschten Tag öffnet direkt die Wochenansicht in iCal, von wo man dann in gewohnter Weise Zugriff auf alle Termine hat. Sofern man eine andere Kalender-App installiert hat, kann man nach Wahl auch diese als Standard festlegen.

[singlepic id=3960 w=435]

Dateline ist ein kleines, hübsches Tool, das den Alltag am Mac ein wenig erleichtert, die 600KB große Zip-Datei steht zum Download auf der Seite des Herstellers bereit.



Dateline: Der Kalender auf dem Desktop
4,24 (84,8%) 25 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bloomberg: Apple-Strafzahlung an Irland wird noch ... Weiter geht es in der unendlichen Geschichte Apple vs. Europäische Union. Einem Bericht von Bloomberg zufolge könnte sich die Strafzahlung noch mal er...
iPhone: Trump geht von Produktion in den USA aus Donald Trump geht einem neuen Interview zufolge davon aus, dass Apple die Produktion von iPhones von China in die USA verlagern wird. Tim Cook soll be...
Apple siegt bei Studie zur Kundenzufriedenheit Eine jüngst erschienene Umfrage zur Kundenzufriedenheit sieht Apple unangefochten an der Spitze - auf breiter Front. Befragt wurden knapp 50.000 Verbr...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 8 Kommentar(e) bisher

  •  ydna (13. Juli 2009)

    Sehr schön gemacht. Freue mich immer wieder über solche kleine nützliche Software.

  •  Milan (13. Juli 2009)

    Nicht sehr praktisch wie ich mir das erhofft hatte.
    Da man das Fenster nicht an Desktop festmachen kann, kommt es oft vor, dass ich es aus Versehen bewege. Und was ist mit den Usern (wie ich) bei denen das Dock unten ist? Es wäre sehr gut, wenn man wenigstens aussuchen könnte, in welchem Format das Fenster angezeigt werden soll.

    Nettes App, aber ich werde es (leider) nicht nutzen.

  •  mz (13. Juli 2009)

    Milan:
    Wenn du unter „Window Mode“ auf „Desktop“ gehst, ist es fest auf dem Desktop und kann nicht verschoben werden. Man kann es vorher aber auch über dem Dock positionieren, so dass es dann nicht stört. Auf den Screenshots vom Hersteller scheint die automatische Ausblendung des Docks aktiviert zu sein.

  •  Krest (13. Juli 2009)

    Du kannst Dateline positionieren wo du willst (bisher nur horizontal). Ob du es verschieben kannst oder nicht hängt von dem Window Level ab. Wenn du es z.b. auf Desktop ebene hast, kannst du es eigentlich nicht ausversehen verschieben.
    Übrigens gibt es schon eine neuere Version als die, die hier in den Screenshots gezeigt wird, mit mehr Einstellungen.

  •  ydna (13. Juli 2009)

    Und wer etwas Programmierkenntnisse hat, kann sich die Dartstellung auch vertikal machen. Leider reicht es bei mir nicht.

    Den Sourcecode gibt es hier.

  •  Lordmobi (13. Juli 2009)

    Sollte es im letzten Satz nicht „Dateline“ heißen? Daylite ist zwar auch ganz hübsch, aber …

    Ist ganz Interessant das Tool wobei mein iCal eh immer offen ist. Naja mal schaun…

  •  mz (13. Juli 2009)

    Richtig =) Ist korrigiert!

  •  MacMacken (13. Juli 2009)

    Woran könnte es liegen, dass das Aufrufen von iCal per Mausklick nicht funktioniert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>