News & Rumors: 13. Juli 2009,

Navigon-Demo im App Store verfügbar

Seit ein paar Tagen ist im App Store ein Lite-App des Navigon-Navigationssystems verfügbar. Die von der Größe her nicht abgespeckte Version kommt mit vollen Karten für Deutschland, Österreich und die Schweiz. navigoniphone_trialDoch, und jetzt kommt’s; ist keine Routenführung verfügbar. Bis auf eine „Demo-Fahrt“, in der das App die Navigationsroute simuliert, kann man lediglich die POI-Funktion (Points of Interest) nutzen, welche Interessante Orte in der Umgebung anzeigt.

Das erste im App Store erhältliche Navigationssystem für das iPhone 3G und 3GS steht seit dem 18. Juni zum Download und ist in zwei vollen Versionen verfügbar: Eine 1,6 GB große Europa-Version (komplette Europa-Karte) für 99,99€ und eine 360 MB große „D-A-CH“ (Deutschland-, Österreich- und Schweiz-Karten) für 69,99€.



Navigon-Demo im App Store verfügbar
3,88 (77,5%) 8 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes: Apple möchte aktuelle Spielfilme verleihen... Kinofilme schon kurz nach dem Start legal zu Hause streamen? Wenn es nach Apple geht, wird dieses Feature schon im kommenden Jahr Realität werden. Ein...
Akku-Probleme: Wohl auch andere iPhone 6 Modelle b... Die Probleme mit Akkus in iPhones ziehen immer weitere Kreise. Obwohl Apple nach wie vor behauptet, dass nur eine begrenzte Anzahl iPhone 6s von den S...
ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 11 Kommentar(e) bisher

  •  bluejayde67 (13. Juli 2009)

    Ich halte die 320-MB-Demo für völligen nonsens – ein 3-MB-Demo-Video hätte so ziemlich den gleichen Informationsgehalt gehabt.

  •  michael (13. Juli 2009)

    dann warten wir lieber aud tom tom

  •  IsI (13. Juli 2009)

    Ihr seid aber verdammt spät dram mit dieser news

  •  Karl (13. Juli 2009)

    Natürlich nutzt die Demo etwas.

    In der Kartenansicht sieht man die aktuelle Position und stellt z.b. dabei fest, dass Navigon keine Straßennamen anzeigt. Nur die, auf der man im Moment fährt. Das fand ich etwas befremdlich. Aber in der Vollversion ist das ebenso, ich habe nachgefragt.

    Und warum sind 320MB ein riesen Ding in Zeiten von DSL 16000?

    Gruß
    Karl

  •  Steve (14. Juli 2009)

    Ich bin Nutzer der Vollversion und sehr zufrieden bis auf den GPS Empfang bei dichtem Wald+Wolkendecke .. aber zu 99% klappt alles mit dem Signal.

    Es wird noch ein kostenloses Update dieses Monat kommen:

    Quelle: http://www.chip.de/news/Gratis-Update-Navigon-Navi-fuers-iPhone-3G-S_37168773.html

    Routenplanung bis Radarfallen
    Das MN-Update soll bisherige Lücken wie die fehlende Routenplanung vor der Zielführung und die Anzeige von Straßennamen in der 3D-Ansicht schließen. Auch sei die direkte Anwahl von Rufnummern zu ausgewählten Sonderzielen wie Apotheken möglich. Warnung vor Radarfallen und weitere Sprachversionen wie portugiesisch, türkisch, griechisch zählen ebenfalls zum Umfang der Aktualisierungen.

    Stau-Infos ab Spätsommer
    Darüber hinaus kündigt Navigon fürs iPhone 3G(S) einen Stauinfo-Dienst sowie die zusätzliche Ansage von Straßennamen (Text-to-Speech) als weitere Applikationen für den Spätsommer an. Ob diese Apps ebenfalls kostenlos oder aber kostenpflichtig angeboten werden, ist bisher noch offen.

    greetz
    Steve

  •  Frank (14. Juli 2009)

    So’n Quatsch, ich habe auch die Vollversion, und wie bei jedem anderen PDA Navi sieht man die Straßennamen natürlich in der Karte, abhängig von der gewählten Auflösung mehr oder weniger detailliert.

  •  Frank (14. Juli 2009)

    … einfach mal die 2D-Ansicht aktivieren !

    Und für 3D kommt es ja mit dem Update, wobei – wer navigiert schon in der Ansicht, ist auch wieder so’n Feature für Noobs …

  •  Karl (14. Juli 2009)

    Ich glaube, du hattest noch kein anderes PDA-Navi in der Hand. Bei Sygic sehe ich z.b. unter Windows Mobile auch in der 3D-Ansicht die Straßennamen. Von echten Navi-Geräte möchte ich gar nicht anfangen.

    Ich frage mich gerade, wer hier der Noob ist.

    Und ankündigen kann ich viel. Es geht um den Ist-Zustand. TomTom hat das vermutlich schon alles bei Beginn, ebenso Sygic. Was glaubst du, was TomTom noch alles ankündigen wird für die Zukunft? Was höre ich da? Das zählt nicht? Eben!

    Gruß
    Karl

  •  Frank (14. Juli 2009)

    … da waren noch „Zitat-Tags“ drin, aber die verschluckt WordPress offenbar …

  •  Scalissimo (14. Juli 2009)

    Hat´s den schon jemand getestet?
    Mich würde brennend interessieren ob die Navis, egal welches, auch als Fußgängeroder Radfahrer was helfen. Als z.B. durch eine Fußgängerzone führen, wenn ich zu Fuß unterwegs bin.

  •  Karl (15. Juli 2009)

    Zufällig sind gestern abend Screenshots aufgetaucht von der neuen Navigon Version und da sieht man jetzt auch in der 3D-Ansicht die Straßennamen.

    Gruß
    Karl


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>