MACNOTES

Veröffentlicht am  13.07.09, 16:01 Uhr von  

Push-Notifications: etwa 5% aller iPhones sind “hacktivated”

iPhone 3GWie aus einer Pressemitteilung der tschechischen Entwickler von PoweryBase hervorgeht, sind ca. 5% aller iPhones mit OS 3.0 hacktivated, also für die Benutzung mit fremden SIM-Karten vorbereitet worden.

NotifyMe ist eine App, mit der man eine ToDo-Liste erstellen kann, deren einzelne Einträge zur vorher festgelegten Zeit zurück aufs iPhone gepusht werden. Dazu werden die Einträge mit dem Server des Herstellers abgeglichen, der dann zur richtigen Zeit die Apple Push-Server benachrichtigt.

Nach Statistiken von PoweryBase stammen etwa 80% aller Supportanfragen von Benutzern, bei denen die App ihren Dienst verweigert, von Besitzern von iPhones, die über die verfügbaren Jailbreak-Tools ihr iPhone von der Beschränkung auf von Apple zertifizierte Programme befreit und währenddessen fremdaktiviert (hacktivated) haben. Statistiken der herstellereigenen Pushserver zufolge sind dies etwa 5% der Nutzer von NotifyMe – nämlich solche mit hacktivated iPhones.

Diese Informationen lassen darauf schließen, dass die Zahl derer, die ihr iPhone nur einem Jailbreak unterzogen haben und dennoch die mit dem iPhone mitgelieferte SIM-Karte verwenden, noch weitaus größer ist als 5%. Bei diesen Größenverhältnissen kann bei Jailbreakern nicht mehr von einer kleinen Randgruppe gesprochen werden.

Indessen haben wir bereits über mehrere Workarounds berichtet, die die Push-Notifications auch auf hacktivated iPhones möglich machen.

NotifyMe ist im App-Store erhältlich, neben der Vollversion für 2,99€ gibt es auch eine kostenlose Version, bei der man nach Programmstart 20 Sekunden warten muss und nur drei Erinnerungen gleichzeitig speichern kann (Affiliate-Links).

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de