MACNOTES

Veröffentlicht am  23.07.09, 19:38 Uhr von  

SkypeCap für Mac in neuer Version

SkypeCapBisher war SkypeCap eine Applikation zur Aufnahme von Audiodaten. Skype-Gespräche und Konferenzen konnte man damit als Audio-Daten aufzeichnen. Der Hersteller SkypeCap hat nun aber eine aktualisierte Fassung seiner Macintosh-Version heraus gebracht, die jetzt auch Videodaten aufzeichnen kann.

Besonders interessant ist die Software allerdings nicht nur für – wie es auf der Homepage des Herstellers heißt – Wirtschaftskräfte und Privatleute, sondern SkypeCap dürfte außerdem eine Hilfe für Journalisten sein, die Video-Interviews mit Personen rund um den Globus führen wollen. Es steht damit aber auch in Konkurrenz zu viele Screencam-Applikationen, die ähnliche Features bieten.

Der Hersteller hat aktuell die Programmbeschreibung auf der eigenen Produktseite noch nicht vollständig aktualisiert. Aus verschiedenen Nachrichtenquellen lässt sich das Update aber validieren. SkypeCap für Mac wird beim Hersteller für 49,95 US-Dollar vertrieben, kann aber außerdem in dem Bundle MacWeed erworben werden, das zwar ebenfalls 49,95 Dollar kostet, aber Applikationen im Wert von 550 Dollar beherbergt, wenn denn genügend Bundles verkauft werden (u. a. Amnesia, Voila und Sandvox).
 
[nggallery id=1015]
 
Wie man auf den Screenshots erkennen kann, lassen sich wahlweise Audio- und Video-Daten ebenfalls getrennt voneinander aufzeichnen. Videodateien können neben MP4 oder FLV auch in anderen Formate gespeichert werden.

SkypeCap 2.3 - ScreenshotMacNN und andere Mac-Seiten überschreiben ihre Nachrichten zum Update von SkypeCap für Mac fälschlicherweise mit der Versionsnummer 3.0. Richtig ist wohl, dass SkypeCap für Mac auf Version 2.3 aktualisiert wurde, wenngleich der Hersteller noch Version 2.1 listet. Die Versionsnummer 3 bezieht sich auf die Windows-Version des Programms.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  yoyo sagte am 24. Juli 2009:

    Die MacWeed Bundle Aktion ist sowieso einer der lustigen Flops des Jahres für mich. Was denken sich die Entwickler für Mac-Software eigentlich? Produzieren nur überflüssigen Schrott den es meistens haufenweise als OpenSource gibt und wollen dafür horrende Summen. 49$ für ein verdammtes Programm, dass mir den Videostream mitschneidet? Hallo? Dafür kriegt man komplette Betriebssysteme, Videospiele und haufenweise andere hochwertige Software für. Ich mein, die Software ist so überflüssig, dass sie nicht mal im Sonderangebot mit haufenweiser anderer überflüssiger Software bei MacWeed Absatz findet. Wie auch immer.

    Antworten 
  •  at sagte am 24. Juli 2009:

    Nun… das neue Snow Leopard wird solchen Programmen wegen der Implementierung von Quick Time Pro und Möglichkeiten der Videoaufnahme des Bildschirms auch nochmal mächtig Probleme bereiten.

    Ich gebe zu, die Preise sind wirklich etwas sehr utopisch.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de