News & Rumors: 29. Juli 2009,

iPhone-Prototyp: Foxconn zahlt Familie des Selbstmörders $44.000 Schmerzensgeld

iPhone 3GFoxconn hat der Familie des Ex-Mitarbeiters Sun Danyong, der vor zwei Wochen Selbstmord begangen hat, ein kleines Schmerzensgeld für den Verlust gezahlt: Die Familie erhält $44.000 und seine ehemalige Freundin ein MacBook – und das obwohl Foxconn dem ehemaligen Mitarbeiter nach wie vor Industriespionage unterstellt.

„Einige Male waren Prototypen für einige Tage verschwunden, und dann kamen sie zurück. Wir wissen nicht, wer das Gerät an sich genommen hat, aber es muss irgendwo bei ihm passiert sein,“ so Foxconn gegenüber der New York Times.

Warum genau sich Sun aber nun das Leben genommen hat, ist weiter unklar. Foxconn bezeichnet es als „tragisches Ereignis“, Familie und Freunde berichten allerdings von psychischem und auch physischem Druck seitens der Firma, um herauszufinden, wo der iPhone-Prototyp sich befindet. Dass die Arbeitsbedingungen in der Sonderwirtschaftszone Shenzen, gelinde gesagt, nicht die besten sind, ist bereits länger bekannt: Laut Beobachtern führt Foxconn „ein inhumanes und militantes Management-System, bei dem es an grundlegendem Respekt gegenüber der Recht der Arbeiter mangelt.“

„Der Fall zeigt, was für eine Herausforderung es für global agierende Firmen ist, ihre Designs und das intellektuelle Eigentum im heiß umkämpften Smartphone-Markt zu beschützen, vor allem hier in der südchinesischen Stadt Shenzhen, einem Technikzentrum bekannt für Piraterie und Fälschung,“ so die Times.

Der Foxconn-Mitarbeiter Sun Danyong hatte sich auf Grund eines ihm anvertrauten und kurze Zeit später verschwundenen Prototypens eines iPhone der nächsten Generation das Leben genommen.



iPhone-Prototyp: Foxconn zahlt Familie des Selbstmörders $44.000 Schmerzensgeld
3,5 (70%) 4 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

In Cupertino eröffnet der Apple Park Apple eröffnet den neuen Apple Campus offiziell im April. Der Komplex wird dann Apple Park genannt und auch dem früheren Applechef und Firmengründer S...
Apple sichert sich Domain icloud.net Apples Onlinedienste sind aktuell unter icloud.com zu erreichen. Nun sicherte sich Cupertino auch noch eine weitere Domain für einen vergleichsweise m...
Project Isabel: Apple baut neues, grünes Rechenzen... Apple plant ein neues, riesiges Rechenzentrum in Nevada. Wie die übrigen Komplexe auch soll auch diese Anlage mit grünem Strom laufen. Apple hat si...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  Republica (29. Juli 2009)

    Traurige Geschichte. Aber nal nen anderes Thema: Wie kann man bitte in jedem Artikel so unzählig viele Fehler machen? Lest die Artikel wenigstens noch 1x nach dem Verfassen durch. BITTE!

  •  Tzzzzz (29. Juli 2009)

    Rechtschreibung = 5-
    Mac wird an den Hauptschulen wohl immer beliebter…

  •  Simón (30. Juli 2009)

    „Ex-Mitarbeiter“: Welch Ironie…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>