News & Rumors: 30. Juli 2009,

MacBook Air bei Otto: Günstiges Notebook ein Fehler im System

MacBook AirOtto entschuldigt sich für eine Preispanne, durch die insgesamt 20 Notebooks, darunter auch das MacBook Air, fälschlicherweise zu Preisen zwischen 29,99€ und 49,99€ auf der Otto-Homepage angeboten wurden. Insgesamt 2656 Kunden bekommen nun einen 100-Euro-Warengutschein sowie die Chance auf eines von 50 MacBook Air.

Schuld war laut Pressemeldung ein Fehler bei der Eingabe der Daten:

Entstanden ist die Panne durch einen Zubehör-Dateneingabefehler. Fehler sind menschlich. Bei OTTO arbeiten Menschen. Menschen machen Fehler. Innerhalb weniger Stunden wurden von 2565 Bestellern insgesamt 6534 Notebooks der Marken Apple, Acer, Fujitsu Siemens, Medion, HP und Sony bestellt, bevor die falsche Preisauszeichnung behoben werden konnte. Der Renner, wer hätte es gedacht: Das Apple Mac Book.
Sony

Rein rechtlich ist der Otto Versand laut eigenen Angaben nicht in der Pflicht, die bestellten Geräte auch wirklich auszuliefern:

Allein aufgrund des Eingangs einer Bestellung bei OTTO und unserer Bestätigung, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist, ist noch kein Vertrag über den Erwerb eines unserer Produkte zustande gekommen. Wie den Bestellbestätigungen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von OTTO zu entnehmen ist, wird ein Kaufvertrag erst mit Zugang der Ware beim Kunden wirksam.
Sony

Als Entschädigung hat Otto beschlossen, jedem Betroffenen einen 100-Euro-Warengutschein zukommen zu lassen. Außerdem wird es eine Verlosung geben, in der die Chance besteht, ein MacBook Air zu gewinnen.

MacBook Air bei Otto: Günstiges Notebook ein Fehler im System
3,5 (70%) 2 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 5 Kommentar(e) bisher

  •  ha (30. Juli 2009)

    Damit sind die Besteller mehr als gut bedient. Selbst wenn man einen Vertragsschluss bejahen würde, bliebe Quelle die Möglichkeit der Anfechtung wg. Erklärungsirrtums. Spätestens bei 242 BGB wäre m.E. Ende: Denn dass es sich bei einem Preis von 49,99 um einen Fehler handelte, muss jedem redlich Denkenden offensichtlich gewesen sein.

  •  ha (30. Juli 2009)

    Äh, wie komme ich auf Quelle? Meine natürlich Otto!

  •  Mäddin (31. Juli 2009)

    Sommerloch??

  •  Simón (31. Juli 2009)

    Ja irgendwie schon…

  •  SuperMac (2. August 2009)

    Ich finde es schon spannend, dass Otto über 300.000 € Warenwert rausknallt, nur weil es eine kleine Panne im Shop gab…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>