News & Rumors: 31. Juli 2009,

Roadee iPhone-Navigationssystem: Update mit Sprachausgabe verfügbar

Roadee
Roadee - Screenshot

Roadee, die derzeit günstigste iPhone-Navigationsapp, wurde heute um eine Sprachausgabe erweitert.

Derzeit gibt es die Sprachausgabe nur mit englischer Stimme, in Zukunft sollen aber in Zusammenarbeit mit der Sprachsynthesefirma Acapela weitere Sprachpakete hinzukommen.

Außerdem ist im Update ein neues Layout enthalten. Dieses wurde mittels eines Designcontests gefunden, um den Nutzern gerecht zu werden, wie uns Roadee-Entwickler Andreas Kluge im Interview näher erläuterte.

Zusätzliche Optimierungen: Das Navigationsgerät auf Basis der OpenStreetMap-Karten lässt sich außerdem jetzt im Querformat nutzen, und verfügt über verbesserte Routeninformationen. Roadee kostet nach wie vor nur 1,59€ und ist im App Store verfügbar.

Update vom 2.11.2014: Roadee ist nicht mehr im App Store erhältlich.



Roadee iPhone-Navigationssystem: Update mit Sprachausgabe verfügbar
3,75 (75%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Lesetipp: Im Internet of Things braucht auch der K... Das Internet der Dinge bringt nicht nur die vermeintliche schöne vernetzte Welt, sondern auch einen Haufen unbekannter Risiken und Nebenwirkungen. Wie...
Neuer Status kommt nicht an: WhatsApp bringt die T... Der neue WhatsApp-Status kommt nicht so gut an wie erhofft. Der Messengerdienst könnte daher bald die alte, textbasierte Version zurückbringen. Wha...
Märkte am Mittag: Huawei und Oppo setzen Apple in ... Apple sieht sich in China einem zunehmenden Druck durch lokale Wettbewerber wie Huawei und Oppo gegenüber. Esrutschte im letzten Jahr auf Platz fünf d...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Razon (31. Juli 2009)

    Also ich hab es mir mal geladen. Aber ohne deutsche Lokalisation kann man es vergessen. Deutsche Straßennamen, die von einer elektronisch klingenden Männerstimme englisch ausgesprochen werden, nutzt fei gar nix. Als Fußgängernavi ist die iPhone eigene App besser zu gebrauchen. Aber für den Notfall im Auto, wenn man sein Navi vergessen hat, geht es in Ordnung. Man sollte das iPhone aber über Kopfhörer oder die Radioboxen laufen lassen, da man sonst nix hört.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>