News & Rumors: 31. Juli 2009,

Roadee iPhone-Navigationssystem: Update mit Sprachausgabe verfügbar

Roadee
Roadee - Screenshot

Roadee, die derzeit günstigste iPhone-Navigationsapp, wurde heute um eine Sprachausgabe erweitert.

Derzeit gibt es die Sprachausgabe nur mit englischer Stimme, in Zukunft sollen aber in Zusammenarbeit mit der Sprachsynthesefirma Acapela weitere Sprachpakete hinzukommen.

Außerdem ist im Update ein neues Layout enthalten. Dieses wurde mittels eines Designcontests gefunden, um den Nutzern gerecht zu werden, wie uns Roadee-Entwickler Andreas Kluge im Interview näher erläuterte.

Zusätzliche Optimierungen: Das Navigationsgerät auf Basis der OpenStreetMap-Karten lässt sich außerdem jetzt im Querformat nutzen, und verfügt über verbesserte Routeninformationen. Roadee kostet nach wie vor nur 1,59€ und ist im App Store verfügbar.

Update vom 2.11.2014: Roadee ist nicht mehr im App Store erhältlich.



Roadee iPhone-Navigationssystem: Update mit Sprachausgabe verfügbar
3,88 (77,5%) 16 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

ARM-PCs kommen zurück: Microsoft und Qualcomm arbe... Prinzipiell ist Windows plattformunabhängig, läuft derzeit aber nur auf Intel-Prozessoren. Windows 8 lief auch auf ausgewählten ARM-CPUs und da will M...
Super Mario Run: Kopierschutz verlangt permanente ... Auf der iPhone-7-Keynote wurde etwas angekündigt, was in der Unternehmensgeschichte von Nintendo als eine Art Sensation angesehen werden könnte: Super...
Bluetooth 5: Massive Verbesserungen für neuen Drah... Bluetooth ist den meisten für die Verbindung von Kopfhörern mit Smartphones bekannt, dabei ist es darüber hinaus wesentlich vielseitiger. Die Bluetoot...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Razon (31. Juli 2009)

    Also ich hab es mir mal geladen. Aber ohne deutsche Lokalisation kann man es vergessen. Deutsche Straßennamen, die von einer elektronisch klingenden Männerstimme englisch ausgesprochen werden, nutzt fei gar nix. Als Fußgängernavi ist die iPhone eigene App besser zu gebrauchen. Aber für den Notfall im Auto, wenn man sein Navi vergessen hat, geht es in Ordnung. Man sollte das iPhone aber über Kopfhörer oder die Radioboxen laufen lassen, da man sonst nix hört.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>