News & Rumors: 10. August 2009,

Notizen vom 10. August 2009

NotizenVodafone ohne Einsicht
Keine Einsicht bei Vodafone: Die von T-Mobile erwirkte Einstweilige Verfügung gegen den Mobilfunkanbieter scheint bei Vodafone auf Unverständnis zu stoßen. In einem Gespräch mit teltarif.de hat Vodafone-Pressesprecherin Carmen Hillebrand mitgeteilt, „man werde die Kunden – wenn sie ein iPhone wünschen – weiterhin an einen unabhängigen Fachhändler weiterleiten“.

[singlepic id=4137 w=125 float=left] 8 GB iPhone 3GS bei Rogers
Der kanadische Provider Rogers zeigt nun – passend zu einem Gerücht aus der letzten Woche – in einer Vergleichstabelle ein iPhone 3GS mit 8 GB. Allerdings taucht das 8 GB-Modell nur in der Tabelle auf, bei den Bestellungen ist es (noch) nicht wählbar. [via Mac Rumors]

Live-Konzert auf dem iPhone
Die Premiere ist unangekündigt über die Bühne gegangen: Apple hat am Freitag zum ersten mal live auf das iPhone gestreamt, und zwar ein Konzert der Gruppe Underworld. Stream und Mitschnitt sind kostenlos. Das Konzertstreaming soll ein Testballon für Apples neues HTTP Streaming Protokoll mit anpassbaren Bitraten sein, das eine nahtlose Übertragung auch bei schwankenden Netzleistungen schaffen soll.

Software-Updates
In der neuen Version des Remindertools MenuMinder 1.9 lässt dich nun einfach per Tastatur durch die Fenster navigieren. Aktualisierung für Ecoute: 1.2 bringt You-Tube-Videos sowie Twitter- und Facebook-Anbindung (Siehe Releasenotes). Der Application Enhancer 2.5.2 bringt Fehlerbehebungen und läuft nun auch wieder auf dem G3.



Notizen vom 10. August 2009
4,11 (82,22%) 18 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Lesetipp: Im Internet of Things braucht auch der K... Das Internet der Dinge bringt nicht nur die vermeintliche schöne vernetzte Welt, sondern auch einen Haufen unbekannter Risiken und Nebenwirkungen. Wie...
Neuer Status kommt nicht an: WhatsApp bringt die T... Der neue WhatsApp-Status kommt nicht so gut an wie erhofft. Der Messengerdienst könnte daher bald die alte, textbasierte Version zurückbringen. Wha...
Märkte am Mittag: Huawei und Oppo setzen Apple in ... Apple sieht sich in China einem zunehmenden Druck durch lokale Wettbewerber wie Huawei und Oppo gegenüber. Esrutschte im letzten Jahr auf Platz fünf d...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  Marco M. (10. August 2009)

    Schön, dass Vodafone auch noch offen zugibt, dass man diese Verfügung auf jeden Fall nicht einhalten wird.

  •  nd (10. August 2009)

    Naja, es wäre einfacher, wenn man den genauen Wortlaut der EV kennen würde – Vodafone scheint die nur wortwörtlich nehmen zu wollen und sieht sich gar nicht betroffen, zumindest klingt das so.

  •  YourName (10. August 2009)

    Recht hat Vodafone ist ja auch langsam ein Witz der Exklusivvertrag zwischen Apple und den rosa T Idioten, machen sich langsam so beliebt wie AT&T in den USA mit dem Exklusivvertrag.

  •  Mike (10. August 2009)

    Ja ja die Telekom unsere neue Stasi nach Hr. Schäuble in Deutschland. Exklusivvertag ein Witz von einem Unternehmen, was Gespräche von Mitarbeitern abhört, Skype sich nicht nutzen läßt (da ja umsonst), ja die Telekom braucht immer Geld, sonst müssen Sie wieder wie vor ein paar Jahren nach der tollen Aktien Geschichte Ihre Mitarbeiter kündiegen die dann später durch Zufall Sachbearbeiter im Arbeitsamt sind. Da gehören Sie ja auch hin acht Stunden schlafen wie im alten Job. ;-)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>