MACNOTES

Veröffentlicht am  12.08.09, 0:44 Uhr von  

Discounter Plus macht dem Apple Store Konkurrenz

Macbook bei PlusSchon im vergangenen Monat machte der Discouter Plus mit dem Verkauf des weißen 13″-Macbook auf sich aufmerksam (wir berichteten). Was anfangs wie eine “Eintagsfliege” aussah, nimmt mit dem Verkauf verschiedener iPod-Modelle wohl nun größere Dimensionen an. Plus verkauft in der neuerlichen “Vermarktungswelle” den iPod Touch mit 8 GB (198,95 Euro), 16 GB (257,95 Euro) und 32 GB (338,94 Euro). So lassen sich gegenüber dem Kauf im Apple Store zwischen 20 bis 40 Euro sparen.

iPod Touch bei PLUS
 
Aber auch der iPod Nano wird mit 8 GB für 129,95 Euro in verschiedenen Farben angeboten. Apple verlangt für den kleinen Player im Apple Store 149,00 Euro.
 
iPod Nano bei PLUS
 
Weiterhin gibt es das MacBook Air mit dem 1,86 Ghz Prozessor für 1.299,95 Euro. Der Käufer spart beim Erwerb des Nimm-es-überallhin-mit-Notebook (OT Plus) 99,05 Euro gegenüber dem Kauf im Apple Store.
 
Macbook Air bei PLUS
 
Ob die Ramsch-Rotpreis-Zone eines Discounters das richtige Umfeld für den Verkauf der Apple Lifestyle-Produkte ist, darüber darf gerne diskutiert werden. Offensichtlich sucht der Mac-Hersteller, wie in Nordamerika üblich, auch hierzulande einen alternativen Vertriebsweg neben seinen Retail Stores. Ob man mit der Wahl eines Hard-Discounters wie Plus die richtige Wahl getroffen hat, wird sich zeigen. Eines dürfte allerdings sicher sein: Einigen treuen Fans von Apple wird es ein Stirnrunzeln auf das Gesicht zaubern, wenn sie zwischen Milch-, Zucker, und Toilettenpapier-Paletten ihre geliebten Geräte erblicken. Man sollte vermuten, dass ein exklusives Produkt auch nach einem exklusiven Verkaufsumfeld verlangt. Wie denkt Ihr darüber?

Richtigstellung: Ich habe in meinem Beitrag eventuell den Eindruck erweckt, dass Apple-Produkte in den Filialen des Discounters Plus verkauft werden. Richtig ist vielmehr: Der Vertrieb und Verkauf von Apple-Produkten wird ausschließlich über den Internetshop – also online – abgewickelt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 15 Kommentar(e) bisher

  •  @tlehmann sagte am 12. August 2009:

    Discounter Plus macht dem Apple Store Konkurrenz: http://macnot.es/14503

    Antworten 
  •  SuperMac sagte am 12. August 2009:

    Also die Plus Märkte hier in der Gegend machen einen richtig schäbigen Eindruck. Insbesondere nach der Übernahme durch Netto ist es noch schmieriger geworden und die 1€ produktpaletten lassen Ramsch-Athmosphäre aufkommen!

    Antworten 
  •  aroma_plus sagte am 12. August 2009:

    ..und die freundliche Aushilfe im blauen Kittel, die grad das alte Obst aussortiert hat, erklärt mir dann mal zwischendurch, wie der Mac funktioniert..? Ui, das wird’n Spass :)

    Antworten 
  •  @chukki_de sagte am 12. August 2009:

    Aaah schrecklich: MacBook Air und iPods bei Plus: http://macnot.es/14503
    Warum macht Apple das nur? Eine Verramschung…traurig #apple #plus

    Antworten 
  •  Itschi sagte am 12. August 2009:

    So freut Euch doch.
    Es gibt neue Produkte.
    Und die vollen Lagerbestände müssen halt irgendwie abgebaut werden.
    Ob jetzt über den Blödmann (MediaMarkt) oder Plus ist doch egal.
    Und mal ehrlich, wer braucht denn wirklich fachliche Beratung.
    Das MacOS erklärt sich doch von selbst.

    Antworten 
  •  iMisch sagte am 12. August 2009:

    Ich denke nicht, dass irgend jemand in einem blauen Kittel irgend etwas zu Mac und Co. erklären wird. Der “Plus-Online-Shop” und die Plus-, bzw. Netto-Märkte, sind zwei paar Schuhe. Apple-Produkte werden meines Wissens nach nur online angeboten. Und dass es auf diesem Vertriebsweg billiger geht, ist doch nur erfreulich …

    Wer seinen neuen iPod gerne graviert hätte, zahlt einfach die 20 bis 40 Euro mehr im Apple Online Store. Wo ist also das Problem? ;-)

    Antworten 
  •  Stephan Glas sagte am 12. August 2009:

    Ich finde das ja zum lachen. Bei uns in Österreich heißt PLUS ZIELPUNKT ist aber genauso schäbig. Soweit ich weiß wird bei uns sowas nicht angeboten. Finde es von Apple einfach nicht sehr klug.
    Ich meine im Hauseigenen Apple Online Store sollte die Ware am billigsten angeboten werden. Oder nicht? Da verlieren die doch sowieso am wenigsten für Provisionen usw….

    Antworten 
  •  saschaaaaa sagte am 12. August 2009:

    Warum soll Apple denn nicht auch bei Plus verkaufen? Die wollen Geld verdienen und gut ist….

    gruß

    twitter: jam2000

    Antworten 
  •  cybermat sagte am 12. August 2009:

    Die Apple Produkte werden nur online angeboten. Man wird also nie Gefahr laufen Apple-Produkte vom Ramschtisch kaufen zu müssen.

    Antworten 
  •  It's me sagte am 12. August 2009:

    wenn Apple weiterhin auf dem Markt bestehen will müssen halt andere Wege beschritten werden. Und warum nicht über den onlineshop von Plus ? Ich glaube nicht, das jemals ein Weisser Karton mit nem Apfel drauf zwischen Obst und Zahnpasta liegen wird.

    Antworten 
  •  DRAGONFLY sagte am 12. August 2009:

    Ob die Ramsch-Rotpreis-Zone eines Discounters das richtige Umfeld für den Verkauf der Apple Lifestyle-Produkte ist…

    So so… Ich habe Apple-Produkte als robuste Werkzeuge erlebt, mit den man einfach was schafft und das ist aber auch der einzige echte Beitrag zu einem gewissen Lifestyle. Die hier offen gelegte Kaufmotivation meiner Vorredner hat bloß mit eitlem Denken zu tun.

    Wenn ich an die überhebliche Inkompetenz von Verkäufern bei meinem Applehändler denke und die grünen Apfel mit Lasergravur (kein Witz, notabene), so finde ich den Gedanken, Macs zwischen notrmalen Apfelkisten vorzufinden, äußerst erfrischend. Seid nicht so humorlos wie sonst nur Mocrosoft-Werbespots ,-)

    Die Rabatte von 20 bis 100€ sind ein schöner Weg, verzichtbare Händlermarotten zu diskontieren.

    Antworten 
  •  el-flojo sagte am 12. August 2009:

    Liebe Apple-User,

    das Zeug ist einfach nur Technik-Kram und wir sind keine Elite.
    Wo man es jetzt kauft, ist doch wohl furzegal, sobald das Ding aufm Tisch steht und “einfach funtkioniert”. ;-)

    Antworten 
  •  jon sagte am 12. August 2009:

    Ich mag falsch liegen, aber wenn die Plus-Gesellschaft Apple-Produkte einkauft, zahlt sie wohl den selben Preis wie etwa MediaMarkt. Wenn Plus nun die Produkte zu einem niedrigeren als dem regulären Verkaufspreis weiterverkäuft, trägt Apple doch keinen Schaden davon!
    Lediglich Plus erziehlt dadurch einen niedrigeren Gewinn.

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 12. August 2009:

    RT @Macnotes: Discounter Plus macht dem Apple Store Konkurrenz http://macnot.es/14503

    Antworten 
  •  Jens sagte am 12. August 2009:

    Der Plus Online Store hat nichts mehr mit den Plus Märkten, welche zwischenzeitlich an Edeka/Netto übergegangen sind, zu tun. Die Tengelmann Sparte Plus wurde an Edaka verkauft, jedoch nicht die Plus Online GmbH, welche sich weiterhin in Tengelmann Besitz befindet. Somit hat der Onlinhändler Plus nichts mehr mit den Filialen zu tun. Ob ein Apple Produkt beim Discounter, egal ob Online oder in realen Point of sale etwas zu suchen hat ist jedoch fraglich.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de