MACNOTES

Veröffentlicht am  12.08.09, 20:00 Uhr von  Alexander Trust

Kein Tablet: MacBook Touch. 849€ September?

macbook_touchIm nächsten Monat soll das Apple MacBook Touch erscheinen, und das ab 849€ – meint zumindest “Le Journal du Geek“. Die französische Online-Zeitung scheint nun einiges mehr über das mysteriöse Apple Tablet zu wissen. So soll es nicht wie vermutet Apple Tablet heißen, sondern eine neue Version vom MacBook sein, nämlich ein “MacBook Touch” mit einem auf Multitouch angepassten Snow Leopard. Das 9,7-Zohl Gerücht bestätigt sich jedoch weiterhin. Bereits im September soll Apple das in weißem Plastik verpackte MacBook Touch vorstellen – und das wäre gut denkbar, denn da findet möglicherweise die nächste Keynote statt. Desweiteren haben wir hier bereits über einen Werbespot-Dreh von Apple in einem Restaurant berichtet; Vielleicht möchte Apple in diesem zeigen, wie mobil und praktisch der neue Mac sein kann. Außerdem sollen dann 2 Versionen erhältlich sein: Für 849€ soll es den Riesen-iPod mit einer 80GB und für 999€ mit einer 120GB Platte geben. Ein optisches Laufwerk wird laut LJDG nicht verbaut. Dafür soll man jedoch das SuperDrive des MacBook Air anschließen können. Über 2 USB-Anschlüsse oder über Bluetooth könne man dann ebenfalls eine Tastatur sowie eine Maus anschließen. Eine iSight Kamera seie wohl nicht vorgesehen.Desweiteren soll eine Art “iPhone-Simulator” verbaut sein. So könne man über den App Store Apps laden und diese dann, bis auf Telefonabhängige Apps, auch direkt nutzen. Vielleicht ist dies der Schlüssel zum mysteriösen “iProd” in der 3er Firmware, welcher sich seit der 3.1er Beta sogar schon in Version 1,1 (was auf ein Release hinweist) befindet. Daraus könnte man wiederrum schätzen, dass etwa zeitgleich die finale 3.1er Firmware veröffentlicht wird.

Hier nochmal alle Einzelheiten zusammengefasst:

– Name: MacBook Touch
– angepasstes Snow Leopard (Multitouch)
– weißes Plastikgehäuse
– 9,7 Zoll LCD-Bildschirm mit Multitouch und Glas
– App Store wahrscheinlich auch verfügbar
– kein optisches Laufwerk
– 2 USB-Ports
– SD-Kartenleser
– Audioeingang / Audioausgang
– MagSafe Netzteil
– Akkulaufzeit bis zu 4 Stunden
– 2 Varianten: 80GB für 849€, 120GB für 999€

Für 79€ soll dann auch ein Dock erhätlich zu sein, um den “mobilen Mac-Touch” auch als Tisch-Mac nutzen zu können.

Vorsicht: Bis jetzt besteht das Apple Tablet / MacBook Touch jedoch nur aus Gerüchten. Von Apple selbst gibt es immer noch keine einzige Information, außer einen Hinweis auf ein “iProd” in der 3.0er Firmware, welches vielleicht das MacBook Touch sein könnte. Also heißt es weiterhin abwarten…jedoch scheint sich im September was zu tun…

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 7 Kommentar(e) bisher

  •  Gaviota sagte am 12. August 2009:

    MacBook Quatsch soll´s heißen :D

    Antworten 
  •  Christian sagte am 12. August 2009:

    Wo is’n das Apple Logo auf der Fotomontage des “MacBook Touch’s”?

    Antworten 
    •  Sören Hundertmarck sagte am 12. August 2009:

      Vielleicht auf er Rückseite? :D

      Antworten 
  •  Jan Lamp sagte am 12. August 2009:

    Also ich finds cool, würde ich mir sofort kaufen ;-)

    Antworten 
    •  Apple Junkie sagte am 12. August 2009:

      … ich auch.

      Ist schließlich vom Apfel und das kauf ich alles.

      Koste es was Steve wolle :-)

      Antworten 
  •  zottel sagte am 13. August 2009:

    Hm, das wäre schon eine arg praktische Sache, so zum „Computern“ auf dem Sofa oder auf dem Balkon … bin gespannt, ob das wirklich echt ist.

    Antworten 
  •  Jhg sagte am 13. August 2009:

    Für einen Hunderter mehr, bekommt man schon ein Macbook Pro.
    Wer kauft sich denn dann bitte dieses Touch für 999€?

    Antworten 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.