MACNOTES

Veröffentlicht am  13.08.09, 11:50 Uhr von  kg

Mac OS X 10.6 Snow Leopard: Gold Master veröffentlicht, Verkaufsstart Anfang September?

Snow LeopardDie Gold Master, also die endgültige Version von Mac OS X 10.6 Snow Leopard ist heute Nacht an die Entwickler herausgegeben worden. Gestern gab es noch vage Gerüchte, dass der Gold Master bald erscheinen soll, jetzt ist der Schneeleopard auf dem Weg ins Presswerk. Der endgültige Release von Snow Leopard wurde für September angekündigt, erwartet wird der Verkaufsstart Anfang September zum Preis ab rund 29€ pro Lizenz.

Ein neues Feature des neuen Systems soll übrigens eine neue Form der Systeminstallation, bei der auch bei einer Neuinstallation des Systems die aktuellste Versionsnummer bewahrt wird, da bereits durchgeführte Systemupdates auf der Festplatte verbleiben.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 17 Kommentar(e) bisher

  •  Lion fehlt noch sagte am 13. August 2009:

    29 EUR für LEOPARD user! Tiger dürfen den vollen Preis zahlen!

    Antworten 
  •  René sagte am 13. August 2009:

    Wo der Mann recht hat, hat er recht…

    Antworten 
  •  Luemmel sagte am 13. August 2009:

    Ist auch vollkommen richtig, schließlich haben Tiger User auch nicht die 129 Euro für Leopard bezahlt.

    Antworten 
  •  kg sagte am 13. August 2009:

    @Lion kommt drauf an, wie man es auslegt… Zusätzlich zum System bekommt man ja auch noch das Softwarepaket, das zum Mac Box Set gehört.

    Antworten 
  •  Lion fehlt noch sagte am 13. August 2009:

    @kg nein anders herum, ohne Leopard wird man die 29 EUR Version nicht installieren dürfen.

    Antworten 
  •  sirdir sagte am 13. August 2009:

    .. und wer sagt, dass das, was geseedet wurde wirklich der GM ist? Wie war das bei Leopard und Tiger, wurde da der GM an die developer geseedet und stand da jeweils auch in den release-notes, dass es die gm ist?

    Antworten 
  •  kg sagte am 13. August 2009:

    @Lion Meines Wissens können Tiger-Nutzer mit dem Mac Box Set auf Snow Leopard updaten, das kostet 169€ und beinhaltet neben dem System auch iLife und iWork.

    Antworten 
  •  kg sagte am 13. August 2009:

    @sirdir explizit steht es nicht drin, es gab aber verschiedene Quellen, die besagen, dass es die finale Version ist.

    Antworten 
  •  sirdir sagte am 13. August 2009:

    @kg: wär halt ne interessante Info… Weiss jemand wie’s in der Vergangenheit war? Ich bin noch nicht so lange Entwickler, dass ich das wüsste…

    Antworten 
  •  Lion fehlt noch sagte am 13. August 2009:

    @kg ja bestimmt können die das, der Text suggeriert aber dass es für 29 Euro die vollversion gibt, die nichts bestimmtes voraussetzt.

    Antworten 
  •  BlackOut sagte am 13. August 2009:

    War da nicht auch irgendwas mit 9,90€ für User die ihren Mac nach Mai (?) 2009 gekauft haben?

    Antworten 
  •  kg sagte am 13. August 2009:

    @Lion kommt drauf an, wie du es liest: zum Preis ab rund 29€ pro Lizenz habe ich es formuliert ;-)

    @BlackOut Ja, da gibt es das Up-To-Date-Programm für Mac-Käufe ab 8. Juni, da bezahlt man lediglich eine Bearbeitungsgebühr.

    Antworten 
  •  Lion fehlt noch sagte am 13. August 2009:

    Der anstand des Königs des jungles sieht es vor, mich für die Änderung zu bedanken ;-)

    Antworten 
  •  @kikomat sagte am 13. August 2009:

    die schneekatze ist aufm sprung. http://macnot.es/14675

    Antworten 
  •  ovomalte sagte am 13. August 2009:

    Is das das echte Installer Icon von Snow Leopard oder ein “Artist Rendering”? Wär ja nämlich das erste Mal, dass Apple ein Foto auf die OS X CD druckt :-)

    Antworten 
  •  kg sagte am 13. August 2009:

    @ovomalte das ist das Installations-Icon, das man bei der Installation sehen wird. ;-)

    Antworten 
  •  ihr nulpen sagte am 28. August 2009:

    Hi, also es ist mittlerweile bekannt, dass Tiger-Nutzer direkt auf SnowLeopard Updaten können. Ohne irgendwelche Pakete. für 29€ oder eben den GM aus dem Netz. Den gibt es gratis.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de