MACNOTES

Veröffentlicht am  14.08.09, 11:59 Uhr von  

Google Voice: iPhone 3GS mit 9mm erschossen und verbrannt

iPhone 3GiPhone-Fans, ihr müsst jetzt wirklich stark sein. Im Wesentlichen wegen der “Diktatur” seitens Apple bezüglich den Freischaltungen im App Store, im konkreten Fall aber wegen der Ablehnung von Google Voice, wurde ein wehrloses iPhone 3GS nun erschossen und verbrannt.

Nach der Ablehnung der iPhone App Google Voice hat sich sogar die FCC eingeschaltet. Selbstjustiz vom feinsten hat aber ein genervter Amerikaner geübt. Er ließ sein iPhone 3GS erschießen und die Leiche anschließend verbrennen.

Die letzten Worte, die er seinem Mobiltelefon, oder besser gesagt Apple, mit auf den Weg geben wollte, waren:

Hallo Apple,
wir sind müde und haben die Nase voll von deiner Diktatur. Wir wollen nicht länger unter deiner eisernen Hand leiden. Google Voice brachte das Fass zum Überlaufen. Ab jetzt bin ich ein PC, bei dem ich meine Freiheit habe.

Wer die passenden Nerven dafür hat, kann sich das Spektakel auf YouTube ansehen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 24 Kommentar(e) bisher

  •  Timmy sagte am 14. August 2009:

    Da hat jemand Geld zuviel!

    Antworten 
  •  rauber sagte am 14. August 2009:

    Hätten sie es mal lieber mir geschenkt!

    Antworten 
  •  stk sagte am 14. August 2009:

    Hätte doch sowieso nen AT&T-Lock gehabt ;-)

    Antworten 
  •  DRAGONFLY sagte am 14. August 2009:

    Ich bin beeindruckt, dass das Telefon die ersten 2 Schüsse so gut abhielt. Ab jetzt trage ich es immer in der Hemdbrusttasche ,-)

    Antworten 
  •  MacMaxi sagte am 14. August 2009:

    ob da bei applecare noch was geht?

    Antworten 
  •  @xonorik sagte am 14. August 2009:

    Google Voice: iPhone 3GS mit 9mm erschossen und verbrannt: http://macnot.es/14852

    Antworten 
  •  Freakplanet sagte am 14. August 2009:

    Erst dachte ich es wäre vielleicht nur ein Ausstellungsstück aber dann kam das Innenleben zum Vorschein. Autsch… R.I.P. iPhone…

    Antworten 
  •  zentis sagte am 14. August 2009:

    handeln statt schwafeln- richtig so

    Antworten 
  •  aldur sagte am 14. August 2009:

    mit einem pc wird er sich schwer tun mobil zu telefonieren ;)

    Antworten 
  •  @fabianlotto sagte am 14. August 2009:

    Armes iPhone! http://macnot.es/14852

    Antworten 
  •  Kn4llFr0sch sagte am 14. August 2009:

    Glatter Durchschuss ;-)
    Aber stimmt, die erste Kugel ist stecken geblieben. Besser, als ne schwere Weste zu tragen ;-)

    BTW: Ich stimme Zentis zu.

    Antworten 
  •  bernd sagte am 14. August 2009:

    fragen über fragen! es folgt ein wenig ironie:

    zunächst: “selbstjustiz vom feinsten”. warum vom feinsten? was ist daran fein, wenn jemand – ohne zuende zu denken – eine spontane kurzschlußhandlung hinlegt? abgesehen davon: selbstjustiz wäre es wohl gewesen, wenn das iphone sich selbst liquidiert hätte. oder?

    dann: “ich bin jetzt ein pc”. der wechsel vom iphone zum pc klärt uns nun endlich darüber auf, daß es im windows-lager auch schon seit langem ein mobiltelefon gibt. nur heißt es dort wohl pc und ist ein bisschen größer…

    schlußendlich (und das ist nun ganz ernst gemeint und entbehrt jeglicher ironie): welcher hersteller ist bitteschön perfekt und macht keine fehler. klar, kann man von apple enttäuscht sein und – wenn man das mag – zu einem mitbewerber wechseln. daß man sich aber darüber freut, wenn man vom regen in die traufe gerät… nun denn. jeder bekommt, was er verdient.

    Antworten 
  •  stk sagte am 14. August 2009:

    Bernd, da das iPhone zu dem Zeitpunkt im Koma lag (es war aus) und sich entsprechend nicht selbst äußern konnte, geschweige denn Aktionen ausführen konnte, übernahm seine rechtliche Vertretung (= Der Besitzer) alle Verantwortung. Also ist es in dem Fall doch Selbstjustiz, weil der Besitzer, der die Entscheidungen treffen musste, für den Tod des Geräts entschied.

    Zu dem “ich bin ein PC” – das dürfte eine Anspielung darauf sein, dass es in der Apple-Marketing-Abteilung PCs und Macs gibt. Macs sind von Apple und alles andere sind PCs, vorwiegend mit OS von Microsoft. Vielleicht nimmt er ja jetzt Windows Mobile? ;)

    Antworten 
  •  Felix sagte am 14. August 2009:

    :)

    Selbstjustiz ist wenn du dich selbst zum Richtenden erhebst und auf eigene Faust Urteile über andere fällst.

    Die selbstliquidierung wäre nicht selbstjustiz sondern Selbstmord…

    schönen gruß

    Antworten 
  •  @hjkaiser sagte am 14. August 2009:

    Google Voice: iPhone 3GS mit 9mm erschossen und verbrannt: http://macnot.es/14852

    Antworten 
  •  @julianrapp sagte am 14. August 2009:

    Google Voice: iPhone 3GS mit 9mm erschossen und verbrannt: http://macnot.es/14852

    Antworten 
  •  Möchtegern-iPhone-Nutzer sagte am 14. August 2009:

    Irrsinnig. Eigenartigerweise war ich heute mit meinem iBook auch fast so weit. Nur, dass das 6 Jahre alt ist…

    Antworten 
  •  felix sagte am 14. August 2009:

    das tut einem ja in der seele weh. So ein Vollidiot der Mesch, hat wohl zu viel kohle. Was würde ich (schüler) nur für ein iPhone 3GS geben…

    Antworten 
  •  leo sagte am 15. August 2009:

    omg ich kann gar nicht hin sehen :(

    Antworten 
  •  @Freitaucher sagte am 15. August 2009:

    Google Voice: iPhone 3GS mit 9mm erschossen und verbrannt: http://macnot.es/14852

    Antworten 
  •  @gethighnote sagte am 15. August 2009:

    @jpjpjp [google] Google Voice: iPhone 3GS mit 9mm erschossen und verbrannt: http://macnot.es/14852 #highnote via @Christian R.

    Antworten 
  •  @MakMaksan sagte am 15. August 2009:

    RT @Freitaucher: Google Voice: iPhone 3GS mit 9mm erschossen und verbrannt: http://macnot.es/14852

    Antworten 
  •  @randolf sagte am 15. August 2009:

    WOW: iPhone 3GS mit 9mm erschossen und verbrannt: http://macnot.es/14852 #apple #iphone #brand-

    Antworten 
  •  Eistee sagte am 15. August 2009:

    Na, dann kuckt mal hier, was Ice T mit seinem MacBook Pro macht:

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de