MACNOTES

Veröffentlicht am  14.08.09, 17:01 Uhr von  

NVIDIA: Neue Chipsätze für zukünftige Macs?

NVIDIAGerüchten zufolge soll NVIDIA bereits neue Chipsätze für kommende Mac-Generationen bauen. Dies geschieht offensichtlich ungeachtet der Probleme, die NVIDIA-Chips in der Vergangenheit zu beklagen hatten.

Selbige Quellen behaupten, dass Apple nicht nur einen neueren NVIDIA-Chip verbauen könnte, sondern in Notebooks einen zusätzlichen. Die Rede ist vom MCP89, dem Nachfolger des als GeForce 9400M bekannt gewordenen MCP79. Der andere Chip soll ein gewisser MCP99 sein, von dem aber fast nichts bekannt ist. Möglicherweise wird zwischen beiden Chips auch nur unterschieden, welchen Prozessor sie bedienen sollen. Denkbar wäre, dass der MCP89 die Core 2-Reihe bedient und in Notebooks eingesetzt wird, während der MCP99 die Nehalem-CPUs im Visier hat und sich in stationären Macs verewigt.

Dafür spräche, dass der MCP89 zukünftige Chips für Notebooks unterstützt, einen Front-Side-Bus von 1333 MHz hat und DDR3-Speicher anspricht. Auf Nehalem-Rechnern würde der Speichercontroller entfallen, denn dieser ist bereits auf jenen CPUs integriert.

Momentan wird davon ausgegangen, dass der MCP89 bereits seit Sommer 2009 produziert wird und im ersten Quartal 2010 in Endgeräten erscheint. Der MCP99 sei der Quelle zufolge erst im Herbst dran und würde dann gegen Ende des ersten Quartals, also im März, erscheinen.

[via Electronista]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  @Paparatzie sagte am 14. August 2009:

    NVIDIA: Neue Chipsätze für zukünftige Macs?: http://macnot.es/14894

    Antworten 
  •  Hubers sagte am 14. August 2009:

    Ich hatte noch nie Probleme mit NVIDIA,

    nicht an meinen Macs, PCs die Teils mit Windows (XP/se7ven/vista) oder Linux laufen. Und Linux bietet an wenigsten Treibersupport.

    Antworten 
  •  kri sagte am 14. August 2009:

    true hubers, ich hab nur mit amd probleme gehabt, die treiber war immer schuld :/

    Antworten 
  •  stk sagte am 14. August 2009:

    Hatte mit NVIDIA (gut unter Windows und Linux) auch weniger Probleme als mit ATI. Und so stabil wie AMD (Athlon XP/64) auf nForce-Chipsatz war bisher auch noch keine Plattform bei mir.

    Aber grad die Laptop-Chips scheinen ja momentan an Qualitätsmängeln zu leiden, sodass plötzlich bunte Streifen auftauchen (auch auf MacBooks).

    Vielleicht ist das aber auch nur deutlich seltener als es hingestellt wird, wer weiß. Ärgerlich wäre es auf jeden Fall, wenn man betroffen ist.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de