News & Rumors: 17. August 2009,

Jailbreak auf fast jedem zehnten iPhone

<a href=iPhone 3G“ style=“border:none;“/>Nach einer neuen Analyse sind 8.6% aller iPhones auf dem Markt einem Jailbreak unterzogen worden. Tendenz steigend.

Die Marktforscher von Pinch Media untersuchen monatlich, wie hoch der Jailbreak-Anteil unter allen verkauften iPhones ist. Noch einen Monat zuvor betrug der Anteil 8.43% und ist somit leicht angestiegen.

Werbung

Die Ursache dafür liegt in den neu verkauften Geräten seit Mitte Juli und damit in erster Linie beim iPhone 3GS. 17.1% der etwa einen Million neu hinzugekommener iPhones im vergangenen Monat wurden gejailbreakt. Dies betrifft nicht unbedingt die verkauften Neugeräte – der Anstieg ist höchstwahrscheinlich auf den Zweitbesitzermarkt zurückzuführen.

Viele iPhone-Kunden mit offiziellen Verträgen führen Upgrades ihrer Tarife durch und erhalten dadurch (z. B. bei T-Mobile) gegen monatliche Zahlungen das neue iPhone zum bereits bestehenden Vertrag. Die alten iPhones landen in den meisten Fällen bei Familienmitgliedern, Bekannten oder fremden Käufern, die keinen iPhone-Vertrag besitzen und somit den Jailbreak als ersten Schritt benötigen, um ihr Gerät für andere SIM-Karten freischalten zu können.

Ähnliche Statistiken wurden auch schon veröffentlicht: Im Juli sollen etwa 5% aller iPhones „hacktivated“, also mit nichtoffiziellen bzw. fremden SIM-Karten für den Jailbreak vorbereitet gewesen sein. Diese Zahl dürfte somit ebenso wie der Jailbreak-Anteil gestiegen sein und weiter steigen.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Sitth (17. August 2009)

    Und warum? Weil teilweise echt nützliche Apps von Apple gesperrt werden. Erst heute habe ich gelesen, dass wieder ein Spiel zuerst freigestellt und dann plötzlich wieder aus der Liste gestrichen wurde. Was soll denn das?


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>