MACNOTES

Veröffentlicht am  17.08.09, 8:37 Uhr von  

TomTom für iPhone: Navigation für Europa und D-A-CH

TomTomTomTom für iPhone ist im iTunes Store angekommen: Nachdem die App gestern bereits einen kurzen Auftritt im neuseeländischen Store hatte, ist sie nun in fünf Versionen im deutschen Store erhältlich.

Zum Preis von 69,99€* gibt es die Version für Deutschland, Österreich und die Schweiz, die komplette Westeuropa-Version kostet 99,99€*. Außerdem sind Ausgaben für Neuseeland*, Australien* sowie USA & Kanada* verfügbar. Noch nichts bekannt ist hingegen über die Preise für das Zubehör, wie die TomTom-CarKit. Damit zerstreut sich die Vermutung über eine Präsentation der Navigationssoftware im September.

Update 11:11 Uhr: Auf Anfrage wurde uns bezüglich des Car Kit mitgeteilt, dass ein genaues Datum zur Verfügbarkeit der Autohalterung bisher noch nicht genannt werden kann.

*=Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 15 Kommentar(e) bisher

  •  @joshuasdream sagte am 17. August 2009:

    TomTom für iPhone: Navigation für Europa und D-A-CH http://macnot.es/15095 (via @Macnotes) #iphone #fb

    Antworten 
  •  wrzlbrnft sagte am 17. August 2009:

    Wieso “zerstreuen sich Vermutung über eine Präsentation der Navigation im September”? Da wird dann hoffentlich das CarKit vorgestellt.
    Ich bin jedenfall extrem enttäuscht: zu hoher Preis, keine Osteuropakarten (nicht einmal das Urlaubsland Kroatien) und immer noch ein CarKit.

    Antworten 
  •  zack sagte am 17. August 2009:

    Wenn TomTom sich entschieden hat, die App im AppStore zu stellen, dann müssen sie doch auch das CarKit pünktlichst dazu anbieten. Verstehe ich nicht. Schließlich ist der GPS Empfang vom iPhone im Auto zum Teil mehr als dürftig.
    Es macht für mich keinen Sinn, warum wegen einer Navigationslösung + CarKit extra eine eigene Präsentation einberufen wird!

    Antworten 
  •  blatz sagte am 17. August 2009:

    Mit diesem Preis hat sich TomTom keinen gefallen getan.
    Diejenigen die schon lange gewartet hatten werden zum Teil sicher zuschlagen, aber die Mehrzahl wird sich nun wohl für Navigon und iGo entscheiden. Da hier die Preise nun wirklich interessanter sind bei beiden.

    Mit unverständlich weshalb TomTom zum Start die Preise der anderen Konkurrenten als Richtlinie nimmt.

    Die Undurchsichtigkeit zieht sich hier leider weiter, erneutes Eigentor nach der langen Wartezeit.

    Hier wären eine Menge Käufer “entschädigt” worden, wenn man hier einen Einführungspreis Aufgrund der lange Wartezeit eingestellt hätte.

    Aber wenn man den Hals nicht vollbekommt ;-) selbst schuld.

    Gewartet auf TomTom aber kaufen werde ich es mir für diesen Preis definitiv nicht.

    Antworten 
  •  @iteliup sagte am 17. August 2009:

    #TomTom -#Fans aufgepasst: (#exklusive) #Details zu "TomTom for iPhone" und dem "#Car Kit"! http://macnot.es/15095

    ohne Gewahr

    Antworten 
  •  krizZz sagte am 17. August 2009:

    Definitiv falsche Preispolitik. Rechnet mal nur das kleine D-A-CH Paket für 70 EUR und dazu das Car-Kit für ca 140 EUR (das man braucht um die iPhone-Variante des TomToms mit einer separaten Navi-Lösung vergleichen zu können), so liegen wir hier bei einem Gesamtpreis von 210 EUR für “TomTom im iPhone”.

    Im Preissegment 200 EUR bekommt man komplette (mobile) Navigationslösungen von allen namhaften Herstellern (Navigon, Garmin, Falk, Becker und selbst TomTom) mit teils Kartenmaterial für Europa.

    210 EUR TomTom inkl. CarKit … das stinkt bis zum Himmel.

    Und jetzt denkt noch mal an folgendes: während die 70 bzw 100 EUR für die iPhone App in einer finanziellen, wirtschaftlichen Sackgasse landen (weil die App der iPhone-Besitzer nicht als “gebraucht” wieder verkaufen kann) bleibt bei einer eigenständigen Navilösung die Möglichkeit das Gerät wieder zu verkaufen und bringt dann, wenn auch nicht sonderlich viel, wieder Geld zurück ins Portemonaie.

    Ich kauf mir jetzt das neue Navigon 7310. Schnauze voll… Ewigkeiten gewartet auf TomTom und dann so eine Enttäuschung…

    Antworten 
  •  @mehrspassdennje sagte am 17. August 2009:

    RT @Macnotes Zusatzinfo zur TomTom-Navi-App: Ein genaues Datum zur Verfügbarkeit des Car Kit ist noch nicht raus. http://macnot.es/15095

    Antworten 
  •  @thomasruste sagte am 17. August 2009:

    RT @Macnotes Zusatzinfo zur TomTom-Navi-App: Ein genaues Datum zur Verfügbarkeit des . http://macnot.es/15095 http://bit.ly/5Aziy

    Antworten 
  •  Sebastian sagte am 17. August 2009:

    Kann mir jemand sagen, ob die App auch aktuelle Verkehrsdaten (Stau etc, wie bei TMC eben) empfängt und verarbeitet?
    Alles andere wäre sehr schwach, zumal TomTom in seinen Navis eh schon lange die Datenverbindung über das Handy anbietet.

    Grüße!

    Antworten 
  •  nick sagte am 17. August 2009:

    Bei den Preisen für schlecht laufendes IGO, Navigon oder TT (ob TT besser funktioniert als die Mitbewerber muss sich erst noch zeigen) bleibe ich doch bei meinem PDA mit TomTom und lasse mein iPhone ein Telefon sein.
    Da lege ich lieber etwas drauf und gönne mir ein richtiges Navi. Und um zu fuß zu navigieren reicht Maps vom iPhone allemal aus (ok, im Ausland wird es mangels Datentarif blöd).

    Antworten 
  •  @iteliup sagte am 17. August 2009:

    @appleseedexm http://macnot.es/15095

    Antworten 
  •  kg sagte am 17. August 2009:

    Wir werden uns das Navi in den nächsten Tagen mal genauer angucken und uns unsere eigene Meinung bilden…

    Antworten 
  •  wrzlbrnft sagte am 17. August 2009:

    nzwischen hat der Presseprecher von TomTom angekündigt, dass das CarKit vom iPod touch und von anderen Anwendungen verwendbar ist, siehe http://gizmodo.com/5339070/confirmed-tomtoms-gps-car-kit-will-work-with-ipod-touch-third-party-apps

    Antworten 
  •  kg sagte am 18. August 2009:

    @wrzlbrnft dass das Car Kit auch mit iPod touch nutzbar ist, war Anfang Juni schon bekannt….

    Antworten 
  •  baguio sagte am 18. August 2009:

    Ich kann beim besten Willen die angebliche Unbrauchbarkeit des Iphone eigenen GPS Empfänger nicht nachvollziehen. Ich hatte ein 2 Jahre altes Garmin Nüvi 510 und seit 2 Monaten die Navigon Software auf meinem iphone. Letzteres funktioniert zuverlässiger und störungfrei. Ich hatte einmal das iPhone neu booten müssen weil tatsächlich kein Signal gefunden wurde, ging dann aber ohne zu mucken! Habe mein Navi weggeschenkt und vermisse es nicht die Bohne.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de