MACNOTES

Veröffentlicht am  28.08.09, 16:09 Uhr von  

Splitternde iPhones in Frankreich: Apple muss sich rechtfertigen

iPhone 3GNachdem französische Medien über eine Reihe von iPhones berichteten, deren Bildschirme zersplitterte, muss sich nun Apple beim französischen Verbraucherministerium DGCCRF rechtfertigen. Das Gespräch ist für den Freitag angesetzt.

In letzter Zeit häuften sich die Fälle, in denen Apples Smartphones ohne ersichtlichen Grund ihre Displays in Stücke rissen. Apple wollte dazu bisher nichts sagen, solange sie keins der betroffenen Geräte zu Gesicht bekamen.

In einem bekannt gewordenen Fall wurde ein Teenager sogar verletzt, wenn auch nur leicht, als sein iPhone den Freitod wählte. Er hörte zuvor ein Zischen. Nach eigenen Angaben wurde der Fall jedoch vom Apple-Support ignoriert.

Um die Situation zu klären, wird Herve Novelli, Verbraucherschutzminister in Frankreich, den Werbedirektor von Apple Frankreich treffen. Novelli soll bei dem Meeting vor allem klar stellen, welche Verantwortung Apple trägt, wenn es um die Sicherheit der Geräte und dessen Zubehör geht.

Mittlerweile hat Apple jedoch eingeräumt, dass das in den Medien diskutierte Problem existiert und sei derzeit daran, die Ursache zu finden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Alex sagte am 28. August 2009:

    http://tech.yahoo.com/news/afp/20090828/tc_afp/franceusitinternettelecomapplecompany

    Also doch die Franzosen selbst schuld…

    Antworten 
  •  Alex sagte am 28. August 2009:

    “The iPhones with broken glass that we have analysed to date show that in all cases the glass cracked due to an external force that was applied to the iPhone,” the company added.

    Antworten 
  •  mangochutney sagte am 28. August 2009:

    Ich frage mich wie eine Glasscheibe einfach splittern kann?
    Das halte ich für physikalisch fragwürdig.

    Antworten 
  •  martin0662 sagte am 28. August 2009:

    Also ich kann mir nicht vorstellen, das der Apple Support nicht reagiert!
    Als ich ein Problem mit dem iPhone hatte, wurde ich hier erstklassig bedient und behandelt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de