MACNOTES

Veröffentlicht am  31.08.09, 14:28 Uhr von  kg

T-Mobile: Preise für Tethering- und VoIP-Option

iPhoneT-Mobile hat die Preise für VoIP und Tethering nun offiziell bestätigt: Voraussichtlich ab Mitte September wird es die Option “Modem-Nutzung” zum (bereits erwarteten) Preis von 20€ geben, freigeschalten wird sie nach Abschluss über iTunes und ein dort zur Verfügung stehendes Update der Netzeinstellungen. Die Option “Internet-Telefonie” gibt es ab 10€.

Die Details zum Tethering: Mit dem Paket erwirbt man 3GB zusätzlich zum bestehenden Datenpaket, überschreitet man das Datenvolumen, wird die Geschwindigkeit in Tarifen mit Drosselung auf GPRS heruntergesetzt. Ein Rechenbeispiel: Wer den Vertrag Complete M hat, der wird nach 4GB Datendurchsatz auf GPRS umgeschaltet. Wer das Paket bestellt, muss dieses mindestens sechs Monate laufen lassen, bevor es gekündigt werden kann.

Während Anbieter wie o2 VoIP kostenlos anbieten, kostet das Zusatzpaket bei T-Mobile pro Monat 10€ (Complete L oder Complete 1200) bzw 15€ (alle anderen Tarife). Nicht inbegriffen ist das dafür benötigte Datenvolumen, dies wird vom Inklusivvolumen abgezogen. Wie die T-Mobile-Pressestelle verlauten lässt, wird VoIP für Kunden ohne Zusatzpaket gesperrt. Derzeit gibt es für das iPhone keine App, die VoIP über das Handynetz erlaubt, deshalb ist dieses Paket für iPhone-Kunden derzeit eher uninteressant.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 13 Kommentar(e) bisher

  •  @MacThorsten sagte am 31. August 2009:

    Tethering fürs iPhone ab September 09 … http://macnot.es/16737

    Antworten 
  •  @sdorok sagte am 31. August 2009:

    Frechheit – 20€ für Tethering auf dem iPhone: RT @Macnotes: T-Mobile: Preise für Tethering- und VoIP-Option http://macnot.es/16737

    Antworten 
  •  @Phipz sagte am 31. August 2009:

    T-Mobile: Preise für Tethering- und VoIP-Option: http://macnot.es/16737 #T-Abtocke #Tethering #VoIP #Zusatzoption #Wucher

    Antworten 
  •  alexg sagte am 31. August 2009:

    ich hoffe keiner ist so blöd und nutzt diese option. das ist einfach nur die pure abzocke.

    Antworten 
  •  Kn4llFr0sch sagte am 31. August 2009:

    Gut, dass ein einen Complete-Vertrag der 1. Generation habe.
    Sehe das aber genauso wie alexg.

    Das Ende der Exklusiv-Rechte von T-Mobile würde der Preispolitik gut tun.

    Antworten 
  •  flo sagte am 31. August 2009:

    endlich kan ich mein iphone als modem nutzen- zeit wird’s auch

    Antworten 
  •  Name sagte am 31. August 2009:

    Es heißt freigeschaltet, nicht freigeschalten.

    Antworten 
  •  kg sagte am 31. August 2009:

    @Name kommt drauf an, welchen Regiolekt man führt – es gibt Regionen in Deutschland, da nennt sich das Lokalkolorit ;-)

    Antworten 
  •  Simón sagte am 31. August 2009:

    Ok, das heißt, mein iPhone wird jetzt auch genailbreaked. Wollte ich eigentlich nicht machen, aber diese Abzocke tu ich mir nicht an!

    Antworten 
  •  Haans sagte am 31. August 2009:

    @Kn4llFr0sch:
    T-Mobile hat keine Exclusiv-Rechte in Deutschland, bzw soweit ich das mitbekommen hab gibt es in ganz Europa keine Exclusiv-Rechte mehr auf das iPhone. Zum Beispiel hier: 3GStore.de.
    Das sind ganz offizielle iPhones, die von Apple auch genehmigt wurden (Europäische Ware, oder so was^^)…

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 1. September 2009:

    Mann Haans,

    bitte rede nicht über solche Dinge wenn du keinen blassen Schimmer hast. In Ländern wie Italien und Frankreich sind solche exklusiven Verträge verboten. Aus Italien kommen ausserdem die iPhones für den 3Gstore. Aber in Deutschland hat leider T-Mobile das alleinige Vertriebsrecht wass sich warscheinlich auch nicht in nächster Zeit ändern wird.

    Antworten 
  •  Floehle sagte am 1. September 2009:

    Oder aber die Kati möchte wieder diese fucking Schleichwerbung machen um Provisionen vom 3Gstore zu erhalten. Aber diesmal hat sie es geschickter gemacht, dass muss ich ihr lassen.

    Antworten 
  •  kg sagte am 2. September 2009:

    @Haans T-Mobile ist für das iPhone in Deutschland der exklusive Vertriebspartner von Apple, das heißt, dass Apple die Geräte in Deutschland nur über T-Mobile vertreibt – was aber nicht heißt, dass es nicht auch von anderen Anbietern vertrieben werden kann und darf. In Ländern wie Frankreich sind solche exklusiven Verträge aus kartellrechtlichen Gründen nicht zugelassen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de