MACNOTES

Veröffentlicht am  31.08.09, 15:18 Uhr von  mz

Wake on Demand: Netzwerkzugriff über WLAN mit Snow Leopard auch im Ruhezustand

Airport ExtremeDie Funktion, Computer durch einen Zugriff über das Netzwerk zum Aufwachen aus dem Ruhezustand oder gar zum Booten zu bewegen, ist keine wirkliche Neuerung. Mit Snow Leopard allerdings funktioniert Wake on Demand nun auch über das WLAN.

Dies ist allerdings nur unter verschiedenen Voraussetzungen möglich: Zum Einen muss der Rechner, auf den man zugreifen möchte im Jahr 2009 gefertigt worden sein, Ausnahmen sind allerdings möglich (unser Testgerät beispielsweise ist ein 2008er non-Unibody MacBook Pro mit 2,5GHz). Nachschauen lässt sich die Kompatibilität im System-Profiler (Apfelsymbol links oben in der Menüleiste, “Über diesen Mac”-> “Weitere Informationen”) unter “Airport”.
[singlepic id=4436 w=435]

Des weiteren benötigt man über eine AirPort Extreme-Basisstation (ab 2007) oder eine TimeCapsule (ab 2008), auf denen jeweils die aktuelle Firmware 7.4.2 installiert sein muss. Achtung: Wenn man WPA oder WPA2 als Verschlüsselungsmethode benutzt, darf die Basisstation nicht als Repeater fungieren, sondern muss als Hauptrouter konfiguriert sein.

Schlussendlich muss man den Dienst in den Systemeinstellungen unter “Energie sparen” noch aktivieren.
[singlepic id=4438 w=435]
Ist der Haken dort gesetzt, hat man alle Vorbereitungen hinter sich. Sofern auf dem Rechner, auf den zugegriffen werden soll, dann noch OS X 10.6 installiert ist und (bei Laptops) dieser am Strom angeschlossen sowie nicht zugeklappt bzw. zumindest an ein externes Display angeschlossen ist, lassen sich so über Bonjour alle Dienste des schlafenden Macs nutzen. Dies betrifft die Dateifreigabe, Screen Sharing, Musikfreigabe über iTunes sowie die Druckerfreigabe. Auf dem Mac, an dem man sitzt, kann unterdessen auch Panther, Tiger oder Leopard installiert sein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  Ulf sagte am 31. August 2009:

    Funktioniert auf meinem iMac, Herbst 2007, augenscheinlich auch:

    http://idisk.me.com/ulfklose/Public/Pictures/Skitch/iMac-20090831-153244.jpg

    Antworten 
  •  Simón sagte am 31. August 2009:

    Ah super! Gut zusammen gefasst. Ich erinnere mich aber auf Macrumors oder so gelesen zu haben, dass das ganze auch mit ner AirPort Express funktioniert… Könnt ihr das bestätigen? Das wär bei mir noch der letzte Haken, bevor das klappt ;)

    Antworten 
  •  Fred Keller sagte am 31. August 2009:

    Habes gerade mit einer Airport Express und dem neuen MacBook Pro 13″ ausprobiert und es klappt!

    :-))

    Antworten 
  •  Simón sagte am 31. August 2009:

    Perfekt! Vielen Dank Fred!

    Antworten 
  •  lars sagte am 31. August 2009:

    kann man das auch übers internet aufwecken?
    ich suche echt ne möglichkeit den rechner über das Internet zu wecken -.-

    Antworten 
  •  Tekl sagte am 1. September 2009:

    Mist, bei meine weißen iMac steht nix im System Profiler. Der einzige Unterschied zum Screenshot ist 0×87 statt 0x8C beim Kartentyp.

    Bei mir steht aber nicht mal “Ruhezustand beim drahtlosen Zugriff beenden: Nicht unterstützt”

    Antworten 
  •  @Superhonk111 sagte am 10. Oktober 2009:

    Wake on Demand: Netzwerkzugriff über WLAN mit Snow Leopard auch im Ruhezustand: http://macnot.es/16736

    Antworten 
  •  Lukas sagte am 12. Dezember 2009:

    Geht das auch mit Airport Express?

    Antworten 
  •  lenn1 sagte am 21. Februar 2010:

    Geht auch mit anderen Routern(Fritzbox7270 bei mir). Allerdings nicht automatisch. Man muss vorher per “Wake on Lan”-Tool den Rechner wecken. Dann kann man connecten/oder was man auch immer will.

    WoL-Tool:
    http://www.readpixel.com/wakeonlan/

    Bei Notebooks übrigens nur mit offenem Display und Netzteil angeschlossen.

    Macbook Pro 13″: yes!
    Macbook late 2006 : not

    Antworten 
  •  Mister Mini sagte am 8. Januar 2011:

    Hallo!

    Also bei meinem Mac Mini von Ende 2010 geht das mal und mal nicht. Wenn es nicht geht, kriegt auch mein MBA den Mini NICHT aufgeweckt. Dann hilft nur die Remote oder Tastatur.

    Gruß
    Mister Mini

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de