MACNOTES

Veröffentlicht am  2.09.09, 2:45 Uhr von  

Gameloft: 6 Millionen Downloads im App Store und 2009 noch viel vor

Gameloft LogoPublisher und Entwickler Gameloft teilte per Pressemitteilung mit, was man am Dienstag in Paris der Öffentlichkeit kundgab: Seit dem Start des App Stores konnte man nunmehr über 6 Millionen Downloads der Titel aus dem eigenen Portfolio verzeichnen. Damit gehört Gameloft mit Sicherheit zu den großen Hausnummern in Apples App Store-Geschäft. Zudem will der Hersteller in diesem Jahr noch etliche Titel veröffentlichen.

Gameloft ist aktuell mit 35 Spielen aus unterschiedlichen Genres vertreten. Manche davon, wie NFL 2010 werden aus markenrechtlichen Gründen jedoch nur in USA und Kanada angeboten. 18 von 35 Titeln waren seither immer wieder in verschiedenen Ländern in die Top 10 der bezahlten Downloads gerutscht.

“Damit bleibt das iPhone OS Gamelofts wichtigste Plattform.” – So heißt es in der Pressemitteilung. Streng genommen wusste man das jedoch nicht von Beginn an. Das Unterfangen App Store war zu Beginn ein Abenteuer für das Unternehmen, wie für viele Publisher, die sich auf Apples mobiler Plattform probierten. Bei meinem First Look zu Gangstar: West Coast Hustle verriet mir Jochen Brach seinerzeit in Köln, dass die Firma mit Java-Games für Handys ein anderes Steckenpferd hatte, auf das man in der Vergangenheit setzte. Über den Erfolg von Apples Plattform waren wohl alle überrascht, Apple selbst bilde da keine Ausnahme, erwähnte Brach damals mir gegenüber.

Doch den Erfolg nehmen alle Beteiligten dankbar an. Gerne darf man iPhone- und iPod Touch-Nutzer und die Vertreter der schreibenden Zunft dazu zählen. Wir freuen uns, dass die Plattform sich gemausert hat. Deshalb verwundern Aussagen wie die folgende auch nicht:

“Vom Distributionsmodell bis hin zur Vielfalt an Spielen – der App Store hat die Art und Weise, wie heutzutage mobile Videospiele gespielt, empfangen und wahrgenommen werden, völlig revolutioniert.”

Worte von Michel Guillemot, Chairman und CEO von Gameloft, über den Erfolg seines Unternehmens. Man führe seit Beginn eine “zweigleisige Strategie”. Zunächst würde das Angebot zur Verfügung gestellt und dann an “den Bedarf” der Konsumenten abgestimmt. Man fühle sich, angesichts der Download-Zahlen, in der Strategie bestätigt. Gameloft wird überdies auch im Bereich von PSP Minis tätig werden und Besitzer der PSP Go oder vorheriger PSPs werden einige der Titel wiedersehen können, wie z. B. Hero of Sparta, das von den iPhone-Nutzern sehr gut angenommen wurde. Wenn sich auch in diesem Bereich für Gameloft ein Erfolg einstellt, wird man in Zukunft vielleicht sogar die Rede vom iPhone als wichtigster Plattform überdenken müssen.

Spannend eine letzte Bemerkung, die gegen Ende der Pressemitteilung darauf hinweist, dass Gameloft plant, bis zum Jahresende 2009 “weitere 15 bis 30″ Titel im App Store zu veröffentlichen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Sony nicht besser als Apple: PlayStation minis erreichen Milestone am 15. Juli 2010
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de