MACNOTES

Veröffentlicht am  3.09.09, 2:48 Uhr von  

Gamelofts Modern Combat: Sandstorm für iPhone nun im App Store

Modern Combat: Sandstorm LogoGameloft hat den neuen Action-Titel Modern Combat: Sandstorm veröffentlicht. Für 5,49 Euro ist das Spiel ganz frisch im App Store zu haben. Bereits auf der gamescom konnten wir uns einen ersten Eindruck von dem Titel machen, der – Sandbox sei dank – einerseits stark an Terminator – Die Erlösung erinnert, andererseits bietet er ein Setting, das demjenigen des großen Shooter-Kollegen Modern Warfare ähnelt.

Anders als bei Terminator – Die Erlösung, spielen wir hier aus der Egoperspektive. Während ngmoco also noch auf sich warten lässt, mit seinem Konkurrenten im Bereich Egoshooter auf dem iPhone, hat Gameloft vorgelegt. Der Titel bietet 10 Missionen im Mittleren Osten. Dazu gehören Einsätze im Krankenhaus, in der Kanalisation aber auch am Hafen oder im Trainingscamp.
 
[nggallery id=1117]
 
Der Titel bietet außerdem 3 unterschiedliche Steuerungsarten an: Standard, Touchscreen und Steuerelement. Modern Combat bietet eine Zahl von Waffen an, wie beispielsweise 2 unterschiedliche Sturmgewehre, ein Scharfschützengewehr oder sogar eine Bazooka. Mit fortschreitendem Spiel, aktiviert man diese nach und nach. Munition sammelt man am besten von gefallenen Gegnern ein.
 

 
Gameloft verspricht präzises Zielen und Schießen, dank Zielfernrohr und Visier. In-game Filmsequenzen unterstreichen immer wieder das Spielgeschehen, Soldatenstimmen (engl.) vertonen die Szenerie vor allem während der Übergänge.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 8 Kommentar(e) bisher

  •  Brabbel sagte am 3. September 2009:

    5,49 € also- soso. Gleich mal bei PandoraBox in meine Favoriten eintragen. Ein “Herantasten” der Softwarehersteller in höherpreisige Gefilde mache ich definitiv nicht mit. Bereits Doom war für umgerechnet 16 Mark viel zu teuer. Gott sei Dank gibts PandoraBox. ;)

    Antworten 
  •  Kayoone sagte am 3. September 2009:

    Typische geiz ist geil mentalität was ? Hast du auch nur eine ahnung davon wieviele mitarbeiter gameloft hat und was die entwicklung eines titels in diesee qualität kostet ? Offensichtlich nicht, 5 eur sind fuer so ein spiel sicher nicht teuer, gameloft ist eben keine 3 mann bude und dieses spiel ist sehr umfangreich.

    Antworten 
  •  Thomas sagte am 3. September 2009:

    Gameloft… ist rießig – ganze Abteilungen, Gruppen die an diversen Ideen schrauben – am ende des Tages will jeder sein Brot, und für 5,49 – ist das auch noch fair…besonders bei der Quali.

    Antworten 
  •  tb sagte am 3. September 2009:

    Ich hoffe es wird eine Demo geben. Hab genug Spiele, die wegen der Steuerung nicht das Wahre sind.

    Antworten 
  •  to tb sagte am 3. September 2009:

    genau, ich vertehe eigenlich die entwickler nicht mehr… Seit dem in-app-purchase gibt, können sie doch demo umsonst rauslassen, und dann konnte man für jedes map 50cent bezahlen. tut auf einmal nicht so weh, und am ende bezahllt der kunde mehr :)

    Antworten 
  •  Simón sagte am 3. September 2009:

    Kostenlose Spiele dürfen keine In-App-Purchases beinhalten…

    Antworten 
  •  Brabbel sagte am 3. September 2009:

    Wenn ich nicht bereit bin diesen Preis zu zahlen, dann ist das meine eigene persönliche Entscheidung, die ich hier an dieser Stelle aufgrund meines Rechts auf freie Meinungsäußerung vertrete. Ich muss mir dann aufgrund dessen von Kayoone keine “Geiz ist geil-Mentalität” unterstellen lassen! Wieviele Mitarbeiter Gameloft in diesem Zusammenhang hat, ist mir übrigens total egal. ;)

    Antworten 
  •  Joachim sagte am 23. Juli 2010:

    hat jemand eine Ahung wie mal in Mission 10 an dem herunterfallenden Container vorbeikommt ?

    Danke
    joe

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de