MACNOTES

Veröffentlicht am  10.09.09, 23:28 Uhr von  

iPhone OS 3.1 im Überblick

iPhone 3GUm es gleich vorne weg zu sagen: Wer bei seinem iPhone auf Tethering angewiesen ist, der sollte vorläufig auf das Update auf iPhone OS 3.1 verzichten. Das gilt natürlich – wie immer – auch für alle Jailbreaker. Bei den für den Test verwendeten iPhones (1Gen. und 3GS) war nach dem Update Tethering nicht mehr möglich. Das mag angesichts der neuen Funktionen manch einem etwas schwerfallen, aber das ist eine Frage der persönlichen Prioritäten. Nicht zuletzt wurden schließlich auch Sicherheitslücken beseitigt, was ein Update dringend empfehlen würde.

Genius gibt es jetzt auch für Apps – jedoch nur auf dem iPhone und nicht in iTunes. Der Grund für diese Entscheidung könnte eventuell sein, dass Apple eine gerätespezifische Empfehlung geben möchte. Schließlich hat nicht jeder alle Apps, die mal im Store geholt wurden, auch aktiv (auf allen Geräten) im Einsatz. Auf jeden Fall eine ganz gute Möglichkeit, neue Apps kennenzulernen. Wie gut die Empfehlungen wirklich sind, wird sich noch zeigen. Man darf am Sinn zweifeln, wenn Genius aufgrund einer Twitter-App auf dem iPhone eine zweite Twitter-App vorschlägt. Sinnvoller sind da andere Änderungen im App Store auf dem iPhone. Man kann nun nicht nur über das iPhone Gutscheine und Geschenkcodes einlösen, vor allem wird man jetzt auch im Mobile App Store über den Stand des Guthabens informiert.

[singlepic id=4584 w=320]

Einige Änderungen setzen auf dem Rechner iTunes 9 voraus, wie das Anordnen der Apps über iTunes: Erst wenn auf dem Gerät iPhone OS 3.1 und auf dem Rechner iTunes 9 installiert sind, können die Apps in iTunes auf die Home-Bildschirme verteilt werden. Das gilt auch für die Genius-Mixe, die offenbar nicht auf dem iPhone/iPod touch erstellt werden, sondern von iTunes 9 auf das mobile Gerät synchronisiert werden. Und natürlich betrifft das genauso die verbesserte Synchronisation.

In Mobile Mail können Videoanhänge jetzt direkt auf dem Gerät gespeichert werden, beim folgenden Sync landen sie dann wie gewohnt auf dem Rechner. Übrigens auch MMS-Videos, zumindest gut zu wissen, falls man doch mal eine MMS geschickt bekommt. Wer ein iPhone 3GS hat, kann das Schneiden der Videos auf dem Gerät nun verlustfrei hinter sich bringen, also den geschnittenen Film als neuen Clip speichern und das Original behalten. Ebenfalls den Nutzern eines 3GS vorbehalten bleibt die Nutzung der Sprachsteuerung mit einem Bluetooth-Headset. Am Nutzwert der Sprachsteuerung ändert das nichts.

[singlepic id=4585 w=320]

Etwas mehr Komfort verspricht die Möglichkeit in der Telefon-App des iPhones Copy’n'Paste nun im Wahldialog einzusetzen. Nützlich für Nummern, die in anderen Apps nicht als Telefonnummern zum direkten Wählen per Fingertip markiert sind. Neue Kontakte konnten schon mit früheren Versionen direkt an dieser Stelle angelegt werden (Dank an unsere Kommentatoren).

[singlepic id=4583 w=320]

Die neuen Sicherheitsfunktionen arbeiten wie erwartet und funktionieren, sowohl der Phishing-Filter in Mobile Safari, als auch die Sperre des iPhones über MobileMe – wobei es natürlich besser ist, das iPhone von vorne herein mit einer Code-Sperre zu versehen.

Die Verbesserungen beim Umgang mit Exchange-Einladungen konnte ich nicht testen, beim WiFi-Empfang war bei aktiviertem Bluetooth kein Unterschied zur Situation mit iPhone OS 3.0.1 auszumachen – da ich aber damit schon keine Empfangsprobleme im WLAN hatte, ist das kein schlechtes Zeichen.

Fazit: die interessantesten Änderungen von iPhone OS 3.1 können nur mit iTunes 9 und einem MobileMe-Account genutzt werden. Ansonsten haben wir es bei iPhone OS 3.1 mit Produktpflege und einem Wartungsupdate zu tun, solide gemacht und durchdacht, aber bis auf die Bugfixes nichts, worauf man nicht noch etwas warten könnte.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  Franz sagte am 10. September 2009:

    Aha, ich kaufe meine Apps immer noch und “hole” sie mir nicht. Möchte eimal jemanden sehen, der mit einer Tüte Bits und Bytes nach Hause “geholt kommt”.

    Antworten 
  •  aNkh sagte am 11. September 2009:

    Das Hinzufügen von neuen Kontakten im Nummerblock geht imho schon lange, mindestens aber seit 3.0 (habe noch nicht geupdatet und kann das auch).

    Antworten 
  •  cd sagte am 11. September 2009:

    Wenn dem so ist – durchaus möglich, ich kann es jetzt nicht mehr sagen – dann ist es mir nicht aufgefallen, von Apple wird es aber als Neuheit präsentiert (sonst wäre es mir nicht aufgefallen)…

    Antworten 
  •  Pretender sagte am 11. September 2009:

    das hinzufügen von kontakten im nummernblock geht schon lang! also könnte mich nicht erinnern, das es jemals gefehlt hätte, meiner meinung nach war das schon immer dabei!

    Antworten 
  •  Simón sagte am 11. September 2009:

    Das mit den Kontakten aus dem Nummernblock geht schon seit v1.x
    Was Apple anpreist, das “Einfügen von Telefonnummern über das Tastenfeld” betrifft die Copy’n'Paste Funktion. Nummern lassen sich nun also auch in die Zeile oben einfügen. Nutzwert? Null. (Nehm ich an, ich hab das Update ja noch nicht)

    Antworten 
  •  Benno sagte am 11. September 2009:

    Och, ich find den Nutzwert gar nicht so gering. Hätte erst gestern eine Telefonnummer aus Safari kopieren müssen, weil sie nicht als Telefonnummer erkannt wurde. Jetzt musste ich sie mir zwischendurch merken :-( ;-)

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 11. September 2009:

    Seit 3.0 ließen sich Nummern aus dem Wählfeld kopieren, aber nicht einfügen. Das geht erst seit der 3.1.

    Antworten 
  •  Markus_ sagte am 11. September 2009:

    Mit iPhoneOS 3.1 fror mein iPhone heute Nacht komplett ein, ich musste heute früh erstmal einen Reset machen. Der Wecker hat in dem Zustand natürlich auch versagt.

    Die Akkulaufzeit scheint sich auch massiv verkürzt zu haben, ich werde das mal weiter beobachten.

    Und dass Tethering nicht mehr funktioniert war zwar im Vorfeld bekannt, es ärgert mich aber trotzdem, das ist Kunden-Verarsche. Erst geht es nicht, dann geht es, und dann wieder nicht.

    Großartig Apple!

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 11. September 2009:

    @Markus_meint

    Das hatte ich kurz nach dem Update auf die 3.1 auch. Nach einem Hard Reboot ist dieses Phänomen aber nicht erneut aufgetreten.

    Antworten 
  •  kr sagte am 11. September 2009:

    Was ist denn bitte iPhone 1G? Wenn das für 1. Generation stehen soll, wofür steht dann 3G? Ich denke es macht Sinn bei einer klaren Bezeichnung zu bleiben und nicht Netztechnik mit Versionen zu mischen.

    Antworten 
  •  cd sagte am 11. September 2009:

    @kr: ja, es *ergibt* Sinn nicht zu mischen, ist geändert ;)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. iPhone Wochenrückblick 37/09 am 13. September 2009
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de