News & Rumors: 14. September 2009,

Notizen vom 14. September 2009

NotizenAT&T ermöglicht MMS mit dem iPhone
Erste Kunden von AT&T sollen nun endlich auch MMS mit dem iPhone verschicken können. Nachdem AT&T den Start verschieben musste, scheint es jetzt mit dem geplanten offiziellen Launch am 25. September zu klappen. Da Apple und AT&T MMS als Feature angepriesen hatten, wurde bereits Klage eingereicht, weil AT&T MMS bisher nicht anbieten konnte.

Update für Smultron
Vor kurzem gab Peter Borg, Entwickler des kostenlosen Open Source-Editors Smultron, bekannt, dass er Smultron aus Zeitgründen einstellen muss. Für alle Snow Leopard-User hat er jetzt aber doch noch mal eine Beta bereit gestellt, die allerdings keine Lokalisationen enthält, und nur unter Mac OS X 10.6 läuft. Smultron 3.6b1: Download 2,4 MB.

Freier Zugang zu Grand Central Dispatch
Apple hat das Snow Leopard Multi-Threading-Framework Grand Central Dispatch (GCD) freigegeben. Die Projektseite bei MacOSforge.org startete am 10. September. Das Framework dient der Unterstützung von mehreren Prozessoren und Mehrkernprozessoren und kann in den Sprachen C, C++ und Objective-C genutzt werden. Die Libary von GCD “libDispatch” ist ab sofort Open Source.

Software-Updates
Fehlerbehebung für den Songtextsammler Get Lyrical 3.2.4, für den Mac OS Google Reader Gruml 0.9.9 und für Carbon Copy Cloner (3.3b5). Ein Snow Leopard-fähiges Release von Path Finder (Path Finder 5.5.0) steht ab sofort zum Download zur Verfügung.



Notizen vom 14. September 2009
3,92 (78,33%) 12 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Drahtloses Laden im iPhone doch erst 2018... Wie wird das iPhone 8 drahtlos geladen? Oder kommt diese Technik im nächsten iPhone noch gar nicht zum Einsatz? Neue, diffuse Gerüchte köcheln empor. ...
iPhone-Prototypen: Mit Security-Cases gegen Leaks Apple schützt seine iPhone-Prototypen bekanntlich mit allen Mitteln. Dazu gehören anscheinend auch spezielle Cases, in denen die Geräte bis zum Markts...
Märkte am Mittag: Apple übernimmt Gesichtserkennun... Bringt Apple tatsächlich eine Gesichtserkennung ins iPhone? Zumindest hat man sich in Cupertino nun schon ein mal mit dem nötigen Knowhow versorgt. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>