News & Rumors: 15. September 2009,

Ehemaliger Intel-Rechtsanwalt Bruce Sewell nun bei Apple angestellt

AppleBruce Sewell, ehemaliger Vizepräsident und Leiter der Rechtsabteilung bei Intel, wird zukünftig bei Apple die Rechtsabteilung leiten. Sewells Aufgabe wird es sein, rechtliche Belange zu bearbeiten und Steve Jobs direkt unterstellt. Er wird Daniel Cooperman ablösen, der den Job zwei Jahre lang innehatte und nun seinen Ruhestand antreten wird.

„Wir sind außer uns vor Freude, dass Bruce nun in unserem Leitungsteam ist, und wir wünschen Dan einen schönen Ruhestand“, so Steve Jobs.

Erst gestern hat Intel verkündet, dass Sewell das Team verlassen wird, genauere Informationen über seine zukünftigen Engagements gab es zu dem Zeitpunkt nich nicht. Vermutet wurde aber, dass er auf Grund der laufenden kartellrechtlichen Ermittlungen gegen Intel aus der Firma ausgeschieden war – was sich durch sein neuerliches Engagement bei Apple nun erledigt haben dürfte.



Ehemaliger Intel-Rechtsanwalt Bruce Sewell nun bei Apple angestellt
4 (80%) 13 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

MacOS 10.12.3, iOS 10.2.1, TVOS 10.1.1 und WatchOS... Apple hat Updates für Nutzer von MacOS,, iOS, TVOS und WatchOS bereitgestellt. In allen Fällen handelt es sich um Bugfix-Releases. Apple hat am he...
Apple untersucht Verbindungsabbrüche bei AirPods Besitzer der neuen AirPods klagen zuletzt vermehrt über verlorene Verbindungen bei Telefonaten. Betroffen sind anscheinend vorwiegend Nutzer eines iPh...
Offener Brief: Guardian-Bericht über WhatsApp-Hint... Der britische Guardian soll unsauber gearbeitet haben, als er über die angebliche WhatsApp-Sicherheitslücke berichtete. Das sagen Sicherheitsspezialis...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 3 Kommentar(e) bisher

  •  Krutius (15. September 2009)

    ähm, Aufgabe, nicht Aufgabe!

    einmal korrekturlesen sollte doch drin sein ;-)

  •  Alex (15. September 2009)

    „und diese direkt bei Steve Jobs zu melden“ ist wohl ein bisschen zu wörtlich aus dem Englischen übersetzt. „Report directly to Steve“ heißt, dass er Steve direkt unterstellt ist.

  •  kg (15. September 2009)

    @Alex full ack. Klang etwas holprig, zugegeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>