MACNOTES

Veröffentlicht am  16.09.09, 11:09 Uhr von  kg

iPhone bei T-Mobile: Kunden üben offen Kritik am Vorgehen des Mobilfunkanbieters

iPhoneT-Mobile hat sich gerade in Bezug auf seine iPhone-Kunden in den letzten Monaten nicht mit Ruhm bekleckert. Vor allem das Tethering steht dabei im Mittelpunkt: iPhone-Nutzer müssen ordentlich draufzahlen, um ihr Gerät als Laptopmodem nutzen zu dürfen, Kunden mit alten Verträgen müssen sogar ihren Tarif wechseln.

Die Kundschaft nimmt das jetzt nicht mehr hin: Auf Facebook hat sich nun eine Gruppe zusammengefunden, mit der der Unmut der iPhone-Kunden kundgetan werden soll. Die Gruppe wird sicher nur der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein sein, dennoch ist es ein klares Zeichen, dass sich Kunden nicht alles gefallen lassen. Einige Kunden haben bereits jetzt ihre bestehenden Verträge gekündigt.

Zum Hintergrund: Erst gab es keine Informationen, ob das Nutzen des iPhone bei T-Mobile als Modem überhaupt funktionieren wird, später dann folgten Informationen über eine Zusatzoption für 19,95€, mit der Tethering erlaubt ist. Gerade Nutzer älterer iPhone-Verträge der ersten Generation haben davon aber nichts: Sie müssen, um die Modem-Option mit dem iPhone nutzen zu können, von ihrem alten Vertrag in einen aktuellen wechseln, der von den Vertragskonditionen her weit schlechter ist als der alte – und das, obwohl sie ihr Inklusivvolumen laut Vertragsbedingungen mit jedem anderen UMTS-Handy oder UMTS-Stick am Laptop nutzen dürften.

Der schwarze Peter muss derzeit allerdings nicht nur T-Mobile, sondern auch Apple zugespielt werden: Auch Nicht-T-Mobile-Kunden müssen mit dem aktuellsten iPhone OS 3.1 auf Tethering verzichten, eine Stellungnahme bezüglich der Modemnutzung des iPhone bei anderen Mobilfunkanbietern steht noch aus.

Update 14:00 Uhr: Mittlerweile ist mit Udo Vetter auch ein Rechtsanwalt am Fall dran: Die fehlende Möglichkeit, mit einem iPhone-Vertrag erster Generation das Inklusivvolumen mit dem iPhone als Modem zu nutzen, stellt ihm zufolge eine Vertragsverletzung dar und ist ein Grund, einen bestehenden Vertrag vorzeitig und ohne finanzielle Folgen zu kündigen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 19 Kommentar(e) bisher

  •  @alexf10 sagte am 16. September 2009:

    RT @Macnotes: #iPhone bei #T-Mobile: Kunden üben offen #Kritik am Vorgehen des Mobilfunkanbieters http://macnot.es/18478

    Antworten 
  •  @matrix753 sagte am 16. September 2009:

    RT @Macnotes: iPhone bei T-Mobile: Kunden üben offen Kritik am Vorgehen des Mobilfunkanbieters http://macnot.es/18478

    Antworten 
  •  Brabbel sagte am 16. September 2009:

    Jawoll- gut so!!

    Jetzt reicht es in der Tat. Intelligente Menschen, die nicht immer gleich das Neueste haben müssen belächeln iPhone User eh schon seit längerem.

    Mit Telekoms neuester Tetheringstory könnte dies leicht von einem “Belächeln” auf ein “für doof halten” umschlagen.

    Bin zwar auch ein iPhone User, könnte diese Leute aber mittlerweile dann sehr gut verstehen.

    Was die Telekom uns diesmal zumutet IST EINE FRECHHEIT!!

    Antworten 
  •  @onkel_ho sagte am 16. September 2009:

    iPhone bei T-Mobile: Kunden üben offen Kritik am Vorgehen des Mobilfunkanbieters: http://macnot.es/18478

    Antworten 
  •  @Abendschnee sagte am 16. September 2009:

    Apple und T-Mobile machen sich unbeliebt: Kunden üben offen Kritik: http://macnot.es/18478

    Antworten 
  •  Bidone sagte am 16. September 2009:

    Finde die 20€ auch völlig überzogen. Womit ich mein Datenvolumen verbrauche ist doch zweitrangig.
    Aber anscheinend sind iPhone Kunden für T- Mob nur Kunden zum melken.
    Sie werden sich wundern wie viele Kunden, nach Ende des Exklusivvertrages, aus Protest abwandern.

    Antworten 
  •  @BeJay82 sagte am 16. September 2009:

    iPhone bei T-Mobile: Kunden üben offen Kritik am Vorgehen des Mobilfunkanbieters: http://macnot.es/18478 #esReicht

    Antworten 
  •  blocker sagte am 16. September 2009:

    Ne Facebook-Gruppe. Das wird T-Mobile schwer beeindrucken.
    Wie wäre es mir einem bundesweiten iPhone-Kuendigungs-Tag?

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 16. September 2009:

    @ Brabbel, wieso bin ich als Kunde doof, wenn T-Mobile so einen Mist baut? daran bin doch nicht ich schuld, ich habe lediglich den Schaden dadurch. Und wieso muss ich mich belächeln lassen, wenn ich ein leicht bedienbares Handy haben will, mit dem ich surfen und Musik hören kann, welches sich perfekt in meine “Systemlandschaft” einpasst? Arroganter gehts ja kaum. Richtig ist, das es Zeit wird zu zeigen, das wir uns nicht von T-Mobile verarschen lassen. Als Complete Alt Kunde kann ich laut Vertrag mein Volumen nutzen wie ich lustig bin. Eine in 3.0 vorhandene Funktion einfach zu deaktivieren ist eine absolute Frechheit, das muss man auch Apple klar machen, die haben letztlich die Software geändert. Kündigung an T-Mobile geht auf jeden Fall raus, mittlerweile gibts ja genügend Alternativen zum freien Kauf mit freier Vertragswahl.

    Antworten 
  •  Friedmar sagte am 16. September 2009:

    Jammern nützt nichts. Ich habe am Tag nach dem klar war dass 3.1 tethering abschaltet mich bei Apple beschwert dass die sich nicht auf zufriedene Kunden berufen können.

    Das sollten alle tun die in den verschiedenen Foren Jammern. Bei den Telekpmokern nützen wahrscheinlich nur massive fristgerechte oder auch Kündigingen wegen Nichterfüllung.

    Wenn auf Grund der Ankündigung ein paar hundert oder tausend Kündigungen werden die eventuell Wach oder freuen sich, dass sie diese Kostenverursacher entlich los sind. Man muss ja nun keine Umsatzbeteiliging an Apple mehr abführen.

    Antworten 
  •  fellowweb sagte am 16. September 2009:

    @Stefan:
    Es gibt eben *nicht* genügend Alternativen. Das ist ein Trugschluss!
    Und Grund dafür, dass das ein Trugschluss ist, ist allein Apple. Denn Apple hat als Entwickler in OS 3.1 die Funktion implementiert, dass es zensieren kann, welche Netzbetreiber Tethering-Profile für ihre Kunden anbieten können und welche nicht.

    Solange Apple nicht bereit ist – was momentan der Fall ist, auf seinem Server Tethering-Profile für alle anderen Mobilfunkprovider (z.B. simyo, die glücklich wären, Tethering anbieten zu dürfen) bereitzustellen, ist das nichts anderes als Zensur. – Und folglich kannst Du selbst mit einem freien, zum Vollpreis von mehreren hundert Euro erworbenen iPhone *kein* Tethering (mit OS 3.1) nutzen – egal ob Du Dich bei Vodafone, simyo, o2 o.ä. rumtreibst.

    Es ist nicht allein T-Mobile Anstoß des Ärgernis. Es ist die Selbstverständlichkeit, mit der Apple seine bewußt geschlossene iPhone-Plattform zuungunsten des iPhone-Besitzers ausnutzt.

    Neben dem Tethering-Profil zeigt Apple dieselbe Arroganz mit dem OS 3.1-Update bezüglich der Exchange-Anbindung. Nachdem iPhone-Kunden es insbesondere im geschäftlichen Umfeld Apple geglaubt haben, dass ihr Gerät wunderbar mit Exchange zusammenarbeitet, kann es jetzt von einem Tag auf den anderen Tag von der IT begründet ausgesperrt werden, da Apple bewußt vertuscht hat, dass alle iPhones außer dem 3GS den Sicherheitsanforderungen eines Exchange-Umfelds (Verschlüsselung der Daten auf dem Endgerät) nicht unterstützen.
    Ich möchte nicht gerne derjenige sein, der sich in den letzten Jahren für den Einsatz von iPhones in einem Unternehmen stark gemacht hat, um jetzt von allen Kollegen mit fragenden Augen nach dem ROI oder den TCO angesehen zu werden.

    Antworten 
  •  Simón sagte am 16. September 2009:

    Super Sache! Wobei ich auch bezweifle, dass das letzendlich soo viel bringt, eine FB Gruppe… Aber es muss jetzt tatsächlich mal etwas unternommen werden! Die ganze Misere fing jA schon damals mit den Drosselungen an. Dann kamen die (beschissenen) neuen Verträge ( ich musste leider umsteigen) und jetzt die Tethering-Geschichte! Das ist echt zum kotzen! Und ich gebe da nicht nur T-Mobile die Schuld, auch Apple baut da sehr viel Scheiße. Und auch wenn ich ein Apple-Fanboy bin, und dieses Unternehmen wirklich mag, DA haben sie sich wirklich ein paar grobe Fehlentscheidungen geleistet. Ich hab keine Ahnung was ich jetzt noch von Apple und dem iPhone halten soll. Ich nutze mein 3GS sehr intensiv und bin auch jeden Tag aufs neue froh, es zu besitzen, aber SO geht’s nun wirklich nicht! Ich werde in den nächsten Tagen auch eine E-Mail an Apple schreiben und auch mein iPhone jailbreaken (erstens weil ich keine andere Wahl sehe, Tethering zu nutzen und zweitens aus Protest ;)

    Antworten 
  •  @Jam2000 sagte am 16. September 2009:

    RT @Macnotes: iPhone bei T-Mobile: Kunden üben offen Kritik am Vorgehen des Mobilfunkanbieters http://macnot.es/18478

    Antworten 
  •  Husche sagte am 16. September 2009:

    Mal ‘ne ganz naive Frage. Ich habe auch einen alten XL-Vertrag und es hieß immer, dass man mit den Alt-Verträgen über eine Multi-Sim Karte auch Surfen kann (Mutli-Sim in einen UMTS-Chip stecken).
    Ich habe eine Multi-Sim Karte und nutze sie derzeit für mein altes iPhone. Heißt die Sperrung des Tetherings, dass ich das zukünftig nicht mehr kann oder geht das auch noch weiterhin?

    Antworten 
  •  Prolokol sagte am 16. September 2009:

    Hab auch schon erwogen meinen 1. Gen. Vertrag auserordentlich zu kündigen. Ich frage mich aber, ob ich dann mein 3G noch freischalten lassen kann oder auf den Jailbreak+Unlock angewiesen bin. Hat da jemand schon Erfahrungen gemacht?

    Antworten 
  •  kg sagte am 17. September 2009:

    @Husche Das kannst du auch weiterhin, auch mit einem UMTS-Handy, wenn du eines hast. Nur mit dem iPhone wird es nicht gehen.

    @Prolokol nur freischalten lassen hilft momentan nicht (und hängt auch davon ab, wie alt ein iPhone jetzt ist)- wer ein iPhone ohne SIM-lock hat, muss derzeit genauso in die Röhre gucken, es sei denn, er jailbreakt.

    Antworten 
  •  Last Moruk sagte am 17. September 2009:

    Ich bin so angekotz wegen dieser Geschichte.
    Eins ist klar keine Unterstützung von mir.
    Steve Jobs kann nächstes mal seine Leber selber bezahlen lassen von der Telekom. Wenn die noch Geld haben. Von mir bekommt ihr kein
    Cent mehr

    Antworten 
  •  @zaros17 sagte am 9. Oktober 2009:

    iPhone bei T-Mobile: Kunden üben offen Kritik am Vorgehen des Mobilfunkanbieters: http://macnot.es/18478

    Antworten 
  •  @mobil_tipps sagte am 9. Oktober 2009:

    RT @zaros17 iPhone bei T-Mobile: Kunden üben offen Kritik am Vorgehen des Mobilfunkanbieters: http://macnot.es/18478

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de