MACNOTES

Veröffentlicht am  18.09.09, 13:09 Uhr von  

China: iPhone-Rivale noch vor dem iPhone auf dem Markt?

iPhone 3GWährend der Verkaufsstart des iPhone in der Volksrepublik China noch auf sich warten lässt, hat der größte Mobilfunkbetreiber der Welt, China Mobile, bereits einen Rivalen zu Apples Smartphone angekündigt – das OPhone. Im Gegensatz zu regelmäßig erscheinenden Billig-iPhone-Klonen handelt es sich dabei um ein hochwertiges Konkurrenzprodukt.

Nachdem die Verhandlungen zwischen Apple und Chinas zweitgrößtem Provider China Unicom nach langen Spekulationen letzten Monat zum Abschluss gekommen sind und zurzeit die iPhone-Endgeräte modifiziert werden, um den rechtlichen Bestimmungen des chinesischen Mobilfunks gerecht zu werden, hat China Mobile – mit fast 500 Millionen Kunden größter Netzbetreiber der Welt im mit über 700 Millionen Endkunden größten Mobilfunkmarkt der Welt – die Zeit genutzt und einen Konkurrenten entwickelt.

Das OPhone vom hier eher durch Notebooks bekannten Elektronikkonzern Lenovo funkt dabei in China Mobiles eigenem Netzstandard TD-SCDMA. Der Standard wurde Anfang des Jahrzehnts entwickelt und überzeugt weniger durch rasante Geschwindigkeit (Down- und Upstream ähneln den Werten der ersten Ausbaustufe von HSDPA mit etwa 2,8Mbit/s und 384kBit/s), sondern durch die bedarfsorientierte Verteilung von mehreren Timeslots in der Netzarchitektur. So kann während der Übertragung von Daten die Stabilität der Übertragungsgeschwindigkeit besser gewährleistet werden.
Das iPhone unterstützt diesen Standard nicht, was auch als Grund für den Vertagsabschluss mit China Unicom angeführt wird. Darüber hinaus herrschen in China andere Richtlinien für WLAN-Unterstützung von Smartphones, weswegen das iPhone ohne WiFi-Modul ausgeliefert wird.

Zwar sind über das OPhone noch keine ausführlichen Details bekannt, es soll aber ein 3,5-Zoll Touchscreen besitzen und mit 8 oder 16GB Speicherplatz erhältlich und bereits ab Oktober über China Mobile zu beziehen sein. Die Produktionskosten sollen über 200€ betragen. Wie auch hierzulande soll der Kaufpreis je nach gebuchtem Tarif variieren. Der Präsident der Forschungsabteilung von China Mobile setzt dem neuen Gerät dabei hohe Ziele: Innerhalb von drei bis fünf Jahren soll das OPhone 50% des chinesischen Smartphone-Markts eingenommen haben.

Der Erscheinungstermin des OPhone macht die Angelegenheit dabei äußerst spannend: Apple hat mit dem iPhone bisher weltweit beeindruckende Marktanteile erobert, China Mobile will mit dem OPhone hoch hinaus. Und während letzteres ab Oktober in den Läden stehen soll, hat auch Apple angekündigt, das iPhone in China ab dem “vierten Quartal 2009″ anzubieten. Ein gleichzeitiger Verkaufsstart wird zeigen, wer im Land des Lächelns das Rennen macht.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 10 Kommentar(e) bisher

  •  @iteliup sagte am 18. September 2009:

    China: iPhone-Rivale noch vor dem iPhone auf dem Markt? http://macnot.es/18650 (via @Macnotes)

    Antworten 
  •  @maxdzellmer sagte am 18. September 2009:

    RT @Macnotes: China: iPhone-Rivale noch vor dem iPhone auf dem Markt? http://macnot.es/18650

    Antworten 
  •  zentis sagte am 18. September 2009:

    oPhone klingt auch nicht schlecht.

    Antworten 
  •  @iphonenews_de sagte am 18. September 2009:

    China: iPhone-Rivale noch vor dem iPhone auf dem Markt?: http://macnot.es/18650

    Antworten 
  •  ophone ? tsssss sagte am 18. September 2009:

    Wird bestimmt wieder eine Kopie vom IPhone sein die aber noch lange nicht an das Original ran kommt. Das IPhone ist und bleibt erst mal das beste vom besten

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 18. September 2009:

    RT @Macnotes China: iPhone-Rivale noch vor dem iPhone auf dem Markt? http://macnot.es/18650

    Antworten 
  •  zentis sagte am 18. September 2009:

    Na ja die chinesen werden wohl am besten wissen, was chinesen wollen- und wenn dann das oPhone besser auf den Kunden “abgestimmt” ist als das iPhone – dann könnte das mit den 50% sicher was werden.

    700.000.000 potentielle Kunden- schon krass!

    Antworten 
  •  rj sagte am 18. September 2009:

    Mich haben an sich die Produktionskosten am meisten überrascht – das ist mehr als die Fertigungskosten des iPhone 3GS und an sich hätte ich für ein Gerät für den chinesischen Massenmarkt eher deutlich weniger erwartet. Klar, kommt zum guten Teil drauf an was an Software und Intelligenz drinsteckt, aber da soll scheingbar wirklich geklotzt werden, und das ist auf einem markt wie dem chinesischen zumindest mal wirklich mutig, imo…

    Antworten 
  •  @SvenPohl sagte am 18. September 2009:

    China: iPhone-Rivale noch vor dem iPhone auf dem Markt?: http://macnot.es/18650

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 18. September 2009:

    das iphone waere “das beste vom besten” wenn es eine ordentliche batterie haette, so bleibt es nur ein phone was mittags um 15h in ruhestand geht.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de